Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Die katholische Marienkirche in der Tübinger Straße (1871-79, Hofbaudirektor Joseph von Egle). Die neogotische Kirche wurde im Krieg schwer beschädigt, 1946-50 wieder instandgesetzt. Ihre Doppeltürme prägen noch heute das Stadtbild zwischen Stadtzentrum und Süden. y4mnmwx-eYjPUBnFI5JMzB3ng4_njJ5DYWTyCZ7Rx-qSTWjrymXieHUh-VXFCXzOI1uSC5uLfYCfia5qx8Lt7_vbpqREcUPmRxSxHnrYw6OiAxtHzUJOD3E_tEnnw5KsKPhW2FRz2-xas-aqAOSfb1MZyihIGLtS9_DnSyTEvkKZmUyzx2jCqy1Mt-m7KUpySBTtDhNclNY5Ut-W_NTibKb1g

  • Frankfurt am Main (Galerie)

    Königsbau - - Hessen

    Beitrag

    Die Gründerzeit am Hauptbahnhof ebenso...Ich sag nur: Kuppeln!

  • Hackescher Markt & Hackesches Quartier

    Königsbau - - Berlin

    Beitrag

    Dagobert Duck hat immerhin ein Herz.

  • jeitomanso, ich möchte mich bei dir für deine Mühe bedanken. Deine Straßburg-Stränge finde ich sehr interessant und schön. Diese Stadt hat es mir einfach angetan.

  • Ich habe zwar meine Zweifel, ob du tatsächlich jemals einen überzeugten Modernisten zur Klassik "bekehrt" hast, aber wenn du es sagst muss ich es ja wohl glauben. Bei solchen Veranstaltungen jedoch fürchte ich eher, dass einem schnell das Label "Wutbürger" angeklebt wird, wenn man zu laute Kritik übt. Man weiß ja wie heutzutage mit abweichenden Meinungen umgegangen wird, besonders wenn sich eine akademische "Elite" der Deutungshoheit versichern will. Mir scheint das eher so eine von den üblichen…

  • Ach erbse, das Ganze zielt doch, wie gegenwärtig üblich, nur auf eine gewollte Absolution der Nachkriegsmoderne von interessierter Seite ab. Ich kann nicht glauben, dass du dir davon irgendein kritisches Resümee in unserem Sinne versprichst. Von solchen Veranstaltungen kann man sich nur die geringstmögliche Nachhaltigkeit erhoffen.

  • Gefährdete Häuser

    Königsbau - - Österreich

    Beitrag

    Die Verantwortlichen scheinen es darauf anzulegen, das Stadtbild ist tiefsten Friedenszeiten so zu verändern dass es am Ende wie ein vom Krieg gezeichnetes deutsches Stadtbild aussieht. Die Ersatzneubauten gehören zum Hässlichsten, was ich in den letzten Jahren gesehen habe. Ein Land mit Selbstachtung würde nicht so mit seinem kulturellen Erbe umgehen, das gilt für Deutschland und Österreich gleichermaßen.

  • Der Schellenturm (1564, einst Teil der Stadtbefestigung) . Benannt wurde er nach den Schellenwerkern, verurteilte Sträflinge, die zu öffentlichem Arbeitsdienst verwendet wurden und Schellen an ihren Kleidern trugen. Das markante Gebäude wurde nach dem Krieg vor dem Abriss gerettet und 1978-79 restauriert. Heute befindet sich darin eine Weinstube. Die Aufnahme stammt aus dem Jahr 1934. y4mDde32yUL20BXiBg7egR6DeU7qCiCmZ2MEwyNHL9c7tOJHTNGFGdJcXiv4YeH0Hv96TlxWsGwOJFk7O6WgQb_y6PmnDvmIZwAyQ1vLiSsj9VTg…

  • Frankfurt am Main (Galerie)

    Königsbau - - Hessen

    Beitrag

    Frankfurt ist für mich die gegenwärtig spannendste Stadt in Deutschland. Nicht nur wegen der Vielfalt an Epochen und Baustilen die sich erstaunlich gut ergänzen, sondern auch wegen der sichtbaren Bemühungen das Stadtbild weiterzuentwickeln. Hier tut sich viel, und man spürt dass noch vieles möglich ist. Frankfurt hat ungeheures Potenzial.

