Neumarkt Dresden

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bundesland:
    Sachsen
    Ort:
    Dresden
    Rekonstruktionsumfang:
    Rekonstruktion
    Rekonstruktionsstatus:
    Zur Zeit in Bau
    Baubeginn/-beschluss:
    2004
    Baufertigstellung:
    noch nicht bekannt
    Der Dresdner Neumarkt galt als einer der schönsten und bedeutendsten Plätze in Deutschland. Der Platz in der ehemals schönsten Stadt unseres Landes grenzt an die Frauenkirche an und war ein barockes Gesamtkunstwerk von europäischem Rang, das in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts erbaut wurde. Beim englisch-amerikanischen Feuersturm 1945 wurde der Neumarkt zusammen mit über 90% der Innenstadt vollständig vernichtet.
    Nachdem die Frauenkirche in den letzten Jahren rekonstruiert wurde, entstand auch der Wunsch, den benachbarten Neumarkt originalgetreu wiederherzustellen, um der Stadt einen kleinen Teil ihrer großartigen Geschichte zurückzugeben. Die Bürgerinitiative "Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden e. V." unterstützt dieses Ziel und setzt sich für die Rekonstruktion von bis zu 60 barocken Wohn- und Geschäftshäusern am Neumarkt und in angrenzenden Straßenzügen ein. Nach dem Baubeginn 2004 können 2006 die ersten wiederauferstandenen Bauwerke fertiggestellt und der Öffentlichkeit übergeben werden, so z. B. die Salomonisapotheke (Bild) aus dem Jahr 1749, in der einst der junge Theodor Fontane beschäftigt war

    Weiterführende Verweise:
    Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden e. V.
    Eintrag bei Wikipedia

    934 mal gelesen