Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • @Villa1895 vielen Dank für das Lob Bin noch lange nicht fertig mit der Galerie! Ja die Basilika wurde im Inneren prächtiger und wärmer gestaltet als die ev. Ludwigskirche, wohl, da die Katholiken mehr den "vergoldeten Prunk" bevorzugten! Zu Deiner Frage: da muss ich zugestehen, dass ich es nicht weiß, wie die Decke damals dekoriert war vor dem Krieg. Wikipedia zumindest meint, dass in den 1970er Jahren der Urzustand des Jahres 1757 wo der Innenraum von Michael Krieger konzipiert worden war, wied…

  • Verlassen wir nun die Kirche: IMG_20180424_120441.jpg und gehen in die Kaholisch-Kirchstraße. Sie besteht aus einer Mischung von Bauten des 17. bis 19. Jh. IMG_20180424_122456.jpg IMG_20180424_122512.jpg Gegenüber, direkt links von der Kirche: IMG_20180424_122431.jpg IMG_20180424_122441.jpg Der linke Nachbar, die Nr. 22 ist ein Wohngebäude des 17. Jh. Von vorne sieht man es dem Gebäude überhaupt nicht an: IMG_20180424_122542.jpg IMG_20180811_101707.jpg Doch der Innenhof birgt die wahre Überrasch…

  • IMG_20180424_121328.jpg IMG_20180424_121324.jpg IMG_20180424_121406.jpg Die Orgel (letzte Erneuerung im Jahr 2000) IMG_20180424_121000.jpg IMG_20180424_120640.jpg Das Taufbecken: IMG_20180424_121255.jpg Der heilige Nikolaus: IMG_20180424_121427.jpg Die Hauptempore wird von Stuckmarmorsäulen getragen: IMG_20180424_121353.jpg IMG_20180424_121546.jpg IMG_20180424_121547.jpg Franz von Assisi: IMG_20180424_121503.jpg St. Antonius: IMG_20180424_121506.jpg IMG_20180424_121437.jpg IMG_20180424_121529.jp…

  • Dadrüber die Taufergruppe: IMG_20180424_121140.jpg IMG_20180424_121121.jpg Die Emporen sind sehr geschickt an der Seite "versteckt": IMG_20180424_121204.jpg IMG_20180424_121216.jpg IMG_20180424_121231.jpg Die gesamte Ausstattung ist im barocken Stil bis zum Stuhl: IMG_20180424_121225.jpg IMG_20180424_121100.jpg IMG_20180424_121106.jpg Der rechte Seitenaltar, der Ludwigsaltar, ist ebenfalls eine Rekonstruktion. Er besitzt Figuren des hl. Ludwig von Frankreich (Mitte), außerdem den hl. Hubertus (l…

  • Die Kanzel wurde vom Zimmermeister Hackspill und dem Bildhauer Graner im Jahr 1764 fertiggestellt. IMG_20180424_120651.jpg IMG_20180424_120734.jpg IMG_20180424_120713.jpg IMG_20180424_120716.jpg Der linke Seitenaltar ist der Jungfrau Maria gewidmet. Er wurde in den 1970er rekonstruiert nach Vorbildern des Nikolausaltars in Saargemünd nachempfunden: IMG_20180424_121033.jpg IMG_20180424_121049.jpg IMG_20180424_121040.jpg Der zentrale Altarbereich: IMG_20180424_120748.jpg IMG_20180424_121149.jpg

  • Treten wir nun ins Innere ein. Es wurde komplett nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg in den 1970er Jahren rekonstruiert: IMG_20180424_120548.jpg IMG_20180424_120536.jpg IMG_20180424_120552.jpg Die Saalkirche umfasst eine Stuckdecke: IMG_20180424_120626.jpg Mit der Sonne als goldener Schmuck ähnlich wie bei der Ludwigskirche: IMG_20180424_120629.jpg IMG_20180424_120619.jpg Details von den Rokoko-Beichtstühle: IMG_20180424_120925.jpg IMG_20180424_120936.jpg

