Warburg (Galerie)

    • Warburg (Galerie)

      Vor einem Monat habe ich Warburg besucht. Die Stadt liegt nur einige Kilometern von Hessen entfernt und ist meiner Meinung nach der schönsten Ort in ganz Nordrhein-Westphalen. Weil es hier im Forum erstaunlich wenig Information über dieser Stadt gibt, habe ich entschieden hier ein Fotostrang hochzuladen.

      Da ich mit dem Zug nach Warburg gefahren bin, kam ich zuerst durch die 'Neustadt'. Wußte ich gar nicht und 'neu' ist auch relativ, denn schon im 13.Jahrhundert wurde der Stadt hier erweitert.

      d


      Hauptstraße der Neustadt



      Der Platz mit links ein Teil der St. Johannes-Baptist kirche, zwischen 1228 und 1247 erbaut.



      Häuser am Hinterseite der Kirche.



      Eine kleine Kapelle und rechts die Turmspitze der St. Johannes Baptist. Die Stadtmauer der Neustadt befindet sich etwa 50 Meter links von dieses Bild.



      Bis jetzt dachte ich: "naja, es ist hier zwar schön, aber wirklich spektakulär ist es auch wieder nicht." Dann bemerkte ich dass es unten noch ein teil der Stadt gab, dieses mal die Altstadt. Das war eine schöne Überraschung!

      Das Rathaus liegt 'zwischen die zwei Städte'. Im Mittelalter bestand die Stadt Warburg aus zwei rechtlich selbständigen Städten. Das war so bis 1436. Auch danach betrachtten die Einwohner der Neu- und Altstadt sich auch wirklich als Einwohner von zwei verschiedene Städte. Das Rathaus wurde in 1568 zwischen Neu- und Altstadt errichtet um beiden Städten einen gleichberechtigten Zugang zu gewähren. Das Fachwerkgeschoss wurde erst bei einer Restaurierung in 1902 hinzugefügt.





      Unter das Rathaus gelangt man zur Altstadt.
    • Links, neben dem Rathaus und die Stadtmauer der Neustadt, befindet sich die evangelische kirche St. Marie in Vinea. Hier fand gerade eine Hochzeit statt.





      Der Blick vom Rathaus. Hier sehen wir die Turmspitze der katholische Altstadtkirche aus dem Ende des 13.Jahrhunderts. Links geht es zur Altstadt.



      Der Fußweg zur Altstadt. Links der Stadtmauer und das Gymnasium Marianum. Dieses befindet sich seit 1628 in des ehemalige Dominikerkloster. Hier hat man auch ein prächtiger Aussicht auf das Tal.



      Wenn man hier rechts nach unter guckt, sieht man die Altstadt. Im Mitten des Bildes fallen die Große Bürgerliche Fachwerkbauten auf.



      Ein Blick nach oben. Fachwerkhäusschen, Stadtmauer, evangelische Kirche.



      Hier sind wir wirklich in die Altstadt angekommen. Rechts neben diese Häuser befindet sich die katholische Kirche.



      Eine ortstypische Gasse.



      Ein Wehrturm an die ehemalige Stadmauer der Altstadt. Neben der Mauer sehen wir der Blumengarten eines Altstadtbewohners.



      Hier ein Blick in die Hauptstraße der Altstadt, die Bernardistraße. Hier befinden sich einige relativ große Fachwerkbauten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Flame ()

    • Jetzt sind wir an einem ehemaligen Tor angekommen. Falls man hier geradeaus geht kommt man an der Diemel, der hier fließt. Die Mauer der Altstadt wird durch viele Häuser benutzt als vierter Wand. Die Gärten liegen allen an die außenseite der Mauer.


      Panorama auf der Altstadt und Neustadt (der Diemel liegt genau hinter dieses Bild).


      Die Lange Straße, richtung 'Diemeltor'.


      Lange Straße in richtung Markt.


      Der Marktplatz mit Rathausgebäude (ich bin mir jedoch nicht ganz sicher) der Altstadt.

      Blick vom 'An der Burg' auf der Neustadt. Hier sehen wir das Rathaus, die evangelische Kirche und das Dominikanerkloster.


      Close-up vom Bereich des Rathauses.


      Und noch ein letztes Bild der Umgebung, Blick vom 'An der Burg' richtung Hessen.