Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Das Problem an diesen Facebook-Gruppen ist leider, dass man sich hierfür bei Facebook anmelden muss. Sollte die Initiative Wiederaufbau des Alten Rathauses Dortmund den Schritt in die Vereinsgründung macht wäre ich sofort dabei. Bei Facebook jedoch leider nicht, auch wenn ich gerne unterstützen würde.

  • Rheine

    Booni - - NRW / Westfalen

    Beitrag

    Mir ist die fertige Sanierung Weihnachten auch aufgefallen und ich teile die Einschätzung von Ravensberger. Vor allem die Dachaufbauten erdrücken das Haus optisch und stellen eine Verschlechterung gegenüber dem Vorzustand dar, schade dass es so gekommen ist.

  • Schömberg (Zollernalbkreis)

    Booni - - BW / Reg.bez. Tübingen

    Beitrag

    Wow... pauschal alle Abrisse über 60 Jahre alter Bausubstanz zu fördern, dass ist eine Bankrotterklärung an den Erhalt des Stadtbildes. So weiß ich zumindest welche Stadt ich sicher nie besuchen muss (zumindest nicht als Tourist).

  • Immerath (Stadt Erkelenz)

    Booni - - NRW / Rheinland

    Beitrag

    Architektonisch irrelevant ist der Erftlandring in Kerpen zwar, aber als Wiege der deutschen Formel-1-Stars auch kulturgeschichtlich relevant. Jetzt muss die Rennstrecke ebenfalls dem Braunkohletagebau weichen und wer in einigen Jahren sehen will, wo Michael Schuhmacher seine ersten Rennen fuhr wird in ein riesiges Loch blicken Artikel auf Autobild.de Es sind nicht nur die Kirchen und Rittergüter, die Opfer des Braunkohletagebaus werden.

  • Leider fehlte hier als Antwortmöglichkeit aber ein Neubau, den vmtl. auch viele bevorzugen würden. Bauhaus fände ich als Einfamilienhaus persönlich Klasse, wesentlich interessanter als ein Fachwerkhaus. Allerdings auch nur, wenn es aus der Frühzeit des Bauhauses stammt, später wurde die Idee m.E. nicht mehr wirklich getroffen.

  • Die Äußere Neustadt

    Booni - - Dresden

    Beitrag

    Naja, im Falle der Schauburg bin ich eigentlich sehr froh, dass die alte Nutzung beibehalten wird. Das Gebäude wird auch nicht entkernt, lediglich die alten Kinosessel fliegen heraus. Dass aufgestockt wird ist natürlich unschön, aber mir ist diese Lösung immer noch lieber als wenn der Betreiber außerhalb einen Neubau errichtet. Immerhin entsteht der zweite von den beiden neuen Sälen im Keller.

  • Lutherstadt Wittenberg

    Booni - - Sachsen-Anhalt

    Beitrag

    Mittlerweile ist der Bahnhof fertig, Deutschlands erster Grüner Bahnhof, architektonisch ein wahres Schmuckstück, dass Bahnbesuchern Lust auf Mehr macht. Und Bahnhof des Jahres ist er letztes Jahr auch noch geworden. Bild auf Wikipedia Dass dafür das historische Empfangsgebäude von 1877 des großartigen Architekten Franz Schwechten weichen musste... wen interessiert das noch?

  • Das Problem betrifft ja nicht nur Stuttgart sondern die gesamte Region, dass Altes schnell und ohne Rücksicht auf die Umgebung ersetzt wird. Die autogerechte Stadtgestaltung liegt ja auch daran, dass die Autos irgendwie durch den Kessel kommen müssen. Zwei sich kreuzende Talbrücken wären sicher auch nicht die Lösung im Sinne der Foristen. Ich verstehe nur nicht, warum immer der Stuttgarter Marktplatz fällt. Meines Erachtens gibt es wesentlich dringendere Ecken. Der Marktplatz ist immerhin harmon…

  • Sehe ich auch so... ich muss dem Wallfahrtsdom in Neviges durchaus eine gewisse künstlerische Ästhetik beimessen, von den jüngeren Kirchen ist diese aufgrund der Andersartigkeit m.E. eine der besseren.

