Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Köln - Domhotel

    Booni - - NRW / Rheinland

    Beitrag

    Das wird ja eher schlimmer als besser... jetzt werden auch noch alle noch erhaltenen Details aus dem Innern herausgerissen- was eine Tragödie.

  • Sonstige Meldungen aus Westfalen

    Booni - - NRW / Westfalen

    Beitrag

    In Rosendahl-Darfeld weicht mit der ehemaligen Gaststätte Elfers ein weiteres typisch münsterländisches Gebäude einem Neubau - der Ausverkauf der alten Ortsbilder im Münsterland geht also weiter. Bild und Artikel in der Allgemeinen Zeitung Der Artikel ist zwar etwas älter, aber bisher konnte ich keine Bestätigung über den Abriss finden - ich vermute, es liegt wie öfter in letzter Zeit an vollen Auftragsbüchern der Abrissunternehmen.

  • Limburg an der Lahn

    Booni - - Hessen

    Beitrag

    Die erste Lahntalbrücke war ein Traum... wenn man zumindest die historischen Trassen wie eben die A3 mit Brücken, die optisch nah am ursprünglichen Entwurf sind, ersetzen würde (wie z.B. bei der Teufelstalbrücke geschehen) wäre einiges gewonnen. Aber gerade bei den Brücken ist seit den 60er Jahren jeder ästhetische Ansatz verloren gegangen... Gut, dass wenigstens die alte Brücke nicht noch bebaut würde...

  • Das darf doch nicht wahr sein, dass man so einen stadtbildprägenden Bau ernsthaft abreißen will? Wie schon oben geschrieben, die anderen Kontorhäuser aus der Zeit sind Weltkulturerbe. Ich habe Mittler das Gefühl, alles, was in den jeweils 10 Jahren vor und nach der Jahrtausendwende hinsichtlich Schutz in Restaurierung von Altbauten wird aktuell durch billige Zinsen und gierige Investoren wieder kaputtgemacht. Viel besser als in den 60ern ist die aktuelle Entwicklung ja nicht...

  • Herford

    Booni - - NRW / Westfalen

    Beitrag

    Das ist schon Wahnsinn, dass die Stadtverantwortlichen so wenig Weitsicht haben und dem weiteren Verfall Einhalt gebieten. Und dabei hat Herford eine große Geschichte und mit seinen 3 historischen Staftkernen auch eine einmalige Struktur. Man kann es wohl mittlerweile zu Recht als das westfälische Memmingen bezeichnen. Vielleicht versucht man aber auch, Gütersloh nachzueifern, bei dem der Abrisswahn mittlerweile auch schon als krank gelten darf - neben den hier im Forum diskutierten Fällen triff…

  • Kreuzberg

    Booni - - Berlin

    Beitrag

    Wow, das wäre wirklich ein schönes Rekonstruktionsprojekt, würde mich sehr freuen wenn es realisiert werden würde. Die Ehre der ersten originalgetreuen Rekonstruktion einer Synagoge in Deutschland würde ich jedoch trotz einiger Veränderungen der Herforder Synagoge zukommen lassen.

  • Sonstige Meldungen aus Westfalen

    Booni - - NRW / Westfalen

    Beitrag

    Die fehlende Kreativität westfälischer Investoren und Stadtplaner macht sich mal wieder bemerkbar: In Bremen, Hauptort des Dorfes Ense südwestlich von Soest wird demnächst das alte Krankenhaus, „Gelbes Haus“ genannt, durch banalste Abschreiungsarchtiktur ersetzt. Eine Unterschutzstellung hat leider nicht geklappt, daher wird es wieder einen großen Gründerzeitbau weniger geben. Artikel im Soester Anzeiger

  • Paderborn

    Booni - - NRW / Westfalen

    Beitrag

    Sehe ich das richtig, der Altbau von 1833 wird abgerissen, nur die noch ältere Kirche bleibt als Ruine vollkommen zugeklotzt erhalten und mitten in Paderborn entstehen munter Bauklötze? Was ist da eigentlich in der Stadtplanung los, dass so etwas zugelassen wird??

  • Frankfurt (Oder)

    Booni - - Brandenburg

    Beitrag

    Grundsätzlich ist die Bebauung zu begrüßen. Ansehnlich ist es, allerdings auch am unteren Ende der Skala... an den Dächern hätte man mehr machen können...

  • Mitte (Altbezirk)

    Booni - - Berlin

    Beitrag

    Das wäre wirklich schön, wenn diese Bauten wieder ins Leben zurückfinden - auch wenn mir der frühere Entwurf von Patschke schon deutlich besser gefallen hat.

