Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Der Pirnaische Platz

    Saxonia - - Dresden

    Beitrag

    Was bringt die Sichtachse, wenn ich auf dieses Ding gucke? Kann ich nicht nachvollziehen. Zumal ich der Situation direkt am Platz klar den Vorzug geben würde und da ist dieser einstöckige Schuppen völlig inakzeptabel. Leider scheint man in Dresden generell noch kein Konzept für diese überdimensionierten Verkehrsräume aus Zonenzeiten gefunden zu haben. Zum Rückbau kann man sich nicht durchringen und eine adäqute bauliche Rahmung scheut man. Mit Gruseln sei an das Ding am Straßburger Platz erinner…

  • Stuttgart

    Saxonia - - BW / Reg.bez. Stuttgart

    Beitrag

    Schönwetter-Denkmalschutz. Alles was 'ne Mark mehr kostet, ist "unwirtschaftlich" und kann abgerissen werden. Wahrlich kein Wunder, wie die Stadt aussieht.

  • Der Pirnaische Platz

    Saxonia - - Dresden

    Beitrag

    Ich würde hingegen in einem Abriss nur Gewinner sehen. Das Gebäude ist furchtbar, städtebaulich und architektonisch. Schlimm genug, dass die Wilsdruffer drauf zu führt, aber ich schaue lieber in die Weite als auf dieses Teil und in der Altstadtsilhouette ist der Kasten ja nun völlig entbehrlich.

  • Das Dresdner Schloss

    Saxonia - - Dresden

    Beitrag

    Zitat: „In dessen westlichen Joch blieb ein Schlussstein mit den Kurschwertern erhalten (von der Bauforschung datiert auf die Zeit vor 1485): “ Da braucht man nicht unbedingt Bauforscher zu sein. Wenn das gotische Gewölbe sind, was ja unstrittig ist, dann muss der Stein von vor 1485 stammen, denn nach der Leipziger Teilung in eben jenem Jahr war dem albertinischen Hezogtum Sachsen im Gegensatz zum ernestinischen Kurfürstentum das Führen der Schwerter nicht mehr gestattet. Vorausgesetzt, es haben…

  • Gorbitz ist ein typischer Vertreter des späten SED-Wohnungsbauprogramms der 80er Jahre. Da ging es letztlich nur noch um Masse und hohe Bebauungsdichte. Die Blöcke stehen vergleichsweise eng beinander, die Qualität der Bauausführung war aufgrund des hohen Zeitdrucks häufig mangelhaft. Von der planerischen Großzügigkeit mit großen Innenhöfen und begrünten Freiflächen wie es sie bspw. in Prohlis gibt (70er Jahre), ist in Gorbitz nicht mehr viel geblieben. Insofern ist der Neubau durchaus eine Bere…

  • Schwerin (Galerie)

    Saxonia - - Mecklenburg-Vorpommern

    Beitrag

    ^ Sehr dezent.

  • Nürnberg

    Saxonia - - BY / Reg.bez. Mittelfranken

    Beitrag

    Von welchem "denkmalgeschützten Ensemble" ist beim Denkmalschutz jetzt eigentlich noch die Rede? Das Gebäude hat man doch weggekloppt. Bleibt die Stadtmauer. Bisschen wenig für ein "Ensemble". Dann kann man natürlich auch leichter so einen Kasten durchwinken. Es ist schon traurig. Gerade in Nürnberg, das ja aufgrund der großen Schlichtheit vieler Nachkriegsbauten im Detail extrem von solchen einfachen Dingen wie Satteldächern abhängt, um noch ein einprägsames Stadtbild zu bilden.

  • Pirna

    Saxonia - - Sachsen

    Beitrag

    Zitat: „Ich persönlich finde diese seltsame, schwarze Müllwand nicht sehr schön. “ Das bleibt dauerhaft? Was soll der Käse, direkt vor dem Hauptgiebel. Also manchmal....

