Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 870.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von Suebicus: „Der Bergfried der Burg Oberhohenberg war übrigens auch oktogonal, über das erhaltene Fundament erstreckt sich heute eine Stahlplattform: “ Somit ist er auch der höchstgelegene Bergfried der Schwäbischen Alb. Den Achteckturm hatte ich gar nicht mehr im Gedächtnis; bei meinem Besuch 2010 war er allerdings auch noch nicht ausgegraben. Zitat von Suebicus: „schwaebische.de/landkreis/land…nwart-_arid,10016949.html “ Dort steht: "Der teilweise unter archäologischer Begleitung freig…

  • Zitat von Tübinger: „dass Burgen mit einem regelmäßigen achteckigen Grundriss zwar selten sind, aber doch häufiger als nur zweimal vorkommen. “ Zitat von Mündener: „Interessant ist auch, dass auch das Kilchberger Schloss ein Bau der Stauferzeit zu sein scheint, womit es sehr wahrscheinlich ist, dass auch die Egisheimer Burg aus dieser Zeit stammt, “ Zufällig mir soeben unter die Augen gekommen: Die Holsterburg "ist eine 1191 erbaute und 1294 zerstörte abgegangene Niederungsburg südöstlich von Wa…

  • Wirklich eine sehr schöne Zeichnung! Sie erinnert mich auf angenehme Weise an die Stadtansichten Merians. SchortschiBähr hat nicht Unrecht; in vielen Publikationen habe ich schon Zeichnungen aller Art gesehen, die sehr viel schlechter waren. Zitat von Mündener: „Aber wo sonst, außer in Egisheim, und beim Castel del Monte, gibt es auch eine achteckige Burg “ Du meintest das vermutlich als Scherz, aber damit das Publikum keine falschen Ideen mitnimmt, sei bemerkt, dass Burgen mit einem regelmäßige…

  • Zitat von Franka: „Ich kenne Herrn Professor Trüby nicht, meine Reko-Freunde kennen ihn nicht, niemand kennt ihn. “ Vielleicht meinst Du das ironisch. Falls Du ihn wirklich nicht kennst: Schau Dir mal im Keller (falls er noch irgendwo archiviert ist) die einschlägige Diskussion im April an. (Hier hatte ich den Strang verlinkt, vielleicht kommst Du noch ran: stadtbild-deutschland.org/foru…&postID=292085#post292085) Aus Trübys Umfeld wurde übrigens auch der Verein direkt angegriffen: baunetz.de/me…

  • Interview mit Stephan Trüby in der TAZ: taz.de/Stephan-Trueby-ueber-Architekturpolitik/!5524507/ Wo er hinschlägt, wächst kein Gras mehr: "Ich habe in den letzten Monaten systematisch die Architekturberichterstattung von rechten Medienplattformen analysiert. Und da wird deutlich, dass sich die Rekonstruktionsarchitektur in Deutschland zu einem Schlüsselmedium der autoritären, völkischen und geschichtsrevisionistischen Rechten entwickelt hat." "enthemmter Hass hinter der vermeintlich bürgerlichen…

  • Zitat von Stuegert: „Wann vor 1945 die Aufnahme entstand weiß ich leider nicht. “ Das Alte Schloss zeigt schon den Zustand nach dem Brand im Dezember 1931. Der Wiederaufbau begann ca. 1933 und war bis zur erneuten Zerstörung 1943/44 noch nicht beendet. Also dürfte die Aufnahme wohl aus den späten 30er Jahren stammen.

  • Wo war's / wo ist's?

    Tübinger - - Aktuelles und Allgemeines

    Beitrag

    @Zeno: Saubere Arbeit! @Moderator: Gehört in den Strang Wo war's / wo ist's? (Edit: Ist geschehen)

  • Das Schloss in Neuneck (Gmde. Glatten, Lkr. Freudenstadt) Wenn man sich mit den Burgen und Schlössern am östlichen Rande des mittleren Scharzwaldes beschäftigt, stößt man immer wieder auf die Adelsfamilie Neuneck. Die spärlichen, doch hübschen Überreste ihres Stammsitzes findet man im Tal der Glatt, 9 km südöstlich von Freudenstadt, im Dörfchen Neuneck. Blick von Westen auf den Ort. Links unten das Schloss. neuneck11280x85321j3g.jpg Das Schloss bestand aus zwei Teilen. Das ältere Obere Schloss b…

