Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Zitat von Wissen.de: „ Zum Apothekerflügel habe ich meine Meinug ja schon gesagt. Ich kann mir diesen in Kombination mit der aktuellen Ostfassade nicht vorstellen, das würde insbesondere von der Spreeseite doch arg grotesk wirken, weil die Stellafassade dafür einfach nicht ausgelegt ist. Wenn sie überhaupt eine eigenständige Qualität hat, dann liegt sie in ihrer momumantalen Einfachheit und in ihrer Wikrung als freistehendes Objekt. So sehr ich mich über das Eckrondell einerseits gefreut habe, s…

  • Ja, eine Reko an einem anderen Standort (= nicht nur ein paar Meter) ist immer ein bisschen problematisch bzw. macht das Ganze ein wenig angreifbar, obwohl es etwa in Berlin-Mitte ja auch ein paar "translozierte" Häuser gibt, die in Wahrheit mehr oder weniger auch nur Rekonstruktionen an anderer Stelle sein dürften. Aber ansonsten ein schönes Projekt.

  • Zitat von Heimdall: „Hoffentlich werden die Bauwerke zukünftig besser überwacht. “ Wünschenswert, aber vermutlich kaum machbar. Selbst wenn der rekonstruierte Goetheturm künftig die ganze Nacht von einer Kamera überwacht würde, würde diese wohl auch nicht jeden Winkel erfassen, und wenn sich dann eine vermummte Gestalt im Dunkeln ranschleicht, wird man ohnehin nichts verwertbares erkennen können. Die Chance, dass dieses Stück Sch... irgendwann geschnappt wird, ist eher gering. Ich denke, der neu…

  • Paulskirche

    Schloßgespenst - - Frankfurt am Main

    Beitrag

    Dass die in der ausgebrannten Ruine stehengebliebenen Säulen damals überhaupt weggerissen wurden, ist schon ein Hammer. Andererseits: Wer weiß - hätte man die Ruine als Mahnmal stehengelassen, würde sich vermutlich heute niemand dranwagen. Außer der Dresdner Frauenkirche fällt mir keine als Mahnmal erhaltene Kirchenruine ein, die später aus ihrem Ruinendasein erlöst und wiederaufbaut worden wäre (wobei ich die zunächst aus diversen Gründen nicht und dann später doch wiederhergestellten Gotteshäu…

  • Paulskirche

    Schloßgespenst - - Frankfurt am Main

    Beitrag

    In der heutigen Papier-Ausgabe der FAZ heißt es, Untergruppierungen von FDP und SPD haben eine Debatte angestoßen, an der sich nun auch Vertreter von Magistrat und Stadtverordnetenversammlung beteiligen. Die SPD im Ortsbeirat 1, der auch für die Altstadt zuständig ist, hat inzwischen einen Antrag vorgelegt, in dem sie ein neues Dach und die Wiederherstellung der historischen Empore samt Säulen fordern. Die SPD hofft dabei auf finanzielle Unterstützung durch den Bund. Eigenartigerweise hat neben …

  • Häuserretter in der Uckermark

    Schloßgespenst - - Brandenburg

    Beitrag

    Hab ich neulich in der Papier-FAZ gelesen und war echt bewegt von zu viel Engagement. Zitat: „„Jedes Haus, das steht, ist rettbar, das ist mein Prinzip“ “ Wahnsinn - warum gibt es nicht viel, viel mehr von solchen großartigen Menschen? Ich ziehe meinen Hut vor den beiden!

  • Neu-Isenburg

    Schloßgespenst - - Hessen

    Beitrag

    Zitat von Zeno: „Zitat von Heimdall: „Vorbereitungen für den Abriss Abschied vom Deutschen Haus https://www.op-online.de/region/neu-isenburg/abschied-deutschen-haus-neu-isenburg-9711918.html “ “ Das stand heute auch in der FAZ. Ich könnte das Kotzen kriegen - so ein ortsbildprägendes Schmuckstück wird zugunsten von zwei Reihenhäusern plattgemacht. Und in der FAZ stand, die Denkmalschutzbehörde habe das Haus besichtigt, aber festgestellt, dass man es nicht unter Denkmalschutz stellen "kann". Hier…

  • Zitat von Touranoglou: „Offensichtlich ist Behindertengemeinschaft nicht sehr zufrieden mit der neuen Altstadt. Es wäre jetzt gut, wenn die Dom-Römer GmbH auf sie zugeht, auch wenn es nur eine Hand voll Gebäude sind, die im Fokus der Kritik stehen. Eine Modifizierung der Feinheiten für Behinderte würde sowohl die Lebensqualität erhöhen, als auch das Image verbessern. fnp.de/lokales/frankfurt/Neue-…refreiheit;art675,2938540 “ Eine etwas bornierte Haltung, wie ich finde. In Berlin hat das beim Hum…

  • Städtebau in Frankfurt

    Schloßgespenst - - Frankfurt am Main

    Beitrag

    Ja, das gefällt mir auch sehr gut. So hätten viel mehr Gründerzeit-Baulücken gefüllt werden können. Ist zwar nicht Patzschke, aber tausendmal besser als das meiste von dem, was heute als modern und cool in solche Ecken und Lücken reingekotzt wird.

