Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Die Elstertalbrücke und die Göltzschtalbrücke wurden zusammen von der Sächsisch-Bayerischen Staatseisenbahn durch die gleichen Ingenieure errichtet.

  • Zitat von Riegel: „Saverne / Zabern 9, Rue Poincaré:google.de/maps/@48.7411038,7.3…!2e0!7i13312!8i6656?hl=de (2. Obergeschoss evtl. spätmittelalterlich) “ Diese Gebäude nehme ich aus der Liste wieder heraus. Durch eine neue Ansicht des Hauses ist das 2. Obergeschoss besser ersichtlich, und dort kann ich keine Anzeichen zu spätmittelalterlichem Fachwerk feststellen. google.de/maps/@48.7410763,7.3…D100!7i13312!8i6656?hl=de (Zufällig wurden im August und September 2017 im Elsass viele Google-Bilder…

  • bluewin.ch/de/entertainment/pe…es-handwerk-in-japan.html (Der Film wird wahrscheinlich nur zwei bis drei Monate lang online sein)

  • In diesem Strang können ausserordentliche Brücken vorgestellt werden. Wir haben ja bereits den Strang Brücken... warum immer so häßlich?, wo schlechte Beispiele gezeigt werden. "Ausserordentlich" - was versteht man darunter? Ausserordentlich im Sinn von Schönheit, Kühnheit, besonders hohes Alter, innovative Bauweise, usw. Durch eine Freundschaft mit einem pensionierten Werkstoffingenieur aus Plauen bin ich auf folgendes Beispiel aufmerksam gemacht worden, die 1851 fertiggestellte Göltzschtalbrüc…

  • Genau, und Denkmalpfleger würde ich höchstens zur Beratung beiziehen, sofern man sich nicht in einem denkmalgeschützen Quartier befindet. Wobei sie dann für solche Fälle gar keine Zeit haben, und sich stattdessen mit den echten historischen Denkmälern auseinandersetzen müssen. Weiter kann man drei Kategorien von Rekonstruktionen unterscheiden: - die klassische, originalgetreue Rekonstruktion - Erinnerungsbauten (Stadtbild wird grob wiederhergestellt, z.B. in Potsam die Alte Post) - oberflächlich…

  • Potsdam und seine historische Mitte

    Riegel - - Potsdam

    Beitrag

    Gut, dann eröffne ich einen neuen Strang mit allen Beiträgen zum holländischen Viertel. Wie müsste dieser Strang aber genau heissen, und durch welche Strassen würde er definiert? Eine grosse Hilfe wäre für mich eine Orientierung anhand des folgenden Planes: clioberlin.de/images/blog/Graf…ngen-in-Potsdam-gross.jpg Es sind dort allerdings die alten Strassennamen eingetragen, was aber kein Problem darstellt. Wenn ich alles richtig verstehe, dann ist die Legende dort so zu verstehen: hellgrau: histo…

  • Potsdam und seine historische Mitte

    Riegel - - Potsdam

    Beitrag

    Moderationsbeitrag (wird wieder gelöscht): Danke für's Aufmerksammachen! Bevor ich die Verschiebeaktion durchführe, möchte ich mich aber noch vergewissern, ob in Potsdam zwischen "Holländischem Viertel" und "Kleinem holländischen Viertel" unterschieden wird. Gemäss Wikipedia sind mit dem Viertel nur die vier Carrés nördlich der Parkanlage mit dem Bassinplatz gemeint. Die Neubauten im kleinen holländischen Viertel sind ja Bestandteil des Parks selber. Und wenn ich Google Street View betrachte, ge…

  • Zuerst ein bisschen off-topic, aber gerade so als Einstieg... Zitat von Konstantindegeer: „zivilrechtlichen Vereinbarung zwischen den Käufern eines kommunalen Grundstücks und der Denkmalpflege. Das ist dann vermutlich Amtsanmaßung, funktioniert allerdings relativ gut. “ Ich kenne dieses Vorgehen auch, und es ist durchaus legitim. Ich hatte das Glück, für eine Wohnbaugenossenschaft drei Dreifamilienhäuser von 1850 zu restaurieren, die 20 Jahre lang auf der Abbruchliste standen. Eigentümerin war d…

  • Potsdam und seine historische Mitte

    Riegel - - Potsdam

    Beitrag

    @ Konstantindegeer Ich werde den angekündigten Strang nun eröffnen und auf deinen Beitrag dort Bezug nehmen.

  • Vor zwölf Jahren schrieb ich hier zwei Artikel über den in den frühen 1980er Jahren rekonstruierten Samstagsberg in Frankfurt am Main. Es handelt sich um den östlichen Abschluss des Römerbergs mit sechs zusammengebauten Häzusern und einer weiteren Einzelrekonstruktion (Schwarzer Stern). Teil 1 Teil 2 Als Grundlage für das Verständnis dieses Stranges empfehle ich Euch die Lektüre des Textes von Teil 2 ab dem letzten (gelöschten) Bild von Restitutor Orbis. Hier zwei Zitate daraus: Zitat von Riegel…

