Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die Abstimmung für das Gebäude des Jahres 2018 ist geöffnet! Abstimmungsende ist am 15. November 2018. Bitte gebt bis dahin Eure Stimme ab.

  • Aarau

    zeitlos - - Schweiz

    Beitrag

    Denkmalschutz und Dämmbeton - Wohn- und Geschäftshaus in Aarau Zitat: „Das neue Wohn- und Geschäftshaus des Schweizer Architekturbüros Gautschi Lenzin Schenker in Aarau ist Teil eines denkmalgeschützten Ensembles aus drei Bestandsgebäuden – und ersetzt ein zuvor an gleicher Stelle befindliches Haus, das sich nach Angabe der Planer sowohl in einem bautechnisch schlechten Zustand befand als auch die historische Struktur des Ensembles verunklarte. “ Quelle: baunetz.de/meldungen/Meldungen…z.de/meldu…

  • Zitat: „Two restoration projects are raising fears that the idea of ‘tradition’ is being hijacked “ Quelle: theguardian.com/artanddesign/2…y-in-the-remaking-germany

  • @'Wissen.de Vielleicht sollten im Aufruf zur Wahl des Gebäudes seitens der Zuständigen im Verein das zukünftig konsequenterweise gleich auch so formuliert werden, wenn an Rekonstruktionen eher nicht gedacht ist, bevor Vorschläge eingereicht werden und nicht erst kurz oder nach Ablauf der Vorschlagsfrist. Etwas verwirrend das ganze Prozedere...

  • @Mündener Großes Kompliment für deine Kunst; die Zeichnungen sind eine Augenweide. Karl Gruber kam auch mir sofort in den Sinn. Dass sich der Fokus bei Deinen Zeichnungen auf Süddeutschland richtet, macht es für mich noch attraktiver. Vielleicht hast Du bei zukünftigen Projekten einmal Muße das alte Villingen ins Visier zu nehmen? Merian scheint die Stadt zumindest nicht aus eigener Betrachtung gekannt zu haben, wenn man dessen Stich hierzu untersucht: vintage-maps.com/de/antike-lan…llingen-schw…

  • Quartier VI - Patrizia Immobilien AG (im Bau)

    zeitlos - - Dresden

    Beitrag

    Umgekehrt wird ein Schuh daraus: Erfreulicherweise wurde die Fassade teilrekonstruiert und nicht auch noch Opfer der vorausgehenden Fehlentscheidungen. Was wäre unter den gegebenen Bedingungen die Alternative? Ein weiterer modisch-abstrahierender Fassadismus wie sie das Gebäude hin zum Kulturpalast zeigt. Davon besitzt der Neumarkt inzwischen ausreichend und wird zum Leidwesen des Ensembles auch noch weitere erhalten. Die Rekonstruktion der Fassade hier und an anderen Stellen geben dem Neumarkt …

  • Der Neumarkt Dresden II

    zeitlos - - Dresden

    Beitrag

    Macht, Mosaik und Geschmack helfen in der Argumentation der Bepflasterung des Neumarkts nicht weiter, allenfalls die Machart. Das Stichwort heißt genius loci.

  • Der Neumarkt Dresden II

    zeitlos - - Dresden

    Beitrag

    Ich bin froh, dass auf dem Neumarkt dieser gekünstelte unruhige Flickenteppich in provininziell-modischer Machart auf diesen Bereich beschränkt bleibt. Das "Einheitsgrau" des Großpflasters in seiner homogenen, nicht monotonen Struktur wirkt auf mich absolut überzeugend, authentisch und passend. Übrigens, eine steinerne Qualität, die Frankfurts wiederaufgebautes Altstadtareal nicht aufweisen kann.

  • Aktueller Zustand: schwarzwaelder-bote.de/media.m…2e3a6b62.original1024.jpg Geplant und abgesegnet: schwarzwaelder-bote.de/media.m…1cced4f6.original1024.jpg Zitat: „Dabei ist Geschmack bekanntlich keine Frage, worüber man streiten kann. Vielmehr entspringt er einem fundierten Wissen um die Formen und Materialien, aber auch um die Geschichte, die Atmosphäre und das Lebensgefühl einer Örtlichkeit – den berühmten Genius Loci – den Geist eines Ortes. Ihn bemühte Architekt Dietrich Hopf bei der Vorst…

  • Basel (BS) (Galerie)

    zeitlos - - Schweiz

    Beitrag

    Da neulich im Forum nach den Unterschieden zwischen Basel und Bern gefragt wurde, verweise ich ergänzend auf diese schöne Bildersammlung der Kulturgüter von Grossbasel: wikiwand.com/de/Liste_der_Kult…Basel/Altstadt_Grossbasel

  • Zitat: „"Zum Denkmal gehört auch der Verfall" habe sich das Denkmalamt zu einer möglichen Sanierung geäußert. Ausbesserungsarbeiten mit neuen Elementen, wie sie in diesem Fall wohl notwendig wären, entsprächen nicht den Denkmaleigenschaften, so die Meinung der Denkmalschützer... ...nach dieser neuerlichen Einschätzung des Denkmalamtes wird das Kleinod nun wohl endgültig dem Verfall Preis gegeben. “ Quelle: schwarzwaelder-bote.de/inhalt.…e7-9c4c-ede40d818614.html Sollte der Denkmalschutz ursprüng…

