Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Braunau am Inn

    Weingeist - - Österreich

    Beitrag

    In Braunau hat das alles angefangen, dort steht das Haus noch und man glaubt, mit dem Abriß seien alle Probleme beseitigt. In Berlin hat das aufgehört, auch dort glaubte man, in einem politisch korrekten System, mit der Sprengung alle Probleme beseitigen zu können. Die Kosten in Österreich wird auf jeden Fall der Steuerzahler tragen. Das trifft bzw. traf in analoger Weise auch für Deutschland zu, nur mit dem Unterschied, daß man in Berlin vor 10 Jahren (natürlich auch auf Kosten des Steuerzahler…

  • An die Farbgebung wird man sich möglicherweise erst noch gewöhnen müssen, da wir auf dem NM sowieso schon ein Übermaß an Grau haben. Hinzu kommt die Frage nach der authentischen Farbgebung des 18. Jhd., wodurch man durch die Canaletto´s eine gewisse Vorstellung hat. Keine einzige der Haase-Fassaden, die in den letzten Jahren rekonstruiert wurden, bewegt sich nahe am Original. Fassaden in Bautzen und Görlitz, die dem Wesen nach verwandt sind und eine solche Farbgebung besitzen, vermitteln eher da…

  • Braunau am Inn

    Weingeist - - Österreich

    Beitrag

    Der Blick auf die Geschichte zeigt uns immer wieder, daß politische Systeme, die ihre Vorstellungen vom Umgang mit einem bestimmten Gebäude mit dessen Abriß beantworteten, sich nicht halten konnten. Dies ist den Jahren zwischen 1933-45 eigen, der DDR, der Sowjetunion etc. etc. Die Problematik des Enteignens findet sich ansonsten wieder in den genannten 12 Jahren, womit man sich bei einem Abriß auf diegleiche Ebene stellen würde. Offensichtlich sind manche Fragestellungen über den Umgang mit eine…

  • Das Beutler´sche Haus dürfte wohl die letzte Fassade von Haase gewesen sein, die rekonstruiert wird. Sie hat im Vergleich mit seinen anderen rekonstruierten Fassaden die größte Achsenzahl und damit auch die breiteste Fassade von allen anderen. Sie ist für den NM hochwichtig - weitere Bilder von ihr werden sehr verheißungsvoll sein.

  • Der Neumarkt Dresden II

    Weingeist - - Dresden

    Beitrag

    Zitat von Chris1988: „Hier eine aktuelle Luftaufnahme vom Neumarkt “ Mensch aber auch, habt ihr hohe Webcams...

  • Der Jüdenhof hat bereits jetzt eine Strahlkraft entwickelt, die ihresgleichen sucht. Vermutlich gibt es am ganzen NM kein weiteres Haus mit einer solchen Dominanz und Strahlkraft wie das Dinglingerhaus, das seinesgleichen wahrlich nicht hat. Wenn man es klug angeht, kann dieser Platz zwischen dem Zwinger, der Frauenkirche und dem Kurländer Platz die eigentliche Herzmitte Dresdens werden. Einfach grandios!

  • Zerbst/Anhalt - Schloss Zerbst

    Weingeist - - Sachsen-Anhalt

    Beitrag

    Es ist immer wieder eine Freude, Neuigkeiten über die Fortschritte beim Schloss zu hören und zu lesen. Ganz herzlichen Dank an alle dafür.

  • Zitat von Kaoru: „Der Wiederaufbau von Breslau und Danzig sind aber auch wirklich ärgerlich, da kann man sich als Deutscher garnicht richtig drüber freuen “ Queen Victoria regiert nicht mehr, das Empire ist passe´, in Königsberg, Breslau und Danzig regieren wir nicht mehr, Preußen ist auch passe´. Zu sehr in Ex-Staatsgebieten an Ex-Städten mit Ex-Stadtbildern festhalten sollte man sich abgewöhnen, es sei denn, man wird sehr reich, zieht nach dort um und baut nach Herzenslust. Es kann sein, daß d…

  • Vielleicht ist die Zeit noch viel zu unausgereift, um etwas konkretere Entwicklungen zu erhoffen. Vieles scheint im Moment als festgefahren, konstant, eingefahren und Veränderungsträge. Die Möglichkeit, in Zukunft dort das touristische Potential viel weiter auszubauen, ist vorhanden, aber das wird Arbeit und Aufwand erfordern. Zur Zeit gibt es nicht besonders viele Gründe, um dorthin zu reisen. Das muß aber nicht immer so bleiben. Die wirtschaftliche Lage dürfte es wohl nur erlauben, in kleinere…

  • Bei einer aufrichtigen Beschäftigung mit der Geschichte kann eine Beantwortung der gestellten Fragen schon nur als wenig hilfreich erscheinen. Die Frage nach den rechtmäßigen Besitzverhältnissen der Grundstücke sollte sich gar nicht erst stellen, da sich diese bei einer Beschäftigung mit der Geschichte von selbst beantwortet. Da nicht alle Fragen, die hier gestellt werden, die Vollendung des Neumarkts beschleunigen, ist es von Vorteil, sie erst gar nicht zu stellen.