  • Potsdam und seine historische Mitte

    Riegel - - Potsdam

    Beitrag

    Als allererstes: ein wunderbares Bauvorhaben! Sauer aufgestossen sind mir aber die dogmatischen Aussagen zu diesem kleinen Dachfenster, unter Verwendung des Begriffs "Disneyland"! Wenn ich diesen Aussagen folge, dann wäre also die Kellertorwache auch Disneyland, weil anstelle des Figurenschmucks in der Mittelaxe ein noch nie dort gewesenes Ochsenaugenfenster getreten ist? Das interessante an der Diskussion war aber die Feststellung, das es eben keine Richtlinien zu Rekonstruktionsvorhaben gibt. …

  • @ Mündener: Viel Arbeit für dich! Zitat von Mündener: „Wissembourg 2, Rue du Musée: (Trapezgiebel mit Brettchenfachwerk) Hauptfassade Seitenfassade linke Hälfte Seitenfassade rechte Hälfte Seitenfassade Detail “ Der 2. und 4. Link führen zum gleichen Bild. Nachdem du bei Regenwetter nun Weissenburg ausgiebig geniessen konntest, komme ich nochmals mit den folgenden Beispielen hervor, ob sie in die Liste gehören oder nicht: Zitat von Mündener: „Und noch ein weiteres Gebäude, wo aber nur die Schwel…

  • Neuzugänge (teilweise aufgrund der Linklisten zuunterst auf der Seite commons.wikimedia.org/wiki/Cat…ses_in_Alsace_by_century: Ich habe nun zusätzlich zum Google-Link noch die Links zu einem commons.wikimedia-Bild und zum Inventaire général du patrimoine culturel gesetzt. Das heisst, es gäbe somit immer drei Links zu je einem Haus. Toll wäre nun noch ein ganz kleines Vorschaubild mit eigenen Bildern. Somit hätten wir einfach mal eine Liste zu möglichst vielen bekannten und neu entdeckten mittela…

  • Ich sehe deinen Beitrag erst jetzt nach vielen Jahren... Aber das Bild ist leider nicht mehr online (wie viele deiner Bilder übrigens).

  • Frankfurt in alten Ansichten

    Riegel - - Frankfurt am Main

    Beitrag

    Ich denke, dass sich pietffm nur ein bisschen missverständlich ausgedrückt hat, indem er schrieb "Leider nicht ganz der selbe Winkel und wohl 10 - 20 Jahre früher". Das "leider" bezieht sich wohl nur auf den Standort des Fotografen. Ich habe die Situation mit den Stadtplänen von 1861 (Reiffenstein) und 1944 verglichen. Es ist eindeutig diese Kreuzung. Karpfengasse 2, das Haus mit den Auskragungen, muss ein sehr interessantes, frühes Fachwerk aufgewiesen haben. Auch der Grundriss des Anwesens mit…

  • Frankfurt in alten Ansichten

    Riegel - - Frankfurt am Main

    Beitrag

    Zum letzten Bild: Könnte es der Blick vom Holzpförtchen nordwärts in die Karpfengasse sein, und in der Mitte die Kreuzung mit der Alten Mainzer Gasse? Die Gefälle aller drei Strassen würden übereinstimmen, ebenso auch die leichte Linkskrümmung der Karpfengasse.

  • Rekonstruktion der Kellertorwache

    Riegel - - Potsdam

    Beitrag

    Wir werden hier über Potsdam ja allgemein bestens informiert, nicht nur ber das Baugeschehen, sondern auch über die Baugeschichte. Wenn ich das Inhaltsverzeichnis lese, ist das sicher eine sehr interessante Ausgabe. Die einzelnen Artikel werden aber nicht so ausführlich berichten, wie wir uns das hier gewohnt sind, aber trotzdem nimmt es einen Wunder. Schade, dass die Ausgabe nicht online zu sehen ist. potsdamlife.de/doku.php/alle_ausgaben/winter_2017

  • Zitat von Riegel: „Der Eckpfosten zeigt auch kein Blattsass eines bis hierher verlaufenden Brustriegels wie an den andern Pfosten der Giebelseite. Mit einer Eisenklammer ist er mit dem jüngeren Fensterpfosten verbunden, der wiederum auf der Fussstrebe sitzt. Während die Schwellen eindeutig dem Originalbestand angehören, könnte der Eckpfosten einmal ersetzt worden sein “

  • Nun möchte ich an diesem "scheinbar unscheinbaren" Haus erläutern, welche Details mir ins Auge gesprungen sind, dass es mein spezielles Augenmerk geweckt hatte. Die wichtigsten Details hat bereits Mündener gesagt: - Reste eines angeblatteten Brustriegels - durchgehende Pfosten vom Obergeschoss ins Dachgeschoss hinauf - angeblattete Bänder, Riegel, Kehlbalken Weiter sind noch zu erwähnen: - bis an die Fassadenflucht hinausreichender Dielenboden über dem Erdgeschoss - vier eingezapfte Fussstreben …

  • Das könnte man schon einmal auf Wikipedia einstellen, aber dazu muss erst die Liste fertig sein, weitere (bekannte) Links noch eingesetzt und für alle Objekte kleine Vorschaubilder bereitgehalten werden. Eine "trockene" Liste so ohne Bilder wie bis jetzt würde niemanden animieren, diese zu lesen oder verwenden. Das alles braucht sehr viel Zeit, wie die bisherige Arbeit auch schon. Das ganze Resultat dann aber Wikipedia-konform umgestalten müsste jemand anders @ Mündener: Du hast so ziemlich alle…