Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • München

    Markus - - BY / Reg.bez. Oberbayern

    Beitrag

    Kein Problem, an der Stelle ist der Lärmschutzwall so ziemlich am höchsten. Der verbliebene Campingplatz liegt am Fuß des Walles.

  • München

    Markus - - BY / Reg.bez. Oberbayern

    Beitrag

    Der Turm stand auf dem Campingplatz. Klasse, diese alte Postkarte. Bin begeistert... Tübinger hat dieses Mysterium beeindruckend gelöst...

  • München

    Markus - - BY / Reg.bez. Oberbayern

    Beitrag

    Du hast m.E. recht. Die Karte von 1980 zeigt im Campingplatz noch zwei Objekte, dass werden dann die Überreste der Lutz-Villa mit diesem Uhrturm sein. Wenn ich mir dieses 1976er-Luftbild jetzt noch mal genau anschaue, dann sehe ich im Campingplatz ein schattenwerfendes Objekt, welches eigentlich nur dieser Turm sein kann, während auf der von dir mit Aufschüttung / Turm? bezeichneten Stelle kein Schattenwurf erkennbar ist.

  • München

    Markus - - BY / Reg.bez. Oberbayern

    Beitrag

    Wenn man die Zeitreise auf 1900 einstellt bleibt eigentlich nur noch das hufeisenförmige Objekt. Würde schon sehr dafür sprechen, dass die Villa dann doch dort stand. Dann wäre der Turm, wenn dieser zur Villa gehörte, unter dem Lärmschutzwall begraben und die Verortung im Denkmalatlas doch falsch.

  • München

    Markus - - BY / Reg.bez. Oberbayern

    Beitrag

    Darf ich wahrscheinlich nicht. Im Endeffekt bringt es auch nicht mehr als die Zeitreise beim Bayernatlas.

  • München

    Markus - - BY / Reg.bez. Oberbayern

    Beitrag

    Da wo du die Villa eingezeichnet hast, war nach meinem Luftbild von 1976 nur noch der Campingplatz (deckt sich mit der Zeitreise, z.B. 1980). Die Villa samt Uhrenturm stand mE schon an der von dir mit Aufschüttung (Turm?) bezeichneten Stelle. Wenn die Villa samt Turm an der von dir bezeichneten Stelle gestanden wäre, hätte es natürlich den Vorteil, dass sie unter dem nördlichen Lärmschutzwall begraben worden wäre.

  • München

    Markus - - BY / Reg.bez. Oberbayern

    Beitrag

    Zitat von Tübinger: „Wenn das der Turm ist (ich noch nicht überzeugt), dann ist sein Standort wieder zweifelhaft. Die Villa und die "Aufschüttung" liegen ca. 120 Meter auseinander. So groß scheint mir die Entfernung auf dem Bild aber nicht zu sein. Stand er doch näher bei der Villa???? “ Dieser Uhrenturm war Teil der Lutz-Villa. Diese stand westlich der alten Dachauer Straße an der im Denkmalatlas mE richtig verorteten Stelle (=Aufschüttung im RBH-Gelände). Das noch teilweise existierende Gut/Ge…

  • München

    Markus - - BY / Reg.bez. Oberbayern

    Beitrag

    Toll, was hab ich rumgesucht... Das ist dieser Turm ganz sicher.

  • Georgia Guidestones

    Markus - - USA

    Beitrag

    Weiß nicht, ob hier jemand schon mal was von diesen Georgia Guidestones gehört hat. Ich finde sie und die sie umgebenden Mysterien jedenfalls höchst spannend und interessant. de.wikipedia.org/wiki/Georgia_Guidestones Besonders gut gefällt mir (natürlich) das erste und zehnte Gebot. Und in obigem Link dieser Satz: „Die geläufigste Annahme ist, dass die Steine das grundlegende Konzept zum Neuaufbau einer zerrütteten Zivilisation darlegten." Monument für die Ewigkeit Das Mysterium der Georgia Guide…

  • München

    Markus - - BY / Reg.bez. Oberbayern

    Beitrag

    So toll (und schmerzhaft zugleich) dieses Luftbild ist, die Auflösung könnte besser sein. Ich wäre mir da jetzt nicht unbedingt sicher, ob da noch ein Turm steht oder nicht. Auf einem anderen Luftbild des "frischen" Rangierbahnhofes, welches ich letzte Woche noch im Web gefunden habe, gestern aber nicht (mehr), konnte ich auch keinen Turm mehr ausmachen (die Auflösung war aber auch nicht so toll...).

