Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Potsdam und seine historische Mitte

    Konstantindegeer - - Potsdam

    Beitrag

    Zitat von Meister Lampe: „Ich finde das diese Uhrzeit schon sehr wichtig ist, denn lange wurde um die Fachhochschule gestritten und es war zwischendurch für keinen klar ob das Gebäude nicht doch stehen bleibt. “ Bitte? Der Beschluß zum Abbruch ist mit den Stimmen von Linkspartei, SPD, CDU, FDP, Grünen und Bürgerbündnis (95 % der SVV) gefällt worden und in 2017 und 2018 bestätigt worden. Man muss schon in einer sehr eigenen Welt oder wirklich weit weg leben um zu zu behaupten es sei "zwischendurc…

  • Potsdam und seine historische Mitte

    Konstantindegeer - - Potsdam

    Beitrag

    Als wenn die Uhrzeit beim Abbruch des Lehrerbildungsinstituts irgendeine Rolle spielte. Ihr habt alle zuwenig zu tun, oder?

  • Potsdamer Stadtschloss

    Konstantindegeer - - Potsdam

    Beitrag

    Ja, wirklich. Die Skulpturen mit ihrer Plinthe an der Standplatte zu verankern ist angesichts von 700 kg Eigengewicht überflüssig. Es ergäbe sich auch keine erhöhte Festigkeit bei Wind, da im Zweifel die Figur mit Standplatte kippt. Deshalb werden Attikafiguren mit Rückenankern im Gebäude gesichert. Das hat seit 350 Jahren gut gehalten. So sehen das auch die Statiker. Und die Standplatten waren so, wie sie jetzt sind.

  • Potsdam und seine historische Mitte

    Konstantindegeer - - Potsdam

    Beitrag

    Die Frage ob vorgeblendete Fassade nun "Disneyland" oder nicht sind eine ideokigische Frage die gänzlich uninteressant ist. Die meisten Häuser bekommen im Verlauf ihrer Existenz neue Fassaden; auch ein frischer Putz ist letztendlich eine "vorgeblendete" neue Fassade. Das zeigt das Ideologische an der Debatte. Die Frage, die sich hier stellt, ist doch eine andere. Es geht um eine Fassung des Platzes "Alter Markt", also um die Platzwände. Die DDR-Bauten mit ihrem Abstandsgrün treten gegenüber dem …

  • Potsdam und seine historische Mitte

    Konstantindegeer - - Potsdam

    Beitrag

    Gutes Beispiel. Zumal in Potsdam das Leitbautenkonzept stets die Ecke rekonstruiert und die zwischen den Ecken liegenden Bauten der zeitgenössichen Architektur überläßt. In der Regel ein robuster Rahmen.

  • Potsdam und seine historische Mitte

    Konstantindegeer - - Potsdam

    Beitrag

    Dem Platz Richtung Nordost wieder eine Fassung zu geben wird sehr schwer. altermarktblicknachnozacak.jpg

  • Potsdam und seine historische Mitte

    Konstantindegeer - - Potsdam

    Beitrag

    Herkules schaut auf sein zerstörerisches Werk... 2018-08-1412.43.35-14bfxd.jpg

  • Potsdam und seine historische Mitte

    Konstantindegeer - - Potsdam

    Beitrag

    Musste sein.

  • Quartier Barberini und Alte Fahrt

    Konstantindegeer - - Potsdam

    Beitrag

    Der Platz schliesst sich.

  • Potsdam und seine historische Mitte

    Konstantindegeer - - Potsdam

    Beitrag

    Gähn. Immer die gleiche Leier. Natürlich sind das AUCH Ostalgiker, aber ebensoviele Gegner einer an dem historischen Stadtgrundriss orientierten Umgestaltung, die sich hinter der Nachkriegsmoderne verstecken. Es wäre falsch, dies nur mit Altkadern erklären zu wollen. Nun ist die FH weg und das Stadtschloß steht. Alle Beteiligten sind gut beraten sich nun zusammenzuraufen und das Gelingen dieser neuen Mitte im Auge zu haben. Schliesslich haben SPD, CDU, Linke, FDP, Grüne und Bürgerbindnis dafür g…

  • Wiederaufbau der Bauakademie

    Konstantindegeer - - Berlin

    Beitrag

    Das Gegengewicht zum Schloß bildete die Schloßfreiheit, nicht die Bauakademie.

  • Aber der Baubürgermeister ist doch an die Beschlüsse des Stadtrates gebunden, oder? Wann tritt denn dieser erneut zusammen, nach den Ferien?

  • Das Zeug muss ja auch weg - da sind heute viele LKW gefahren. Zudem ist noch am "Loch" gearbeitet worden, also dem Untergeschoß Richtung Staudenhof.

  • Das Leitbautenkonzept sieht ausdrücklich nur die Rekonstruktion der Ecken des Quartiers vor. Die Stadtverordneten haben hier ein Haus in "zeitgenössischer Architektursprache" beschlossen und werden das sicher nicht ändern. Deshalb gibt es jetzt einen neuen Wettbewerb. Ob es damit besser wird bleibt abzuwarten. Es müsste sich ein Entwerfer schon stark selbst zurücknehmen können, was bekanntlich selten ist. Deshalb war mein Vorschlag die drei Einzelparzellen wieder zu bilden - dann relativiert sic…

  • Na, Vorsicht. Der Neubau muss der Brandenburgischen BauO entsprechen. Hier sollen ja Wohnungen errichtet werden. § 47 Aufenthaltsräume (1) Aufenthaltsräume müssen eine lichte Raumhöhe von mindestens 2,40 Meter haben. Dies gilt nicht für Aufenthaltsräume in Wohngebäuden der Gebäudeklassen 1 und 2 sowie für Aufenthaltsräume im Dachraum. (2) Aufenthaltsräume müssen ausreichend belüftet und mit Tageslicht beleuchtet werden können. Sie müssen Fenster mit einem Rohbaumaß der Fensteröffnungen von minde…

  • Das Relief ist schon sehr gründerzeitlich geworden - der Stil ist wie in den 1880er Jahren. Ein bisschen schade,weil das Original von Kiss klassizistisch war. Trotzdem ist das Projekt herrlich, es trägt zur Detaillierung des Altern Marktes bei.

  • Bitteschön. (C) Andreas Hummel steubenplatzhummelbrihx.jpg Hier kann man das gut sehen. Wichtig ist die Sicht vom Lustgarten durch den Durchgang an der Ringerkolonnade auf den Mittelrisalit und den Giebel der Schloßstraße 1-3.

  • staudenhofuberblicks5fx4.jpg

  • Bevor es dazu kommt muss die Pro Potsdam ersteinmal die wirtschaftliche Abwägung einer Sanierung und eines Abrisses/Neubau vorlegen.

  • Genau. Der hat - gestützt von einigen Politikern - gegen den Abriß geklagt und den Abbruch um ca. 2 Jahre herausgezögert.