Feuchtwangen 42

Ich wohnte seit 1984 bis 2018 als zugezogener Oberfranke in der Altstadt von F. und bildete mir ein, daß nach vielen Jahren der Vernachlässigung der Innenstadt ein allmählicher Sinneswandel in der Wertigkeit und der Bereitschaft, den Hausbesitzern auch großzügiger finanzielle Mittel zu gewähren, vorhanden sei. Die Tatsache, dass ein gestörter Nachbar seine Mitbewohner kujoniert, ist so selten nicht. Dass aber die untere Denkmalschutzbehörde ( = Stadt F. mit Bürgermeister und Stadtbaumeister ) nichts unternimmt, um unser steinernes Gartenhaus von 1921, ( s. Bild ) direkt an die Stadtmauer gebaut und von 1921 an bis etwa 1935 als Zichorie-Brennerei genutzt, davor zu schützen, dass dieser "Nachbar" die Fenster des Hauses mit dunklem Welleternit zustellt, mit schwarzem Filz verhängt, die Fenster von außen zustellt, sodass keine Lüftung möglich ist, die Fallrohre der Dachrinne entfernt und in unseren angrenzenden Garten wirft, das spottet jeder Beschreibung. Wir haben die Konsequenzen gezogen, die von uns renovierten beiden Häuser verkauft und wohnen seit 2018 in einer neuen Wohnung in Dinkelsbühl. Weitere unglaubliche Details erspare ich mir jetzt. Tempi passati. Die Bilder zeigen einen Teil der Altstadt, der zwischen der Königshöhe und dem Marktplatz gelegen ist. Typische Häuser der Ackerbürger oder auch Taglöhner. Die heutige Einbahnstraße war bis vor etwa 50 Jahren ein Fußweg, der auch von Handkarren oder kleineren Fuhrwagen benutzt werden konnte. Die hangseitigen Häuser sind alle an die Stadtmauer gebaut und zum großen Teil noch erhalten. Die gegenüberliegende Seite bestand ursprünglich aus Scheunen, Schuppen und sogenannten "Mistlegen". Die jetzige Bebauung dieser Seite stammt aus der Zeit von ca. 1960 - 1980.

  • Vorderer_Spitzenberg 23, Feuchtwangen,

    Vorderer_Spitzenberg 23, Feuchtwangen,

    • schneckenturm
    381
    0
  • 1984 Strassenfront Nr. 23

    1984 Strassenfront Nr. 23

    • Schneckenturm
    242
    0
  • steinernes Gartenhaus von 1921 zum Wohnhaus Vorderer Spitzenberg 23

    steinernes Gartenhaus von 1921 zum Wohnhaus Vorderer Spitzenberg 23

    • schneckenturm
    425
    0
  • 1984 Leerstand V. Spitzenberg 23 Rückseite

    1984 Leerstand V. Spitzenberg 23 Rückseite

    • Schneckenturm
    12,384
    1
  • Rückseite Vorderer Spitzenberg 23

    Rückseite Vorderer Spitzenberg 23

    • Schneckenturm
    315
    0
  • Architekturskizze ( Stadtseite und Feldseite )

    Architekturskizze ( Stadtseite und Feldseite )

    • Schneckenturm
    282
    0
  • Stadtmauergaerten Feuchtwangen

    Stadtmauergaerten Feuchtwangen

    • schneckenturm
    390
    0
  • Mauer mit aufgesetztem Dach von Nr. 23

    Mauer mit aufgesetztem Dach von Nr. 23

    • Schneckenturm
    326
    0
  • Vorderer_Spitzenberg 21

    Vorderer_Spitzenberg 21

    • schneckenturm
    415
    0
  • Vorderer Spitzenberg 21 Baujahr 1716

    Vorderer Spitzenberg 21 Baujahr 1716

    • Schneckenturm
    303
  • Vorderer Spitzenberg 7 : ein stattliches Haus, wahrscheinlich eines der Stiftsherrenhäuser

    Vorderer Spitzenberg 7 : ein stattliches Haus, wahrscheinlich eines der Stiftsherrenhäuser

    • Schneckenturm
    520
    0
  • Vorderer  Spitzenberg 7:  OG freigelegte Balkendecke eingenutet

    Vorderer Spitzenberg 7: OG freigelegte Balkendecke eingenutet

    • Schneckenturm
    693
    0
  • Winterbild mit Nr. 13 + 15

    Winterbild mit Nr. 13 + 15

    • schneckenturm
    437
    0
  • Vorderer Spitzenberg 15 saniert 2019

    Vorderer Spitzenberg 15 saniert 2019

    • Schneckenturm
    339
    0
  • Front Vorderer Spitzenberg 7 mit Gärtchen

    Front Vorderer Spitzenberg 7 mit Gärtchen

    • Schneckenturm
    434
    0