  • Die tendenziöse Berichterstattung von polemischem Charakter zum Wiederaufbau der Frankfurter Altstadt hat infolge der Brandstiftung innerhalb der Architekturszene durch Stephan Trüby und den Zeitungsartikeln aus der Zeit sowie der taz einen neuen Tiefpunkt erreicht, mit der Unterstützernde von traditioneller Architektur in Sippenhaft genommen und verleumdet werden. Im Architekturmagazin 'Baumeister' schreibt Phillipp Krüpe* zur Altstadt 2.0: baumeister.de/40244-2/

  • St. Goar und Burg Rheinfels

    zeitlos - - Rheinland-Pfalz

    Beitrag

    Das hier genannte Hotel mag sich für manchen noch zurückhaltend einfügen beispielsweise gegenüber der Kautzenburg in Bad Kreuznach: upload.wikimedia.org/wikipedia…_Kauzenburg_2010_6875.jpg. Dennoch erscheinen die mir bekannten Lösungen für Gastronomie, die zur Unterhaltung der Ruinen einen Beitrag leisten können, in dieser Form (!) das Gesamtbild der Anlagen zu stören.

  • Ein ansprechendes Umfeld für den drittgrößten gotischen Kirchenbau Baden-Württembergs - Fehlanzeige: upload.wikimedia.org/wikipedia…7/79/Salem_Münster_02.jpg

  • Quelle: kollektive.suedkurier.de/20180…/HBTJO_KOLL_10_220918.pdf Fast erdrückt wird das schmale Denkmal der ehemaligen Glaserei in Villingens Rosengasse (ehemalige Wirtschaftsgasse parallel zu und zwischen Niederer Straße und Färberstraße) von seinem völlig überdimensionierten rechten Nachbar aus den frühen 2000er Jahren und zeigt dem Betrachtenden zugleich wie das traditionelle Erscheinungsbild sowie die geschichtliche Aussagekraft einer alten Stadt durch eine fehlgeleitete Stadtbaupolitik verw…

  • Römerberg Ostzeile bzw. Samstagsberg

    zeitlos - - Frankfurt am Main

    Beitrag

    Wahrlich "Glück gehabt", dass dieser Krug oder sollte ich Bembel sagen, final am Römerberg vorüberging: scontent.fdtm2-1.fna.fbcdn.net…4817bd13ddd1b&oe=5C1F6FB2 Mich erinnern diese gestapelten Wohnkisten, wie sie ernsthaft an dieser Stelle vorgesehen waren, an die gegenwärtige Tristesse eines Stuttgarter Marktplatzes.

  • Bern (BE) (Galerie)

    zeitlos - - Schweiz

    Beitrag

    In dem Fall empfehle ich zur Differenzierung einen Blick in die entsprechende Galerie: Basel (BS) (Galerie)

  • Die neue Altstadt von Frankfurt am Main Philipp Sturm befragt nach seiner Meinung, ob der Wiederaufbau gelungen sei?: Zitat: „Ganz klar der städtebauliche Aspekt. Wie da neue alte Wegebeziehungen entstanden sind, wie Verbindungen geschaffen wurden, das funktioniert schon weitaus besser als beim Technischen Rathaus. Die unweit gelegene Saalgasse mit ihren postmodernen Bauten zeigt übrigens, dass sich so ein historischer Stadtgrundriss auch mit zeitgenössischer Architektur füllen lässt. Dafür muss…

  • Domplatz

    zeitlos - - Frankfurt am Main

    Beitrag

    Architektenwettbewerb: Neues Raumgefühl am Domplatz: Brunnen soll das Areal verschönern Zitat: „Bis 2020 soll der Domplatz umgestaltet werden. Dafür nimmt die Stadt bis zu vier Millionen Euro in die Hand, wie Planungsdezernent Mike Josef (SPD) erklärte. Der Siegerentwurf eines Architektenwettbewerbs für die Neugestaltung des Domplatzes stammt aus Berlin. “ Quelle: fnp.de/lokales/frankfurt/Neues…rschoenern;art675,3105644

  • 35. Hohenheimer Gespräch

    zeitlos - - BW / Reg.bez. Stuttgart

    Beitrag

    Passend zu obiger Stellungnahme legt die Architektenkammer nun nach. Das "35. Hohenheimer Gespräch" ist hier willkommener Anlass zur Selbstvergewisserung und ideales Podium zur Indoktrination der abstrakten Lehre im Architekturbetrieb für junge Architekt*inn*en und solche im Praktikum (AIP -> nach Hochschulabschluss darf die geschützte Berufsbezeichnung Architekt*in erst nach Anmeldung in der Architektenkammer und einer zweijährigen Phase im Praktikum getragen werden). Die Moderation übernimmt i…

  • Unter dem Titel "Baukultur geht uns alle an!" echauffieren sich Michael Ragaller Vorsitzender BDA Kreisgruppe Stuttgart/Mittlerer Neckar Thomas Herrmann, Sprecher der FÜNF Stuttgarter Kammergruppen in einer Stellungnahme des BDA Stuttgart und der FÜNF Stuttgarter Kammergruppen der Architektenkammer Baden-Württemberg zu den jüngsten Entwicklungen in der Landeshauptstadt. Zitat: „Dieses Miteinander würde durch eine Diskussion um Entscheidungshoheiten verloren gehen. Es wäre mehr als bedauerlich, w…