  • Basilika St. Johann

    Fachwerkliebhaber - - Saarland

    Beitrag

    Schauen wir uns nun die Basilika von der Altstadt von St. Johann an. Sie wurde von Friedrich Joachim Stengel für die damals katholische Minderheit auf Drängen des frz. Königs errichtet, und wurde 1758 geweiht. 1763 wurde der Turm erst vollendet: IMG_20180424_122348.jpg Einige Außenansichten zunächst: IMG_20180424_120503.jpg IMG_20180424_121626.jpg IMG_20180424_121630.jpg IMG_20180424_121728.jpg Die nördlich anschließende neobarocke Sakristei von 1907 passt sich wunderbar an den Bestand an: IMG_2…

  • Auf der gegenüberliegenden Straßenseite sehen wir noch andere verputzte Fachwerkbauten des 17. -18. Jh. IMG_20180424_122316.jpg IMG_20180424_122332.jpg IMG_20180424_120328.jpg IMG_20180424_120243.jpg IMG_20180424_120344.jpg IMG_20180424_122259.jpg Auch dieses Haus ist ein verputztes Fachwerkhaus: IMG_20180424_122247.jpg Gegenüber von der Kirche: IMG_20180424_121837.jpg An einem Barockhaus finden sich noch Reste der Stadtbefestigung: IMG_20180424_121831.jpg IMG_20180424_121841.jpg IMG_20180424_12…

  • Kommen wir nun wieder zur Kreuzung St. Johanner Markt, Fassstraße, Obertorstraße und Türkenstraße. Diese Kruezung ist nämlich architektonisch gesehen voller Brüche! Wir erinnern uns an das Eckhaus mit dem Fenstererker: IMG_20180406_154151.jpg Hier eine historische Ansicht. Man kann erkennen, dass im Giebelfeld Fachwerk zu sehen ist: IMG_20180810_125431.jpg Zur linken Seite, an der Obertorstraße, befindet sich ein Block mit modernistischen Gebäuden aus den 1960ern: IMG_20180406_153939.jpg Zum Ver…

  • Auf der gegenüberliegenden Seite angepasste Neubauten: IMG_20180424_123848.jpg IMG_20180424_123843.jpg IMG_20180424_123826.jpg Relativ authentisch wirkt dieses Haus, welches an der alten Stadtmauer direkt angebaut ist: IMG_20180424_123817.jpg IMG_20180424_123753.jpg IMG_20180424_123809.jpg An der Einmündung zum Marktplatz/Saarstraße, dieses spätklassizistische Mietshaus: IMG_20180424_123659.jpg IMG_20180424_123651.jpg

  • Wie der Straßenname verrät, führt die Straße zur ev. Kirche. Diese wurde zwischen1725 bis 1727 nach Entwürfen des Architekten Jost Bager errichtet. Nach Zerstörung im WK 2 wurde sie verändert wiederaufgebaut sowie profaniert und eine Zwischendecke wurde eingebaut, um daraus zwei Merzweckhallen zu ermöglichen: IMG_20180424_124156.jpg Die vordere Seite ist weiß gestrichen: IMG_20180424_124201.jpg IMG_20180424_124125.jpg Der Rest des Kirchengebäude bleibt im eher schmutzigen braun: IMG_20180424_124…

  • In der evangelisch-Kirch Straße stand früher einmal ein hübsches Renaissancehaus mit Erker, welches an das Elsass erinnert hatte: IMG_20180810_125101.jpg Heute nach kompletter Zerstörung im Krieg sind hier viele Baulücken und ein Hotel: IMG_20180424_124424.jpg IMG_20180424_124412.jpg Das Hotel aus den frühen 2010ern: IMG_20180424_124348.jpg IMG_20180424_124340.jpg An der Seite des Hotels steht der Rest einer Bastion der neuzeitlichen Stadtbefestigung: IMG_20180406_153603.jpg Gegenüber, ein Rest …

  • Auch ganz kleine, einstöckige Häuser finden sich in der Fröschengasse: IMG_20180424_151656.jpg IMG_20180424_151648.jpg IMG_20180424_151706.jpg Die Gasse mündet schließlich in die Bahnhofsstraße: IMG_20180424_151631.jpg Zurück zur Saartraße. Hier befinden sich noch ein paar stattliche Barockhäuser: IMG_20180424_152853.jpg IMG_20180424_124504.jpg IMG_20180424_152911.jpg IMG_20180424_152914.jpg IMG_20180424_152900.jpg IMG_20180424_152903.jpg

