Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ein Gesprächsverbot zum Thema Einheitsdenkmal halte ich hier auch für komplett sinnbefreit. Gerade jetzt, wo das Thema so drängt! Da schießen wir deutlich übers Ziel hinaus. Es genügt völlig, darauf zu verweisen, dass derzeit keine Visualisierungen hier geteilt werden sollen. Sonst haben die Gegner ja schon gewonnen...

  • Mehr, mehr davon!

  • Super, danke! Wenn jemand einen entsprechenden Text auf Deutsch verfasst, kann ich den gerne bei Gelegenheit übersetzen.

  • Hundertwasser lässt auch kurz grüßen.. Super interessant jedenfalls. Das ist doch viel lebensbejahender, individueller und witziger als das allermeiste, was seit dem Krieg sonst so gebaut wurde. Schade, dass sich so selten derart postmodern ausgetobt wurde. Die Deutschen wären sonst wahrscheinlich deutlich lockerer und besser drauf.

  • Wunderbare Visualisierungen! Wie es wohl möglich wird, dass wir damit noch die Neubauplanungen beim Hauptbahnhof in München beeinflussen? Ich war gerade erst wieder dort, der Nachkriegsbau ist wirklich potthässlich - und das was uns erwartet wird kaum besser. Wenn auch zeitgenössischer und moderner natürlich.

  • Ich fände es gut, wenn wir auf der Webseite von Stadtbild Deutschland mindestens eine englischsprachige Unterseite anbieten, welche die Tätigkeiten des Vereines vorstellt und um Spenden wirbt. Ganz ehrlich, bevor wir zig Spendenaktionen für einzelne Projekte machen, sollten wir uns selber erstmal in eine finanziell gute Lage versetzen. Denn Stadtbild Deutschland agiert diesbezüglich trotz vieler Mitglieder immer noch auf sehr niedrigem Niveau und wir müssen endlich das nächste Level erreichen. D…

  • Landshut

    erbse - - BY / Reg.bez. Niederbayern

    Beitrag

    Zitat von Neußer: „Zuerst wollte ich noch eine Antwort verfassen. Aber es hat einfach keinen Sinn mit Leuten zu diskutieren, die denken es stehe ihnen zu, Lücken in eine historische Altstadt zu reißen, um sie mit Gebäuden ihrer Epoche zu füllen. “ Bitte, bitte lieber Neußer: Keine Scheu! Es kann nur ein Umdenken geben, wenn solche Gedanken und Ideen ausgesprochen und verbreitet werden. Das gilt insbesondere für deutsche Amtsstuben, die seit Jahrzehnten im selben Mief festhängen, nur noch die eig…

  • Kurfürstendamm

    erbse - - Berlin

    Beitrag

    Ich finde in diesem Beispiel durch die klare Trennung des Altbaus mit seiner Attika und den zurückgesetzten oberen Teil, dass sich das durchaus recht angenehm ergänzen kann. Von den Visualisierungen her kann man da ja einen eher zurückhaltenden, komplett gläsern-metallischen Aufbau erwarten - für einen Platz wäre das so nichts, in einer geschäftigen Straße wie dem KuDamm geht es. Und die Reko der Alhambra-Fassade ist doch genial! Sowas passiert in Berlin mittlerweile fast beiläufig, das ist doch…

  • Die Pirnaische Vorstadt

    erbse - - Dresden

    Beitrag

    Müsste der heutige Bunker eigtl für die Sempersynagoge abgerissen werden? Das dürfte in den nächsten 2 Jahrzehnten ja recht unrealistisch sein.

  • Die ganze Gegend dort wird nach Fertigstellung sehr generisch-westdeutsch 80er-Jahre-mäßig aussehen... Städtebaulich sicher eine Verbesserung, doch architektonisch waren mir die Brachen bald lieber.

