Das Dresdner Schloss

    • Neu

      Der SIB informierte gestern über eine weitere Auftragsvergabe für das Projekt *Kleiner Ballsaal*. Den Zuschlag für die "Vergoldung des Galeriegeländers" erhielt eine traditionsreiche Firma (Restaurierungswerkstatt Müller Sonnhild Müller) aus Plauen (Sachsen/Vogtland). Der Betrieb kann hochkarätige Referenzen vorweisen, bezüglich Vergoldungsarbeiten sei hier nur die Dresdner Frauenkirche genannt. Hier einige Fotos davon (alles Vorschaubilder, die natürlich vergrößert werden können). Ende des Ausführungszeitraumes war im Ausschreibungstext mit Ende August 2017 angegeben.
      restaurator-mueller.de/Referenzen.3/Kirchen.9/8.html

      Ich denke mal, die Ausführung der Vergoldung wird schrittweise erfolgen - in Abhängigkeit von der Fertigstellung und Montage der einzelnen Geländerfelder. Die Firma, die diese Galeriefelder herstellt (Metallbau & Kunstschmiede Aurin GmbH aus Bischofswerda/Ostsachsen) hat auf ihrer Facebook-Seite freundlicherweise ein Foto eines der Galeriefelder eingestellt - insgesamt sind es 12 Felder. Im Ausschreibungstext hieß es dazu:

      SIB schrieb:

      Die Gesamtlänge des Geländers beträgt ca. 34 m; es besteht aus 12 Pfosten und 12 Geländerfeldern aus Stahl sowie Zierformen aus Zinkguss. Der Anteil der Zierformen an der Gesamtkonstruktion beträgt ca. 75 %.
      Und hier der Fotolink: Klick