  • Zitat von Querido: „Warum sie notwendig sind, wurde im DAF von Benutzer "morgenroete" erläutert. Ist offenbar eine Vorschrift der Feuerwehr, siehe hier: deutsches-architektur-forum.de…hp?p=596722&postcount=939 “ Hand aufs Herz - weißt Du auch, was genau das Blinklicht bringen soll? Das wird da nämlich nicht erklärt. Von "erläutern" kann man da nicht gerade sprechen. Kann es jemand erklären? Soll die Feuerwehr anhand des Blinklichts erkennen, welches Haus brennt? Und warum sehe ich weit und breit…

  • Andere regen sich über Fallrohre auf, die ich nicht so tragisch finde, zumal ihre Erforderlichkeit eindeutig ist. Aber wozu sind bitte diese "Warnleuchten" da? Seit wann braucht ein Haus ein eigenes Blinklicht? Das sieht furchtbar aus, und Sinn und Zweck sind mir schleierhaft. Zitat von Querido: „ Leuchten und orangene Warnleuchten plaster4izscy.jpg plaster68gsgf.jpg “

  • Zitat von Touranoglou: „Aber in Anbetracht der Tatsache, dass die Möglichkeit einer Rekonstruktion der Nordseite des Marktes zwar vorhanden war, nicht jedoch die Praktikabilität der Rekonstruktionen, finde ich persönlich das Ergebnis durchaus gelungen. “ Was meinst Du denn damit? Dass rekonstruierte Gebäude an dieser Stelle nicht richtig nutzbar wären? Dabei geht es mir an der Nord-West-Seite des Marktes gar nicht so sehr um Rekonstruktionen, sondern darum, dass hier so ziemlich die schlechteste…

  • Das sind wunderbare Neuigkeiten! Und wieder kommt ein kleines Stück des alten Dresdens zurück. Und offenbar auch wirklich originalgetreu, errichtet von einem Bauherrn, der nicht der Meinung ist, die Proportionen des historischen Vorbilds seien mies gewesen und er könne das besser.

  • Für mich steht angesichts dieser lausigen Häuserzeile bereits seit langem die Route fest, die man nehmen sollte, wenn man auswärtige Besucher mit einem kurzen Altstadt-Rundgang beeindrucken möchte: Mit der U4 bis Haltestelle Dom/Römer, dort den Aufgang wählen, mit dem man aus dem Haus Markt 8 (Großer Rebstock) heraustritt und direkt vor der Goldenen Waage steht. Nachdem man letztere bewundert hat, schlendert man ein wenig westwärts bis vor Markt 28 (Gewürzgarten) und Markt 26 und wendet sich dan…

  • Das sind ja tolle Durchblicke - Altstadt pur, ganz ohne störende Elemente! Jetzt (= in ein paar Monaten) das Ganze noch ohne Baukrempel, in scharf und mit den letzten Sonnenstrahlen des Tages, und man kann die stimmungsvollsten Fotos machen.

  • Zitat von Bautradition: „Vor laaanger Zeit hieß es doch mal, dass der "Schöppenbrunnen" von seinem aktuellen Standort im Abseits auf dem Fried Lübbecke Platz, (schon diesen gruseligen "Platz" nach Fried Lübbecke freunde-frankfurts.de/verein/luebbecke.html zu benennen, ist grausam) , versetzt werden sollte, und zwar auf den Platz vor die goldene Waage: IMAG1597.jpg Also gestern stand der Brunnen noch dort, von Ausbau oder Versetzungsarbeiten nix zu sehen Aber auch am vermeintlich neuen Standort, …

  • Zitat von porc: „ Dieser Bau ist definitiv eine Bereicherung und hat erstaunlicherweise sehr viel Kritik geerntet. “ Wenn Du das erstaunlich findest, hast Du den betreffenden Forums-Strang entweder nicht richtig gelesen oder nicht ganz verstanden.

  • Immerhin bliebe dann die straßenseitige Dachpartie unverändert. Könnte ja auch so aussehen.

  • Zitat von Heimdall: „Zitat von Königsbau: „Die Aufstockung wird wohl kaum rückgängig gemacht werden? “ Wollen wir hoffen, dass die gegenwärtige Aufstockung bleibt. Jeder Glaube an eine Rekonstruktion des Erbauungszustandes dürfte sich ohnehin als Illusion erweisen. Wenn es mies läuft, dann lassen sie einen Kulka ran und es wird wie das Sanierungsergebnis des Senckenberg Museums. Oder es gibt gleich ein Staffelgeschoss zur besseren Raumausnutzung. “ Treffend und erschöpfend beschrieben. Genau das…

  • Zunächst der etwas jüngere, aber im Vergleich zu den 60er-Jahre-Anbauten recht ansehnliche Anbau. SAM_0684.jpg Die Straßenfassade: SAM_0680.jpg Der vordere Hof, der auf jeden Fall erhalten wird. DSC00829.jpg SAM_0673.jpg DSC00854.jpg SAM_0660.jpg Das ist der hintere Hof, der wahrscheinlich abgerissen wird. DSC00866.jpg DSC00826.jpg SAM_0663.jpg SAM_0658.jpg Das Treppenhaus, das auch erhalten werden muss: DSC00832.jpg DSC00834.jpg DSC00836.jpg DSC00895.jpg DSC00884.jpg DSC00882.jpg DSC00874.jpg D…