  • Potsdam und seine historische Mitte

    Königsbau - - Potsdam

    Beitrag

    Keiner dieser Leute interessiert sich wirklich für das Gebäude an sich. Es ist ausschließlich Streitobjekt im politisch-ideologischen Kampf (der in diesem Fall zum Glück entschieden ist).

  • Bonn (Galerie)

    Königsbau - - NRW / Rheinland

    Beitrag

    Bonn und Aachen, zwei Perlen in NRW. Ansonsten....nu ja. Ich sag mal so, Freunde historischer Stadtbilder haben in diesem Bundesland nicht viel verpasst. Für mich kulminiert hier die ganze Misere des BRD-Wiederaufbaus, dicht gefolgt von BW.

  • Nicht "die Wiener" verachten diesen Reichtum, sondern das Kartell aus Stadtplanern, Architekten, Investoren und Politik. Sie allein sind verantwortlich für diese Entwicklung.

  • Sonstige Frankfurter Meldungen

    Königsbau - - Frankfurt am Main

    Beitrag

    Und der Denkmalschutz schläft mal wieder und lässt sich nur kurz aufwecken um das Ganze durchzuwinken.

  • Mainz

    Königsbau - - Rheinland-Pfalz

    Beitrag

    Plumps....das war der Stein, der mir vom Herzen fiel. Die Mainzer haben gesunden Menschenverstand bewiesen, solche wahrlich demokratischen Abstimmungen sollten den Verantwortlichen eine Lehre sein. Unsere Städte sähen anders aus, wenn jedesmal die Bürger befragt würden und nicht irgendwelche "Experten" über ihre Köpfe hinweg entscheiden würden.

  • Rekonstruktion von Karl Friedrich Schinkels Feilnerhaus in Berlin-Kreuzberg. Das Gebäude, das auch als Feilnersches Wohnhaus bekannt war, gilt als Vorgänger von Schinkels berühmter Bauakademie. Das Gebäude ist in Schinkels berühmten Buch "Sammlung Architektonischer Entwürfe" skizziert und beschrieben. Die Fassade besteht vollständig aus Backstein und verzierten Terrakottaplatten. Die roten Backsteine werden von Bändern aus lilafarbenen, glasierten Backsteinen durchzogen. Fenster und Türen sind n…

  • Dornow Baukunst dornow-baukunst.de/ pinterest.de/dornowbaukunst/dornow-residences/ facebook.com/dornowbaukunst/

  • Nürnberg

    Königsbau - - BY / Reg.bez. Mittelfranken

    Beitrag

    Die alte Leier: Weil es Gründerzeit ist, nicht erhaltenswert. Wäre interessant wie Riegel das sehen würde, wenn die Bausubstanz 100 Jahre älter wäre. Dann wäre dieser Rest wahrscheinlich unbedingt erhaltenswert. Man was bin ich froh, dass ich nicht mit dieser Sichtweise auf Architektur (Altersfetisch) ausgestattet bin.

  • Semperoper

    Königsbau - - Dresden

    Beitrag

    Heute vor 177 Jahren wurde die (erste) Semperoper eröffnet. Google widmet diesem Ereignis sogar das heutige Doodle: welt.de/kultur/article17540665…Semperoper-eroeffnet.html

  • Die Hauptpost war ein Beispiel für die harte, einschüchternde Formensprache, die der nationalsozialistischen Architektur zu eigen war. Diesen Stil mag ich ohnehin nicht (nicht wegen des politischen Hintergrunds, sondern wegen dessen spezifischer Ästhetik). Daher finde ich die Neubauten wesentlich angenehmer. Aber das ist natürlich subjektives Empfinden.

  • Nürnberg

    Königsbau - - BY / Reg.bez. Mittelfranken

    Beitrag

    Hätte man den noch immer schönen Sockelbereich des Vorkriegsgebäudes nicht in den Neubau integrieren können? Einfach weg damit ist immer die billigste Lösung. Nürnberg hat's ja.