  • Meldungen aus Frankreich

    erbse - - Restliches Europa

    Beitrag

    Frankreich hat schon auch eine "Tradition" von zentral platzierten modernistischen Experimenten, siehe Centre Pompidou. Allerdings scheint's in den letzten Jahren immer heftiger zu werden, siehe etwa auch die diversen Bausünden an der Cote d'Azur.

  • Welch ein herrlicher Ort. Bilder von Eguisheim würden mich auch interessieren!

  • Zitat von Triforium: „Denn der Nürnberg-Wiederaufbaustil funktioniert nicht für sich genommen, er ist kein Statement, sondern nimmt sich so weit zurück, dass er nur als Rahmen dienen kann, um das Eigentliche zu ergänzen. “ Das ist der entscheidende Punkt. Das jetzige Stadtbild bietet in weiten Teilen bereits einen guten Rahmen, doch das Meisterwerk darin ist sehr lückenhaft. Es braucht einfach diverse wichtige Leitbauten (v.a. Eckbauten) und Traditionsinseln (v.a. Plätze), um das Bild stimmig zu…

  • Ja, der Hauptmarkt ist der wichtigste Angriffspunkt für Leitbau-Rekonstruktionen. Allein durch den Christkindlesmarkt ist ja hier das Schaufenster der Stadt. Ebenso die Straßen und Gassen zwischen Burg und Hauptmarkt sollten im Fokus stehen, und die Plätze an den Hauptkirchen. Eine Leitbau-Rekonstruktion am Hauptmarkt würde für den Anfang schon genügen, um die Stadt endlich wachzurütteln! Man könnte sich etwa den Generali-Eckbau am Schönen Brunnen vornehmen, dort in der Ecke könnte dann mit der …

  • Die Dachlandschaft und Kleinteiligkeit der wiederaufgebauten Nürnberger Altstadt ist schon grandios. Überwiegend. Durch die fehlenden Fassaden, Höfe und netten Details fehlt aus Fußgängerperspektive allerdings der Augenzucker. Es braucht einfach dringend einige Rekonstruktionen von Leitbauten, sowie bei simplen Füllbauten mindestens Sprossenfenster und einige Details. Man könnte das Ganze ja durchaus auch neu interpretieren, so wie man das bei den Fassadenbemalungen der einfachen Wiederaufbauhäu…

  • Zitat von Markus: „Ein in gewisser Hinsicht origineller Balkonbewohner, wenn auch die Begeisterung bezüglich der Eignung solcher Tiere als hiesige Haustiere sich dann doch in Grenzen hält... “ Zugegeben, dieses Bild hat am meisten "Süd-Flair"

  • Die schlichten, bunten Putzfassaden erinnern mich z.B. an die Adriaregion, und die doch häufiger anzutreffenden Rundbögen..

  • Wiederaufbau der Garnisonkirche

    erbse - - Potsdam

    Beitrag

    Auch das Dresdner Residenzschloss habe ich als Beispiel angeführt, dessen Wiederaufbau in mehreren Bauabschnitten realisiert wird. Das Berliner Stadtschloss war jetzt einfach plakativer, wenn auch künftige Abschnitte noch spekulativ sein mögen. Grundsätzlich natürlich völlig richtig was du sagst, Fusajiro. Das Prägende im Stadtbild war bei der Garnisonkirche eben der Turm. Das Schiff war ja eher unspektakulär. Da ist nachher eher der Innenausbau interessant. Insofern ist es völlig richtig, dass …

  • Was für ein ansprechendes, geradezu südländisches Stadtbild! Halbwegs frei von Bausünden und Verschandelungen (von Altbauten)?

  • Wiederaufbau der Garnisonkirche

    erbse - - Potsdam

    Beitrag

    Beim Glauben ging es doch gerade um die Innenräume des Berliner Schlosses... Und ob die GK viel mit Glauben zu tun haben wird, mal sehen. Ich "glaube" jedenfalls an die Macht der Gedanken und des Willens, damit der Wiederaufbau gelingt.