Augsburg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Für Augsburg braucht man schon einige Zeit, insbesondere auch mit der einen anderen lohnenden Innenbesichtigung. Selbst war ich in den Wassertürmen z.B. auch noch nicht, diese sind ja mit Führung zu besichtigen und sollen ja eventuell Weltkulturerbe werden. Es gibt einige wunderschöne Ecken, aber auch eben leider viel (zu viel) hässliches Kontrastprogramm an zentralen Stellen. Im Vergleich zu vor 20 oder 30 Jahren sind inzwischen etliche Bürgerhäuser, gerade im Lechviertel oder in der östlichen Jakobervorstadt saniert / neu angestrichen worden (gute Beispiele hierfür bieten zuletzt vorgestellte Gassen wie das Lochgäßchen oder weiter zurück das Reitmayrgäßchen). Leider in jüngster Zeit auch z.T. mit der offenbar unvermeidlichen Dämmung wie am Gänsbühl. Es gibt aber natürlich auch das eine oder andere heruntergekommene Gebäude wie z.B. die Alte Schmiede (Milchberg 16).

      Zu Max 23 stelle ich eine aktuellere Aufnahme in den anderen A-Strang ein, von Ende Februar, evtl. komme ich demnächst noch einmal zoobedingt nach Augsburg.