  • Lippstadt

    Booni - - NRW / Westfalen

    Beitrag

    In Lippstadt tut sich wieder was - der Automobilzulieferer Hella baut seinen Unternehmenssitz an der Rixbecker Straße weiter aus. Hierzu wird das Gästehaus "Hella Globe", dem vor einigen Jahren schon mehrere gründerzeitliche Arbeiterhäuser weichen mussten, im gleichen Baustil verlängert - was den Abriss weiterer gründerzeitlicher Häuser, unter anderem dem markanten Eckhaus am Bahnübergang der Rixbecker Straße zur Folge hat: Ankündigung in der Tageszeitung "Der Patriot" Die Rixbecker Straße mit d…

  • Sonstige Meldungen aus Sachsen

    Booni - - Sachsen

    Beitrag

    Schade, wieder eine historische Brücke weniger. Ich kann ja verstehen, dass man bei enorm belasteten Verkehrsbauwerken auf Neubauten setzt - aber seit mindestens 50 Jahren wird überhaupt nicht mehr auf eine harmonische Erscheinung geachtet. Dass selbst über 200 Jahre alte Brücken, über die schon vmtl Soldaten während der Befreiungskriege gezogen sind, abgerissen und nicht saniert wird, zeigt, wie wenig Wert man auf Verkehrsbauwerke legt.

  • Ulm

    Booni - - BW / Reg.bez. Tübingen

    Beitrag

    Mir gefällt das Haus auch extrem gut - in so einem ausgeprägten Heimatstil finde ich es fast noch seltener als ein echtes mittelalterliches Haus. Es wäre wirklich schön wenn es noch eine Chance für das Haus gäbe

  • Kurfürstendamm

    Booni - - Berlin

    Beitrag

    Naja es wurde ja abgestimmt und mit dem Eisenzahn 1 hat die Auszeichnung nicht das falsche Gebäude getroffen. Schön, dass so Bauwerke in Berlin möglich sind.

  • Zitat von Goldstein: „Dann wird die Schönheit von selbst immer mehr Gebäude erfassen, da sich die Eigentümer nicht lange dem Spott aussetzen möchten, nur Schrott zu besitzen. “ Ich glaube, so denkt nur eine Minderheit (wir) - was zählt ist Lage und Zustand. Außerdem, je schöner eine Gegend ist, desto mehr scheint es Architekten zu provozieren, dort etwas hinzuklotzen. Was mich überrascht ist, wie extrem unterschiedlich die Wirkung der rekonstruierten Dächer im Vergleich zu den Neubauten aus glei…

  • Die Geschichte gibt es aber nicht nur im Süden. Spontan fallen mir die Städte Greven und Emsdetten bei Münster ein, die bis heute so ziemlich alles, was ein gewisses Alter erreicht hat, abreisst und durch Neues ersetzt.

  • Oha, dagegen war Soest, meines Wissens im Mittelalter die zweitgrößte Stadt im heutigen NRW, mit ca. 12.000 Einwohnern und nur 8 Stadttoren ja nahezu dörflich. Und aus dem Mittelalter ist auch nicht viel mehr erhalten als aus Köln.

  • Köln - real life (Galerie)

    Booni - - NRW / Rheinland

    Beitrag

    Den hiesigen Kommentaren kann ich mich anschließen- grosse Teile der Stadt sind wirklich abgrundtief hässlich und, ähnlich wie Stuttgart, hat Köln auch noch keinen Mentalitätsturnaround hinbekommen. Auf der anderen Seite hat die Stadt wirklich Flair, die alten Brauhäuser, die romanischen Kirchen und vor allem auch einige Ikonen moderner Architektur, wie z.B. Das Disch-Haus, die alten Messebauten, die Bastei und andere. Kölns Wirtschaftsstärke hat zudem dazu geführt, dass in den 50ern nicht nur a…

  • Bremen - Kornhaus

    Booni - - Freie Hansestadt Bremen

    Beitrag

    Die Studien von Axel Spellenberg erinnern mich an das Hotel Scheelehof in Stralsund, das ebenfalls in mehreren historischen Kontorhäusern untergebracht ist und wahnsinniges Flair hat. Ich kenne jetzt den Bremer Hotelmarkt nicht, könnte mir aber vorstellen, dass die Idee durchaus funktionieren würde - vermutlich aber nur, wenn das Projekt erst (durch einen Verein oder eine Stadt) weitgehend durchgeplant wird und erst dann vergeben wird. Ansonsten wird ein Investor vermutlich schnell Sparmassnahme…

  • Herzlichen Dank an Wissen.de und Triforium für diesen höchst interessanten Beitrag. Ich kann mich noch erinnern, dass damals, noch im ganz alten APH-Forum mal jemand die Innenräume vor und nach dem Krieg gegenübergestellt hat, wo man die doch erschreckend starke Purifizierung beim Wiederaufbau deutlich vor Augen geführt bekommen hat. Aber ihr habt schon recht, der Wiederaufbau als solches war eine riesige Leistung, vor allem vor dem Hintergrund des starken Zerstörungsgrades. Wenig anfangen kann …