  • Stuttgart

    Tübinger - - BW / Reg.bez. Stuttgart

    Beitrag

    In Stuttgart-Degerloch sollen zwei nebeneinander liegende Bauten aus dem 19. Jahrhundert abgerissen werden, nämlich die Große Falterstraße 18 und 20. Die Nr. 20 ist ein ehemaliges Schulhaus. Beide Gebäude gehören der Stadt. stuttgarter-nachrichten.de/inh…f0-a0ed-eda189efabbe.html Das Areal aus der Luft: binged.it/2JHDvzP Ein Schmankerl aus obigem Artikel: "Dass die Stadt das Gebäude abreißen will, hat die Bewohnerin der Großen Falterstraße 20 vor allem aus einem Grund überrascht: "Bisher hat man…

  • Auf dem rechten Schild steht vermutlich "Tragfähigkeit". Das linke Schild ist schwieriger zu lesen. Weitere Bilder vom Bau der Brücke sind hier zu sehen: relicfinder.info/forum/viewtopic.php?f=9&t=1574&start=0 Dort ist ein Bild mit der Unterschrift "Ansprache Sr. Exzellenz F. M. L. von Hefelle"; d. i. der k.u.k. Feldmarschalleutnant Georg Hefelle von Nagykárolyfalva. Bilde ich es mir nur ein oder steht auf dem linken Schild "Hefelle-Brücke"? Hefelle wurde übrigens erst im November 1914 zum Feldm…

  • Hettingen

    Tübinger - - BW / Reg.bez. Tübingen

    Beitrag

    Zitat von Wangener: „Ein schönes Fachwerkhaus in zentraler Lage ist bei einem Brand beschädigt worden und wird momentan abgerissen: swp.de/suedwesten/staedte/heid…ein-gesicht-25497443.html “ Der Link geht nach Heidenheim. Hier ist der richtige Artikel: schwaebische.de/landkreis/land…issen-_arid,10878658.html Fiese Pointe: "Große Hoffnungen hatte die Stadt für das Gebäude gehegt. Just in diesen Tagen hätte sie das Fachwerkhaus an einen Investor verkaufen wollen. Der hätte die beiden Wohnungen san…

  • Aus diesem Photo (selbiges wie oben, aber größer) sieht es so aus, als habe die Brandschutzwand zum Nachbarhaus gehört: sg-hausgeschichten.ch/frankfurt/akgoldwkellner.jpg

  • Die schönen Bilder von Fachwerkliebhaber mussten aus urheberrechtlichen Gründen leider entfernt werden. Dadurch hängen etliche Folgebeiträge jetzt in der Luft. Sorry.

  • Warum wird eine 7 Jahre alte Debatte wieder aufgewärmt?

  • Bamberg

    Tübinger - - BY / Reg.bez. Oberfranken

    Beitrag

    Der Täter soll ein Lette sein: infranken.de/regional/bamberg/…eld-machen;art212,3378492 Eine weitergehende Diskussion über den Täter und seine Motive wäre in diesem Strang off topic.

  • Aus gegebenem Anlass weise ich noch einmal darauf hin, dass es für die politische Diskussion einen eigenen Strang gibt.

  • Kein Beitrag wurde gelöscht. Die Diskussion hatte sich vom Thema dieses Stranges immer weiter entfernt und wurde in den dafür bestimmten Strang verschoben. Für solche Aufräumarbeiten sind Moderatoren nun einmal da.

  • Die politische Diskussion ist in den Keller gewandert.

  • Der Name des Geschäftes ist wohl "Ranze"; es könnte ein Florist gewesen sein. Daneben firmiert ein Schlossermeister. In einem Wiesbadener Adressbuch der 30er Jahre würdest Du mit einigem Blättern wohl fündig werden.

  • Das Schleglerschloss und das Graevenitz’sche Schloss in Heimsheim (Enzkreis) Die Familie von Gemmingen erbaute das Schleglerschloss 1415 in Heimsheim, 20 km westlich von Stuttgart. Zusammen mit dem 1730 errichteten Graevenitz'schen Schloss steht es an der höchsten Stelle der ehemaligen Altstadt von Heimsheim. Von Westen img_29402560x1707daphd.jpg Von Südosten. Die einst wohl recht pittoreske Altstadt wurde kurz vor Kriegsende bei einem Luftangriff gründlich zerstört. Die Kirche brannte aus, doch…