  • Soll Leipzig jetzt auch medial "verkiezt" werden? Hoffentlich nicht...

  • Das wäre natürlich ganz wunderbar. Ein echter städtebaulicher Zugewinn, gerade an dieser wichtigen Stelle.

  • Damit haben sich die Hoffnungen wohl zerschlagen, dass wenigstens die letzte nicht weggesprengte Kirche der Johannstadt einen ordentlichen Wiederaufbau bekommt. Wusste ich noch gar nicht. Sehr bedauerlich.

  • Gendarmenmarkt

    Saxonia - - Berlin

    Beitrag

    "Gendarmenmarkt, welcher Gendarmenmarkt? - Hier in Berlin? Muss ich googeln."

  • Bau- und Sanierungsprojekte

    Saxonia - - Leipzig

    Beitrag

    Welche seltene Lurch-Art soll denn da draußen vor Gentrifizierung bewahrt werden?

  • Lubsko/Sommerfeld

    Saxonia - - Restliches Europa

    Beitrag

    Zitat: „Dies könnte dafür sprechen, dass zur Zeit der Herstellung der Altäre (geschätzt um 1570/1580), Sommerfeld katholisch war. “ Das glaube ich nicht. Sommerfeld war kein Teil der Markgrafschaft Niederlausitz, in der aufgrund der Zugehörigkeit zu Böhmen durchaus katholische Relikte verblieben (Kloster Neuzelle), sondern gehörte zu Brandenburg. Dort wurde die Reformation bis 1540 verbindlich eingeführt.

  • Frankfurt (Oder)

    Saxonia - - Brandenburg

    Beitrag

    Mei o mei, wenn ich dieses "Dach" schon sehe. Da war man ja in den 90ern schon Lichtjahre weiter in Frankfurt.

  • Einheitsdenkmal

    Saxonia - - Berlin

    Beitrag

    Da gibt es eigentlich kein "ursprünglich". Es konkurrierten verschiedene Reihenfolgen. Spätestens infolge von 1848 hat sich aber die Reihenfolge Schwarz-Rot-Gold weitgehend durchgesetzt.

  • Halle (Saale)

    Saxonia - - Sachsen-Anhalt

    Beitrag

    Ich wollte auch eigentlich noch diese und diese Meldung vom letzten November verlinken, wonach sich der Gestaltungsbeirat mit den beiden Vorhaben befasst hat. Der hat nur beratende Funktion, fand aber gerade am Betonungetüm in der Schulstraße „weniger Überarbeitungsbedarf“ und spricht von „ambitionierte[r] Architektur im historischen Stadtkern“, na dann...

  • Halle (Saale)

    Saxonia - - Sachsen-Anhalt

    Beitrag

    In der Schulstraße 12 (Lage) und in der Großen Ulrichstraße 39 (Lage) sind offenbar Neubauten geplant. Das vorgründerzeitliche Fachwerkgebäude in der Großen Ulrichstraße war 2005 unter dubiosen Umständen abgerissen worden. Beides Projekte, die die meisten hier sicherlich nicht bejubeln werden. Die Sichtbetonorgie in der Schulstraße würde ich gar als aktive Stadtverschandelung bezeichnen.

  • Kurfürstendamm

    Saxonia - - Berlin

    Beitrag

    Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach.

  • Zitat von UrPotsdamer: „Na aber "gefällt" und "gefällt nicht" ist auch eine Kategorisierung, und dabei die denkbar subjektivste (also für Diskussionen völlig wertlos). Ich denke schon, dass man kategorisieren darf und sollte in "Vollrekonstruktion" , "Fassadenrekonstruktion" und "Füllbau". Und da fällt der Blobel-Bau nunmal nach Oktavians Meinung dazwischen. “ Es geht um "Füllbau" versus "Reko". Der starke Kontrast zwischen beiden ist etwas, woran der Neumarkt etwas krankt. Insofern muss man Blo…