  • München

    Markus - - BY / Reg.bez. Oberbayern

    Beitrag

    Zitat von Zeno: „Zitat von Tübinger: „PS: Was bedeutet "sukzessiert"? “ Überwachsen. “ Den Ausdruck habe ich so noch nicht gehört. Mit "sukzessioniert" könnte ich aber was anfangen... Da wächst viel Japanischer Knöterich. Wie auch manch anderswo. Wenn der Lust hat, sich noch weiter auszubreiten, dann gute Nacht! Schlimmer noch als Kanadische Goldrute, Indisches Springkraut, Südafrikanisches Greiskraut, Sachalin-Knöterich, Kaukasischer Riesenbärenklau usw. Auf meiner Radtour zur Würm letztes Woch…

  • München

    Markus - - BY / Reg.bez. Oberbayern

    Beitrag

    Lutz-Villa Ludwigsfeld Zu diesem laut Denkmalliste unter dem Lärmschutzwall begrabenen Turm (was aber wie geschrieben eigentlich kaum sein kann) habe ich nochmals ein wenig im Web nachgeforscht. Bild habe ich keines finden können (werde aber mal in nächster Zeit noch u.a. in der Stadtbücherei weiter forschen...) In einem längeren Artikel zum ehemaligen Gestüt Ludwigsfeld steht auffallend wenig dazu, aber immerhin: „Sein Herrenhaus (die „Lutz-Villa“) mit einem aufragenden und für Ludwigsfeld mark…

  • Gute Frage. Will ich selbst nicht beurteilen. Mir hat das Häuschen soweit ganz gut gefallen. Auf münchen.de steht zu dem sogenannten Carlhäusl (An der Würm 1) folgendes: "Das 1726 erbaute ehemalige Tagelöhnerhaus wurde in den Jahren 1996 bis 1998 von Vereinsmitgliedern und Obermenzinger Bürgern renoviert und im Mai 1998 seiner neuen Nutzung als Vereins- und Bürgerhaus übergeben." „Eine bessere Heimat für einen Traditionsverein kann es nicht geben: Das Carlhäusl ist eines der ältesten erhaltenen …

  • obermenzing06_p151079s1pny.jpg Unmittelbar am Ende der Stuttgarter Autobahn steht der Zehentstadel vom Schloss Blutenburg, dendrodat. 1687 (das Schloss selbst findet sich jenseits der vierspurigen Verdistraße, zumindest gibt es eine Radunterführung...). Mit Würm: obermenzing06_p151080xeriy.jpg obermenzing06_p15108051rso.jpg Und schließlich noch, auf der östlichen Würmseite, ein Fachwerkhaus (nach der Denkmalliste „im Kern wohl 2. Hälfte 18. Jahrhundert“). Auch so was gibt es noch in München! Let…

  • Westlich, an der Pippinger Straße (autofrei fotografieren ist da schon sehr schwierig...), stehen noch ein paar ältere (z.T. ehem.) Bauernhöfe: obermenzing05_p151079i6rx5.jpg obermenzing05_p151079ozraj.jpg obermenzing05_p1510797nqqh.jpg Villen gibt es in Obermenzing genug, eine sogar an der Pippinger Straße. obermenzing05_p1510790kqlp.jpg obermenzing06_p151080kfohb.jpg Ehemalige Mühle an der Würm.

  • Obermenzing Nach dem kurzen Abstecher würmabwärts geht es weiter in Obermenzing. Sankt Georg und Alter Wirt zusammen mit der Würm, das hatten wir noch nicht (die nachfolgenden Aufnahmen vom letztem Wochenende): obermenzing04_p1510783xpxe.jpg Ein wunderbares Motiv. Noch pure Dorf-Idylle. obermenzing04_p151078c8q9i.jpg obermenzing04_p15107912rty.jpg Südlich der Kirche, im alten Ortsbereich, folgt diese Baustelle...: obermenzing05_p151078cbr45.jpg obermenzing05_p151078tarf0.jpg ...sowie ein weitere…

  • Abschließend ein paar abendliche Aufnahmen vom Unteren Markt und dem Rathaus: weiden_2009_19_img_19zvs0d.jpg weiden_2009_27_img_19lssfj.jpg weiden_2009_20_img_1910sk8.jpg weiden_2009_21_img_19j8s1g.jpg weiden_2009_22_img_1959sak.jpg weiden_2009_28_img_19rxs8l.jpg

  • Südseite vom Unteren Markt weiden30_unterer_markoqsrm.jpg weiden29_2009_26_img_3asi7.jpg weiden31_unterer_mark0lshk.jpg Nr. 18 und 16 weiden_2009_25_img_19rlsmb.jpg weiden32_unterer_markn6sir.jpg weiden_2009_26_img_19uos8y.jpg weiden33_unterer_mark89sl8.jpg weiden34_unterer_markacsch.jpg

  • Ein Artikel noch zum Waldsassener Kasten. onetz.de/weiden-in-der-oberpfa…ens-zurueck-d1198567.html Darin u.a. das Internationale Keramk-Museum. Da war ich bisher nicht. Und eine Luftaufnahme von Weiden

  • weiden28_unterer_markq6sff.jpg Der Untere Markt wird nach Nordosten abgeschlossen durch das Unteres Tor. weiden_unteres_torkmdrm.jpg