Söderköping, S:t Laurentii kyrka (S) (Galerie)

    • Söderköping, S:t Laurentii kyrka (S) (Galerie)

      Söderköping ist eine alte Stadt mit einer großen Vergangenheit als Handels- und Hafenstadt, die dicht in das Handelsnetz der Hanse eingeflochten war und dementsprechend lange auch von deutschen Kaufleuten dominiert wurde.

      Die Laurentiuskirche entstand wahrscheinlich im 12. Jahrhundert und war stets die Kirche der Bürgerschaft, im Gegensatz etwa zur nahen Drothems kyrka, die der Landbevölkerung als Gemeindekirche diente (und von der ich ärgerlicherweise nicht ein einziges Photo habe).


      Das älteste bekannte Gebäude an der Stelle der Laurentiuskirche war eine dreischiffige Kirche des ausgehenden 13. Jahrhunderts. Diese Kirche brannte 1494 ab. Nach dem Brand begann man mit der Errichtung der heutigen dreischiffigen Hallenkirche mit Seitenkapellen, und bezog dabei wahrscheinlich diverse Reste des Vorgängerbaus mit ein.

      Um 1580 wurde der freistehende Glockenturm errichtet, und bis auf einige Umbauten an den Fenstern hat sich die Kirche seitdem kaum noch verändert.


      Fangen wir an:

      Der Turm




      Turm und Ostgiebel:











      Westgiebel:





      Das Mittelschiff mit den tief ansetzenden Sterngewölben, wie sie in Schweden damals üblich waren:








      Das sehr schmale linke Seitenschiff





      Die prachtvolle Kanzel von 1669





      Der Hochaltar von etwa 1500





      Und noch ein prachtvoller barocker Leuchter: