Berlin 1928 - Die VR-Simulation der Großstadt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich nehme an, daß das Pano noch in Arbeit ist. Hier und da ist es ja noch unfertig. Aber auch in den fertig scheinenden Teilen haben sich "Fehler" eingeschlichen, wie verutschte Doppelpfeiler im Laubengang, 1. Stock!

      Wenn die Oberflächenstruktur noch authentischer kommt (und ohne offensichtliche Wiederholungen), dann wird das ne tolle Sache, denn das Schloß mit den jetzt nicht rekonstruierten Bauteilen als 3D-Animation hatten wir noch nicht. Bin gespannt!
    • Vielen Dank, dass Ihr uns bereits jetzt schon einen Einblick in euer "Wahnsinnsprojekt" gebt! Dass da und dort noch Fehler vorhanden sind, macht eure Arbeit noch sympathischer, denn diese zeigen erst, was für eine Arbeit dahinter steckt. Für diejenigen, die sich mit 3D-Visualisierung nicht auskennen, ist es beinah unvorstellbar, wie man mit vertretbarem Aufwand solche Fehler ausmerzt.

      Wenn man im Panorama Fassadenausschnitte ganz nah heranzoomt, bekommt man erst ein bisschen eine Ahnung davon, welch enorm räumliches Denken vor dreihundert Jahren Voraussetzung war, um eine solche Architektur kreieren und planen zu können!
    • Hallo Mündender

      ja so ist das, wenn was nicht fertig ist: es ist nicht fertig! Aber danke! :*

      Wir sind gerade dabei den Schlüterhof vorzubereiten - wir haben ein vollständiges Model des Schlosses, dass wir nun in die Echtzeitumgebung umwandeln. Wir arbeiten mit UnrealEngine 4.17, ie momentan fortschrittlichste Spiele Engine.

      Hier müssen wir leider alles nochmal anfassen und optimieren. Das Model ist bis auf kleine Ecken fertig - die Texturen haben wir noch nicht optimiert - das wird in den nächsten Tagen geschehen. Dann poste ich hier eine neue Preview.

      falls es interessiert mehr zum Projekt hier: 1928.berlin


      Mündener schrieb:


      Darf ich fragen, mit welchem Programm hier gearbeitet wurde?

      Ich sehe nämlich an einigen Bauteilen eine offensichtlich Fehlerhafte Backsteintextur mit sehr geringer Auflösung, die mir verdächtig nach einer SketchUp-Standardtextur aussieht. :D

      Für den Fall, dass dem so ist, auf jeden Fall überall prüfen, ob sich irgendwo auf der unsichtbaren Rückseite der Polygone derartige Texturen befinden, denn die Renderingprogramme haben ein Talent dafür, immer genau die falsche Seite auszuwählen.
      cheers Peter

      mehr zum Projekt unter:
      1928.berlin

      und gebt uns gern ein LIKE!
      FACEBOOK.1928.berlin
    • SchortschiBähr schrieb:

      Ich nehme an, daß das Pano noch in Arbeit ist. Hier und da ist es ja noch unfertig. Aber auch in den fertig scheinenden Teilen haben sich "Fehler" eingeschlichen, wie verutschte Doppelpfeiler im Laubengang, 1. Stock!

      Wenn die Oberflächenstruktur noch authentischer kommt (und ohne offensichtliche Wiederholungen), dann wird das ne tolle Sache, denn das Schloß mit den jetzt nicht rekonstruierten Bauteilen als 3D-Animation hatten wir noch nicht. Bin gespannt!

      grossartig hier sind nur echte Profis unterwegs !!
      ja genau NICHT FERTIG - work in progress!

      Das ist Michaels grossartiges Schlossmodell - dieses überführen wir gerade in die VR Umgebung.
      Das wird unser erstes Projekt auf dem Weg zur grossen Simulation. Der Lackmustest.
      Pünktlich zur Eröffnung, bzw wahrscheinlich schon etwas früher, wollen wir damit fertig sein.
      Ziel sit es das Alte Schloss mit mind den Treppenaufgängen und Paraderäumen in VR wieder erlebbar zu machen.

      Wir glauben, dass zur Eröffnung die Leute genau das vermissen werden.

      Das wird uns einen ersten Cashflow ermöglichen, der die weiteren Arbeiten am Stadtmodell finanzieren soll.

      Ja wir wissen all das ist der reine Wahnsinn und mehr als ambitioniert. Aber:
      Wer, wenn nicht wir ist wahnsinnig genug um damit zu beginnen!
      Und Welches Projekt läge näher als Berlin in seiner alten Pracht und Schönheit wieder zum Leben zu Erwecken - aber das wird noch ein Weilchen dauern.
      Ausser:
      Jemand wirft mit Geld nach uns.

      Bleibt neugierig!

      Demnächst mehr

      © TIMETRAVEL.BERLIN | Michael Tillmann
      cheers Peter

      mehr zum Projekt unter:
      1928.berlin

      und gebt uns gern ein LIKE!
      FACEBOOK.1928.berlin

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von peter_langer ()