  • Quartier III/2 - CG-Gruppe (in Planung)

    Weingeist - - Dresden

    Beitrag

    Zitat von bilderbuch: „Meiner Meinung nach sollten Entwürfe unter Bezugnahme auf ihr jeweiliges Umfeld entwickelt werden. In dieser Hinsicht kann ich es in keinster Weise nachvollziehen, dass dieser dem Neumarkt in keinster Weise gerecht werdende Bau zur Ausführung kommen soll. “ Die Fassade wurde in Anlehnung an die Fassade des Palais Riesch entwickelt und führt die alte gewachsene und wieder erarbeitete Dresdner- Sächsische Bautradition in die Moderne fort. Sie wurde sehr sensibel auf das Umfe…

  • Zitat von Armin: „der das alte Dresden ja noch sah und auch nie vergessen konnte “ Mit 80 Jahren kann man ja auch schonmal was vergessen.

  • Oktavian, nicht ärgern darüber. Hier herrscht offensichtlich eine Devise, die auch in fast allen anderen Strängen greift, und diese Devise heißt: "Und es soll an Österreichs Wesen Deutschland noch einmal genesen." Wenn man das erst einmal gerafft hat, lebt sich´s schon viel leichter, auch wenn aus den Tiefen der Karpaten regelmäßig ein Geräusch herauskommt, als wie wenn man auf der tiefsten Saite vom Violon herumschrubbt.

  • Hier zeigt sich wieder einmal die Problematik mit der Schwierigkeit, die optimale Farbgebung mit den Gegebenheiten des Nachbars zu vereinen. Ein Aufgreifen der Farbe Gelb, wie es der Nachbar hat, ergibt keine wirkliche Harmonie. Dieses Jugendstilhaus in einem Gelbton zu streichen, dürfte daher auch ein deutlicher Stilbruch sein. Wenn man den Blick auf die Fassade links davon richtet, würde die vorgeschlagene Farbgebung nach dem Vorbild von Chateau Blois die beste Lösung sein, da sie die Farbe de…

  • Zittau

    Weingeist - - Sachsen

    Beitrag

    Das ist eine Nachricht, die man nicht alleine nur mit großer Freude, sondern auch mit einer tiefen Dankbarkeit wahrnimmt. Diese Dankbarkeit darf vor allem den Menschen gelten, die sich für den Erhalt dieses Gebäudes eingesetzt haben und seine Bedeutung schon von Anfang an erkannt haben. Die geographische Lage mag ein Grund sein, warum Zittau leider nicht im Einzugsbereich großer Touristenströme liegt. Dennoch hat das Herzstück der Stadt das Potential, mittelfristig als ein eigenständiges und kos…

  • Die faz zeigt wieder einmal ihr Talent, Wortkonstrukte in einer solch abstrusen Masse aufzubauschen, daß es fast nicht mehr möglich ist, zu erkennen, um was es eigentlich geht. Der Leser wird wieder einmal Opfer einer ganz typischen Tendenz unserer Zeit: Mittelmäßiges wird in Sintfluten von Verbalgeschwalle und Werbeverkaufssendung-Marktschreiergesülze als etwas theatralisch nie dagewesen hochstehendes angeboten, das dem Vergleich aber nicht standhalten kann. Fabriziere Schrott und mache ungeheu…

  • Vielen Dank an Heimdall. Anbei einen Textauszug aus meinen bisher unveröffentlichten 200 Reserveseiten zur Peterskirche: Peterskirche Vom jenseitigen Rheinufer aus gesehen bilden das Schloß, das Deutschhaus, das Zeughaus und die Peterskirche mit ihren markanten Zwiebeltürmen ein bedeutendes Gegenstück zum stadtbildprägenden Dom und ergeben gemeinsam mit der Palastfassade des Deutschhauses ein prachtvolles und dabei heiter-festliches barockes Raumbild. Ursprünglich befand sich weit nördlich der S…

  • Zitat von ursus carpaticus: „Hier Bilder von der maßgeblichsten "ostdeutschen Stadt", die es je gegeben hat: “ Diese "ostdeutsche Stadt" wird sich zumindest hier in diesem Strang keinem Bundesland zuordnen lassen. Das weißt du genau, Ursus, und daher ist dein Abschweifen zumindest hier in diesem Strang nicht unbedingt der richtige Ort dafür. Breslau ist hier schon vertreten. Zunächst einmal heißen wir unseren neuen User Donat bei uns willkommen, , dann gehen wir einen trinken , danach finden sic…

  • Dem Entwurf lastet man an, daß die Risalite etwas angedeutet ausschwingen und trägt ihm nach, daß so etwas nicht Dresdentypisch ist. Beim Dinglingerhaus isses dann wieder ganz normal...

  • Zitat von Wissen.de: „Gewonnen hat das Büro Nöfer. In Berlin mag das ja eine Aufwertung sein. Für den Neumarkt ist es doch eine Enttäuschung. “ Bei dem Abwägen aller bisherigen Entwicklungen ist das zweifellos das beste, was passieren konnte. Die Entwürfe vom Büro Nöfer gehören zweifellos mit zum besten, was aktuell gebaut wird. Die Einschätzung, sie seien für Berlin eine Aufwertung, für Dresden aber eine Enttäuschung, kann ich unmöglich teilen. Bei dem, was aktuell in Dresden gebaut wird, kann …