  • Auf der Rückseite zur Fröschengasse, der "Stiefelbräu": IMG_20180424_151835.jpg IMG_20180424_153241.jpg Nun macht die Gasse, die sich an den Verlauf der ehem. Stadtmauer orientiert, eine Biegung nach rechts: Die Neubauten von der Fürstenstraße von hinten: IMG_20180424_153259.jpg IMG_20180424_153335.jpg IMG_20180424_153329.jpg IMG_20180424_153346.jpg Ein interessanter Hofeingang mit Holzbalkendecke in diesem im Kern wohl älteren Gebäude: IMG_20180424_153335.jpg IMG_20180424_151717.jpg IMG_2018042…

  • Wieder zurück in der Altstadt. In der Altstadt biegen wir zunächst in die Fröschengasse ein: IMG_20180424_124445.jpg Sie ist sehr eng und vermittelt daher noch ein gewisses mittelalterliches Flair auch wenn die Gebäude erst zwischen dem 18. und 20. Jh. errichtet wurden: IMG_20180424_153214.jpg IMG_20180424_153148.jpg IMG_20180424_153134.jpg Der gigantische Karstadtklotz stört aber trotzdem im Hintergrund: IMG_20180424_153220.jpg IMG_20180424_153240.jpg Der 50er Jahre Verbindungsbau mit Passage z…

  • Hinter dem Theater befindet sich das Saarufer mit seinen Grünanlagen mit Blick auf Alt-Saarbrücken: IMG_20180424_130152.jpg IMG_20180424_125814.jpg IMG_20180424_125945.jpg IMG_20180424_130146.jpg IMG_20180424_125851.jpg IMG_20180424_125809.jpg IMG_20180424_125758.jpg IMG_20180424_125737.jpg Die alte Brücke wurde 1546/47 errichtet und somit die älteste Brücke der Stadt. Ursprünglich besaß sie 14 Bögen, doch durch Verschüttung und Bau der Stadtautobahn wurden 6 Bögen aus dem Stadtbild getilgt: IMG…

  • An der Einmündung zur Straße "Am Stadtgraben" befindet sich dieses winzige Häuschen in barocken Formen: IMG_20180424_152717.jpg Es liegt an dem Durchgang zur Fröschengasse, welche wir uns später anschauen werden. Direkt daneben, eine Reihe von Geschäften, welche noch teilweise in den einstöckigeb Baracken (jetzt barockisiert) der Nachkriegszeit untergebracht sind. IMG_20180424_152735.jpg Teilweise hat sich das ein oder andere Barockhaus erhalten: IMG_20180424_152738.jpg IMG_20180424_152757.jpg A…

  • Hat gewisse Ähnlichkeiten mit Egisheim im Oberelsass. Die Burg vom Papst Leo IX steht heute noch, wurde aber im Historismus verändert... Und das Stadttor oben links wurde geschliffen im 19. Jh.

  • Gegenüber (bitte nicht erschrecken ) der schwarze Klotz von Karstadt... IMG_20180424_151510.jpg IMG_20180424_151546.jpg Die "Schnecke" zum Parkhaus... IMG_20180424_152554.jpg Auf der nördlichen Seite, das "Rathaus-Carré" ein Büro-und Geschäftshaus aus den 90er Jahren: IMG_20180424_151344.jpg Beinahe wäre damals auch dieses barocke Haus abgerissen worden, aber zum Glück wurde es in den Komplex "integriert" IMG_20180424_151447.jpg IMG_20180424_151501.jpg Eckhaus zur Fürstenstraße: IMG_20180424_152…

  • Die Nordostecke des Marktplatzes fehlt noch. Hier stehen aber "nur" klassizistische Häuser: IMG_20180424_152100.jpg IMG_20180424_152056.jpg Schauen wir uns nun die vordere Bahnhofsstraße an: Sie ist ebenfalls zum größten Teil von Bauten des frühen 19. Jh . geprägt: IMG_20180424_152042.jpg und postmoderne Bauten: IMG_20180424_153516.jpg IMG_20180424_153503.jpg IMG_20180424_151619.md.jpg Gegenüber mehr barock: IMG_20180424_153446.jpg IMG_20180424_151601.jpg Am Eck zur Gerberstraße, dem alten Stadt…