  • Dortmund - Altes Rathaus

    Booni - - NRW / Ruhrgebiet

    Beitrag

    Interessante Ansichten, das alte Dortmund hatte viel mit den anderen Hellwegstädten gemeinsam. Man muss aber auch sagen, dass diese Ansicht schon wenige Jahre später Geschichte war und eine Ansicht von 1939 schon ein ganz anderes Bild war. Das Wirtshaus zum Drachen im Hintergrund wäre z.B. auch ein spannender Rekokandidat, wenn der Bauplatz nicht mit dem schönen Gründerzeitbau des Karstadt belegt wäre, für dass es damals abgerissen wurde. Heute steht nur noch ein einziges Haus am Alten Markt, wa…

  • Soest (Galerie)

    Booni - - NRW / Westfalen

    Beitrag

    Hallo Johan, ja, eigentlich hatte ich schon vor, weiterzumachen. Die letzten Fotos dieses Rundgangs habe ich noch auf meinem Rechner. Leider habe ich aus beruflichen und privaten Gründen bisher nicht mehr die Zeit dazu gefunden bzw. es nicht so hoch priorisiert, zumal das Interesse im Forum hier am ländlichen Westfalen von meinem Eindruck her nicht ganz so ausgeprägt ist. Ich werde es mir aber für das kommende Jahr vornehmen, eigentlich wollte ich ja alle Städte hier in der Region Hellweg und sü…

  • Also anhand der Autos kann ich sicher sagen, dass die Fotos frühestens 1996 entstanden sind. Danke dafür. Ich merke, dass Elsass muss ich unbedingt einmal besuchen.

  • Boppard

    Booni - - Rheinland-Pfalz

    Beitrag

    Oha... den Anbau an der Burg finde ich jetzt nicht ganz so schlimm, sowas ist reversibel. Aber warum hat man das Hotel Hirsch abgerissen und neugebaut? Stand es nicht unter Denkmalschutz?

  • Köln - Domhotel

    Booni - - NRW / Rheinland

    Beitrag

    Das wird ja eher schlimmer als besser... jetzt werden auch noch alle noch erhaltenen Details aus dem Innern herausgerissen- was eine Tragödie.

  • Sonstige Meldungen aus Westfalen

    Booni - - NRW / Westfalen

    Beitrag

    In Rosendahl-Darfeld weicht mit der ehemaligen Gaststätte Elfers ein weiteres typisch münsterländisches Gebäude einem Neubau - der Ausverkauf der alten Ortsbilder im Münsterland geht also weiter. Bild und Artikel in der Allgemeinen Zeitung Der Artikel ist zwar etwas älter, aber bisher konnte ich keine Bestätigung über den Abriss finden - ich vermute, es liegt wie öfter in letzter Zeit an vollen Auftragsbüchern der Abrissunternehmen.

  • Limburg an der Lahn

    Booni - - Hessen

    Beitrag

    Die erste Lahntalbrücke war ein Traum... wenn man zumindest die historischen Trassen wie eben die A3 mit Brücken, die optisch nah am ursprünglichen Entwurf sind, ersetzen würde (wie z.B. bei der Teufelstalbrücke geschehen) wäre einiges gewonnen. Aber gerade bei den Brücken ist seit den 60er Jahren jeder ästhetische Ansatz verloren gegangen... Gut, dass wenigstens die alte Brücke nicht noch bebaut würde...

  • Das darf doch nicht wahr sein, dass man so einen stadtbildprägenden Bau ernsthaft abreißen will? Wie schon oben geschrieben, die anderen Kontorhäuser aus der Zeit sind Weltkulturerbe. Ich habe Mittler das Gefühl, alles, was in den jeweils 10 Jahren vor und nach der Jahrtausendwende hinsichtlich Schutz in Restaurierung von Altbauten wird aktuell durch billige Zinsen und gierige Investoren wieder kaputtgemacht. Viel besser als in den 60ern ist die aktuelle Entwicklung ja nicht...

  • Herford

    Booni - - NRW / Westfalen

    Beitrag

    Das ist schon Wahnsinn, dass die Stadtverantwortlichen so wenig Weitsicht haben und dem weiteren Verfall Einhalt gebieten. Und dabei hat Herford eine große Geschichte und mit seinen 3 historischen Staftkernen auch eine einmalige Struktur. Man kann es wohl mittlerweile zu Recht als das westfälische Memmingen bezeichnen. Vielleicht versucht man aber auch, Gütersloh nachzueifern, bei dem der Abrisswahn mittlerweile auch schon als krank gelten darf - neben den hier im Forum diskutierten Fällen triff…

  • Kreuzberg

    Booni - - Berlin

    Beitrag

    Wow, das wäre wirklich ein schönes Rekonstruktionsprojekt, würde mich sehr freuen wenn es realisiert werden würde. Die Ehre der ersten originalgetreuen Rekonstruktion einer Synagoge in Deutschland würde ich jedoch trotz einiger Veränderungen der Herforder Synagoge zukommen lassen.

  • Sonstige Meldungen aus Westfalen

    Booni - - NRW / Westfalen

    Beitrag

    Die fehlende Kreativität westfälischer Investoren und Stadtplaner macht sich mal wieder bemerkbar: In Bremen, Hauptort des Dorfes Ense südwestlich von Soest wird demnächst das alte Krankenhaus, „Gelbes Haus“ genannt, durch banalste Abschreiungsarchtiktur ersetzt. Eine Unterschutzstellung hat leider nicht geklappt, daher wird es wieder einen großen Gründerzeitbau weniger geben. Artikel im Soester Anzeiger