Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Gütersloh

    Booni - - NRW / Westfalen

    Beitrag

    Gütersloh.. eine Stadt zum Vergessen. Letzte Woche war ich bei einem Freund zur Wohnungseinweihung eingeladen. Die Straße wurde in den 30ern mit identischen Siedlungshäusern bebaut. Sein Haus war ein klassischer 5-Parteien-Neubauklotz. Gegenüber ebenso. Daneben wurde gerade abgerissen, schräg gegenüber auch... auch neben den bekannten Abrissen in der Altstadt verliert Gütersloh wöchentlich historische Bausubstanz.

  • Paulskirche

    Booni - - Frankfurt am Main

    Beitrag

    Zitat von UrPotsdamer: „Soweit ich weiß, wurde die Paulskirche nach dem Krieg in der Hoffnung rekonstruiert, der Bundestag werde dort seinen Sitz nehmen. “ Das kann ich mir schwer vorstellen, da damals für den erhofften Bundestag ein Neubau im Nordend gebaut wurde, der später als Funkhaus des HR genutzt wurde, siehe hier: Link Wikipedia Ich war damals auch überrascht, wie würdelos die Paulskirche im Innern aussieht, schade, das dies so bleibt.

  • Nürnberg

    Booni - - BY / Reg.bez. Mittelfranken

    Beitrag

    Ehrlich gesagt überzeugt auch der 3. Entwurf keineswegs. Der Bestandsbau hätte erhalten bleiben müssen, es gibt in Nürnberg genügend ersetzenswerte Bausubstanz, wo auch so ein dunkler Kasten als Übergangsbau für die nächsten 30 Jahre vertretbar gewesen wäre. Das, was vom alten Nürnberg noch übrig ist und einiges von dem, was später gebaut wurde aber an das alte Nürnberg erinnern soll, gefällt mir sehr gut. Von dem, was seitens der Stadt an Weiterentwicklung einer der bedeutendsten deutschen Reic…

  • Warendorf

    Booni - - NRW / Westfalen

    Beitrag

    Danke für die Neuigkeiten aus Warendorf. Schön, dass das Haus saniert wird, auch wenn der hintere Teil, der schließlich straßenseitig ist, ersetzt wird.

  • Hagen

    Booni - - NRW / Ruhrgebiet

    Beitrag

    Ich finde die Entwicklung auch sehr traurig. Klar, Hagen verliert derzeit massiv Einwohner, was entsprechenden Leerstand mit sich zieht. Und es ist auch kein Ende des Abstiegs in Sicht. Nur: Macht es da Sinn, ausgerechnet die Immobilien abzureißen, die saniert noch am ehesten eine Chance auf Vermarktung haben? 4-stöckige Gründerzeithäuser mit vorhandener Stuckfassade dürfte man doch eigentlich nicht mehr einfach so abreißen können. Im nur wenige Kilometer nördlich gelegenen Dortmund werden die s…

  • Chemnitz

    Booni - - Sachsen

    Beitrag

    Immerhin besser als ein Komplettabriss. Das nach und nach immer mehr historische Brücken verschwinden finde ich äußerst tragisch. Wenn man bei den Neubauten wenigstens auf konstruktive Ähnlichkeit achten würde... aber stattdessen gibt es fast immer Kontraste. Am krassesten finde ich u.a. die Berliner Brücke über das Bahnhofsvorfeld in Halle. Schön dass das stadtbildprägende Viadukt immerhin erhalten bleibt.

  • Rheine - Emsgalerie

    Booni - - NRW / Westfalen

    Beitrag

    Bin gerade in Rheine und habe mit Erschrecken festgestellt, dass wieder ein Altbau in der Altstadt abgerissen wurde, diesmal eine Villa aus den 20ern, direkt gegenüber der Emsgalerie und dem (augenscheinlich nicht sanierten) Barönchen. Artikel auf mv-online

  • Kurfürstendamm

    Booni - - Berlin

    Beitrag

    Interessant finde ich die Eckbauten Südost und Nordwest an der Ecke Ku‘Damm/Bleibtreustrasse. Südost sieht ein wenig nach einer betonsichtigen Version des organischen Bauhaus aus, der Bau an der Nordwestecke könnte bis auf den Turmaufsatz auch als Bau der Neuen Sachlichkeit durchgehen. Aber dies sind die Ausnahmen, der Großteil der Nachkriegsbauten sind leider banal und austauschbar.

  • Hauptbahnhof, Humboldthafen & Umfeld

    Booni - - Berlin

    Beitrag

    Im Grunde kann man das als die späte Verwirklichung der Germania-Pläne interpretieren - nur mit dem heutigen Verständnis von Monumentalarchitektur. Der Stadtraum der dort entsteht hat absolut keine Aufenthaltsqualität, es sind lediglich Zweckbauten, die maximal viele Menschen speichern, damit diese kurze Wege vom Bahnhof ins Büro bzw. ins Hotel haben. Ich glaube, es gibt wenige Stadträume, in denen die Stadtplanung so sehr versagt hat wie hier.

