Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Etwas Vergleichsmaterial. So sieht's heute aus, von den "3 Burgen" aus gesehen: dscn8468_resultaat9detm.jpg

  • Porta Westfalica

    Niederländer - - NRW / Westfalen

    Beitrag

    Und wieder mal wurde gerade sowas Wertvolles vernichtet. In 20 Jahren wird in weiten teilen Westfalens kaum noch ein Altbau stehen, befürchte ich... NRW schafft sich ab!

  • Sehr schön! Ich glaube in der Tat nicht, dass die Felder um Egisheim herum damals ganz frei von Bebauung gewesen sind. Vorstädte waren damals schon ganz üblich, selbst bei sehr kleinen Städten. Heute ist die Ringstraße auf der ehemaligen aüßeren Stadtmmauer die weitaus größte Sehenswürdigkeit dieses Städtchens. Diese Straße kann es damals aber noch gar nicht so gegeben haben, wie du es schon richtig gezeichnet hast. Mittelalterliche Fachwerkbauten habe ich ansonsten auch nicht erkennen können (n…

  • Zitat von Stuegert: „Wahrlich traurig, dass der Denkmalschutz in letzter Zeit vom Partner schon fast zum Gegner der Freunde historischer Stadtbilder geworden ist. “ Normalerweise schützt der Denkmalschutz einfach nur denkmäler. In NRW scheint er aber die "einfachen Leute" vor bösen Denkmäler aus "dunklen Zeiten" schützen zu wollen, und stellt deshalb massenhaft die "betongewordene Demokratie" unter Denkmalschutz...

  • Weihnachtsmärkte

    Niederländer - - Bundesländerübergreifend

    Beitrag

    Görlitz, Bautzen und Meißen haben mir wirklich sehr gut gefallen, war vor einigen Wochen erstmals dort.

  • Nun, das sind ja teilweise wirklich gelungene 50'er-Jahre-Bauten! Ganz anders, als das, was heute in den meisten zerstörten deutschen Altstädten rumsteht.

  • Bern (BE) (Galerie)

    Niederländer - - Schweiz

    Beitrag

    Zitat von Aviller: „Besonders gut hat mir auch gefallen, dass die Stadt relativ leer war. Ich weiß nicht ob es immer so ist aber selbst am Samstag waren die Gassen alles andere als überlaufen. “ Das liegt wahrscheinlich daran, dass die Schweiz für den meisten Touris einfach zu teuer geworden ist. Bin selbst schon viermal in der Schweiz gewesen, und musste dort immer wirklich "sparen"! Ich habe aber leider den Fehler gemacht, gerade Bern nicht zu besuchen, obwohl ich doch mehrmals ganz knapp entl…

  • Nürnberg

    Niederländer - - BY / Reg.bez. Mittelfranken

    Beitrag

    Vielleicht ist es jetzt erst mal eine besserie Idee, eine Totalreko des Egidienplatzes zu fordern (mit dem Pellerhaus als "Initialzündung")!? Dieser Platz war ja am Ende sogar bedeutender für das Stadtbild als der Hauptmarkt, der nach einigen Abrissen im 19. Jahrhundert nicht mehr zu den großartigsten Plätzen Deutschlands zählte. Der Egidienplatz kurz vor der Zerstörung: bildindex.de/bilder/d/fm930502 Und einige Jahrzehnte zuvor: deutsches-architektur-forum.de…nplatz_A.Hilbert_1935.jpg Sehr weit…

  • Nürnberg

    Niederländer - - BY / Reg.bez. Mittelfranken

    Beitrag

    Zitat von dexter: „@ johan v2 das ist eben ihre subjektive Wahrnehmung. Ich räume allerdings ein, das sehr breite Kulturleben der Stadt Nürnberg, das in Städterankings ja auch immer wieder sehr gut bewertet wird, hängt nicht nur am "klassischen Nürnberg-Bild". Das ist eben nur eine Facette unter weiteren. Und das unterscheidet die Stadt ja auch von Dresden das im Vergleich stärker auf das Image als Elbflorenz abstellt. Und die städtebauliche Silhouette ist doch mit Burg und Kirchen, Stadtmauer u…

  • Nürnberg

    Niederländer - - BY / Reg.bez. Mittelfranken

    Beitrag

    Köln war doch anders. Erstens gab es dort viel mehr Fläche innerhalb der Stadtmauer, also war die Stadt deutlich weniger dicht bebaut (die Viertel am Rhein mal ausgenommen). Und dazu war Köln natürlich die katholische Hochburg schlechthin, mal abgesehen von Rom. Nürnberg dagegen war eine protestantische Handelsstadt und, in der Tat, ein Häusermeer. Wie auch andere protestantische Handelsstädte (Amsterdam, Hamburg, Kopenhagen!).

