Pellerhaus Nürnberg

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bundesland:
    Bayern
    Ort:
    Nürnberg
    Rekonstruktionsumfang:
    Teilrekonstruktion
    Rekonstruktionsstatus:
    Geplant bzw. vorangetrieben
    Baubeginn/-beschluss:
    Initiative gegründet; Baubeschluss 2006
    Baufertigstellung:
    ?
    Beschreibung/Anmerkungen:
    Das Pellerhaus am Egidienplatz in Nürnberg stammt aus dem Jahr 1605 und war das beste und prachtvollste Beispiel für die Architektur der deutschen Renaissance. Erbaut wurde es im damals so genannten "italienischen" Stil nach Plänen von Jakob Wolff dem Älteren. Der Innenhof zählte zu den aufwändigsten in Nürnberg und war allseitig mit Arkaden versehen. Die Fassade des Rückgebäudes stand derjenigen des Vorderhauses in ihrer Schönheit in nichts nach. Das Gebäude von Weltrang wurde im Januar 1945 beim englischen Feuersturm zusammen mit der gesamten historischen Altstadt vernichtet.
    1956/57 wurde der modernistische Nachfolgebau des Pellerhauses errichtet, wobei im Innenhof Reste der historischen Bausubstanz eingefügt wurden. Der Architekt Fritz Meyer ist beim Versuch, Alt und Neu zu einem funktionellen 50er-Jahre-Mehrzweckgebäude zu vermischen, jedoch gescheitert. 2005 gründete sich der "Arbeitskreis Pellerhaus", der die historische Rekonstruktion des Renaissance-Innenhofes zum Ziel hat. Am 10. Mai 2006 erfolgte schließlich die Zustimmung des Stadtrates zur spendenfinanzierten Wiedererrichtung.
    Eine Rekonstruktion der Vorderfassade wäre wünschenswert, ist aber derzeit nicht geplant.

    Weiterführende Verweise:
    Eintrag bei Wikipedia
    APH-Forum
    Baukunst Nürnberg

    1.520 mal gelesen