  • Bochum

    Booni - - NRW / Ruhrgebiet

    Beitrag

    Mit dem Bochumer Nordbahnhof geht es voran, die Gewerbeeinheiten werden bereits über Immobilienscout24 vermarktet, im Sommer 2018 soll das Gebäude bezugsfertig sein. So nimmt die Geschichte doch ein gutes Ende. Entschieden ist auch über die Zukunft des beeindruckenden RWE-Verwaltungsgebäudes in der Wielandstraße. Das Gebäude wird zwar abgerissen, die historische Fassade bleibt jedoch erhalten, dahinter entsteht ein neuer Baukörper mit Wohnungen (Artikel in der WAZ). Nicht ideal, aber immerhin be…

  • Neben den vielen extrem gut gelungenen Rekonstruktionen möchte ich auch noch einmal hervorheben, dass mit dem Projekt auch drei hervorragende moderne Bauten entstanden sind. Drei Bauten, die in ihrem Baustil unverkennbar modern und dennoch regional sind - wenn so in Zukunft gebaut wird, dann ist die Moderne Architektur doch nicht ganz verloren. Zum ersten ist dies Braubachstraße 23. Mit der Fassade aus rotem Mainsandstein ist es ein unverkennbar Frankfurter Gebäude und würde so weder in Hannover…

  • Schauspielhaus / Schauspiel

    Booni - - Frankfurt am Main

    Beitrag

    Wäre nicht der aktuelle Schwung durch die Wiedereröffnung der Altstadt eine gute Gelegenheit, die Öffentlichkeit noch einmal darauf aufmerksam zu machen, dass das Alte Schauspielhaus noch zu großen Teilen vorhanden ist und eine Rekonstruktion möglich wäre?

  • Nieheim

    Booni - - NRW / Westfalen

    Beitrag

    So langsam kommt der Wiederaufbau des Ratskrugs in die Gänge, es wird wohl ein Erinnerungsbau, keine Rekonstruktion. Von dem Wettbewerb ist in diesem Artikel von Radio Hochstift keine Rede mehr.

  • Porta Westfalica

    Booni - - NRW / Westfalen

    Beitrag

    Am 8. Juli soll das erneuerte Denkmal wiedereröffnet werden. Ich bin gestern mit dem Auto daran vorbeigefahren und war äußerst positiv überrascht, wie gut sich die Fenster des Restaurants in die rekonstruierte Ringterasse einfügen. Wird jetzt nur noch Zeit, dass unten das Hotel Kaiserhof fertiggestellt und wiedereröffnet wird - das neue Dach ist schon seit einiger Zeit wieder drauf.

  • Halle (Saale)

    Booni - - Sachsen-Anhalt

    Beitrag

    Die beiden Bauten sind wirklich bitter, viel schlimmer kann es nicht mehr kommen. Gerade an der Ulrichstrasse 39 wäre ein Erinnerunggsbau angebracht worden.... und wieso ist in der Visualisierung ein Reh im Obergeschoss??

  • Kirchhellen

    Booni - - NRW / Ruhrgebiet

    Beitrag

    Kirchhellen ist auch längst nicht mehr das Dorf das es mal war, sondern Wohnstadt für alle, die in Bottrop oder Gelsenkichen arbeiten aber dort aufgrund der Leute nicht wohnen wollen. Viel schönes gibt es dort m.E. nicht mehr, dennoch schade, wenn wieder so ein altes Haus verschwinden muss... aber so ist es wohl derzeit.

  • Grundsätzlich finde ich es gut, dass Kubatur und Optik auch beim Neubau wieder aufgegriffen werden - bei Hadi Teherani durchaus nicht selbstverständlich. Dennoch frage ich mich, warum man nicht so konsequent ist und dann die komplette Fassade rekonstruiert, so wie sie in den 1920ern gebaut wurde. Es ist ja nicht so, dass diese handwerklich gefertigte Ornamente hatte. In diesem Fall wäre ich immer noch für den Erhalt, da der jetzige Bau nicht unbedeutende Originalsubstanz enthält.

  • Zweibrücken

    Booni - - Rheinland-Pfalz

    Beitrag

    Naja, die meisten Gebäude sehen so aus, als hätten sie schon den 2. Weltkrieg überlebt... ich freue mich immer, wenn Projektentwickler gerade bei Industriebrachen auch Wege finden, wenigstens ein paar der Gebäude zu integrieren und so den ehemaligen Charakter wenigstens ein bisschen zu erhalten. Klappt aber leider selten.

  • Lübeck

    Booni - - Schleswig-Holstein

    Beitrag

    Zitat von frank1204: „ Es ist nicht zu fassen - ich hätte nicht für möglich gehalten, dass so etwas heutzutage noch möglich ist “ Doch, ich habe sogar das Gefühl, es geht gerade erst los. Nachdem in den letzten Jahren so ziemlich alle Baulücken geschlossen wurden , wenden sich die Baulöwen langsam den Altbauten zu, die meist über weniger Bauvolumen als die Bauten der 70er-2000er verfügen und damit billiger zu kaufen sind. Ich befürchte, wir werden uns in den nächsten Monaten und Jahren noch ganz…

  • Bad Wiessee

    Booni - - BY / Reg.bez. Oberbayern

    Beitrag

    Das Hotel Lederer steht zwar immer noch, wird aber wohl im Herbst endgültig abgerissen. Stattdessen wurde in Bad Wiessee das geschichtsträchtige Jodlbad von 1925 abgerissen, laut dem Münchner Merkurs der grösste Abriss jemals am Tegernsee-Ufer. Und wieder mal wird ein Bau abgerissen, von dem ich aufgrund der Ortsprägung nie erwartet hätte, dass dieser zur Disposition steht. Der Nachfolgebau wird wieder quadratisch, praktisch, langweilig, wie man es heutzutage gewohnt ist