  • Nürnberg

    Niederländer - - BY / Reg.bez. Mittelfranken

    Beitrag

    Irgendwie erinnern die Bilder des alten Nürnbergs mir teilweise an Straßburg, eine doch wirklich nicht ungemütliche Stadt! Und ja, Braunschweig und FFM sind natürlich schon (fast) ähnlich schlimme Verluste. Vor allem Braunschweig muss eine geniale Fachwerkstadt gewesen sein. Heute ist davon leider auch nur noch sehr, sehr wenig zu sehen...

  • Nürnberg

    Niederländer - - BY / Reg.bez. Mittelfranken

    Beitrag

    Zitat von Däne: „Die Lorenzer Seite hat doch viel zu bieten! Die Königsstrasse und die Ludwigsstrasse gehören zu den schönsten Grossstadtstrassen Deutschlands. Auch der Josephsplatz und das Jakoberviertel sind interessant. Kein Vergleich mit Kassel. “ Kassel hat aber immer noch den Bergpark Wilhelmshöhe und die Orangerie an der Fulda. Und dazu gibt es in der unmittelbaren umgebung von Kassel schon 2-3 sehr gut erhaltene Altstädte (Münden, Fritzlar und vielleicht auch Melsungen), die von der Subs…

  • Nürnberg

    Niederländer - - BY / Reg.bez. Mittelfranken

    Beitrag

    Zitat von nothor: „Durch den Brand und den nun fast vollendeten Wiederaufbau der St. Martha-Kirche an der Königstraße hat Nürnberg ein gotisches Maßwerkfenster gerade erst verloren. “ Was!?!?

  • Nürnberg

    Niederländer - - BY / Reg.bez. Mittelfranken

    Beitrag

    Zitat von Franka: „Was machte Nürnbergs Architektur durch die Jahrhunderte so einzigartig? Woran hielt sich jeder? Zum einen war es der lokale Sandstein, der für Nürnberg steht, da sind wir einer Meinung, aber nicht nur! Auch die durch und durch vertikale Ausrichtung und die einzigartige Dachlandschaft prägten Nürnbergs Gesicht . Nicht zuletzt die zahlreichen Fachwerkgebäude, zwischen den mittelalterlichen Steinbauten, teilweise war es eine Kombination zwischen beidem: Fachwerk und Sandstein. “ …

  • Nürnberg

    Niederländer - - BY / Reg.bez. Mittelfranken

    Beitrag

    Wo in Nuernberg sind “weite Teile der Altstadt” noch vorhanden oder gar gut erhalten geblieben!? Ich kenne nur den Burg (und einiges unterhalb), 3 Kirchen, 2-3 Strassen westlich von St. Sebaldt, den (EDIT) Handwerkhof, den Unschlittplatz und jetzt auch wieder den Pellerhof...

  • Nürnberg

    Niederländer - - BY / Reg.bez. Mittelfranken

    Beitrag

    @Centralbahnhof Gerade das alte Nuernberg war doch alles andere als “provinziell”! Es war sogar die einzige deutsche Stadt mit ueber 3000 Baudenkmaeler in der Altstadt allein!

  • Meldungen aus Benelux

    Niederländer - - Restliches Europa

    Beitrag

    @Heimdall: einverstanden. Trotzdem finde ich dieses architektonische Experiment besser gelungen, als das, was man einige Jahre her mit dem Gebäude des Museums "De Fundatie" (auch in Zwolle) gemacht hat... upload.wikimedia.org/wikipedia…_Jacobs_(14057621789).jpg

  • Zitat von Bohnenstange: „Unter Deutsch laufen uebrigens auch Flandern, die Niederlaender, Tja, insgesamt wohl 150 Millionen Menschen ohne Kanada. Bei dem Deutschen Verrein in Halifax ist der Vorsitzende Schweitzer, fuer Finanzen ist eine Niederlaenderin zustaendig. Fuer Kultur eine Belgierin. Ist in Europa ganz anders habe ich gehoert. “ Stimmt! Da haben die nach Frankreich modellierte Nationalstaaten des 19. und 20. Jahrhunderts wirklich ganze Arbeit geleistet. Ich wohne ja nur 5 km. von der BR…

  • Ganz rechts auf dem Bild vom alten Platz sieht man uebrigens einen der wenigen Attikabauten des alten Nuernbergs, also ist diese Formensprache gerade hier doch nicht zu weit hergeholt. Ausser Frage steht aber natuerlich, dass das neue Pellerhaus einfach ein Ungetuem ist.

  • Und dazu auch wieder die gleichen Luegen im Artikel von “Nordbayern”: die “beruehmte” Lesesaal befindet sich ja im rechten Nachbarbau des Pellerhauses, und nicht im Pellerhaus selbst. Die Redaktion wurde darauf auch schon hingewiesen, und das Antwort war der Hammer: “Links daneben sieht man das Pellerhaus, also stimmt’s doch”...