Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Wiederaufbau der Garnisonkirche

    Riegel - - Potsdam

    Beitrag

    Ich habe dieselben Vermutungen des Bauablaufs bezüglich des Fundaments wie SchortschiBähr. @ Konstantindegeer Zitat von Konstantindegeer: „Es gibt ja immer Leute, die alles besser wissen. “ Du weisst aber, dass ich in solchen Sachen Fachmann bin und selber schon ganze Häuser wegen massiven einseitigen Senkungen wieder angehoben habe, unter Wahrung der originalen Keller? Schau mal hier: Schwertgasse 17-23. Ich war übrigens privater Bauherr. Das ganze ist für mich eine Mentalitätssache, was man au…

  • Vogthaus, Charlottenstraße 36

    Riegel - - BW / Reg.bez. Tübingen

    Beitrag

    Da kürzlich in der Galerie über Sindelfingen einige interessante alemannische Fachwerkbauten aus dem 14. und 15. Jh. vorgestellt wurden, interessierte mich ein Vergleich mit Fachwerkbauten aus derselben Epoche in Ravensburg. Deshalb stelle ich hier eine handvoll Bauten aus Ravensburg vor: Vogthaus, Charlottenstraße 36 Erbaut 1474 und heute noch weitgehend in der ursprünglichen Form erhalten. Ab 1486 Vogthaus. 1955 bis 2003 städtisches Museum. Seither diverse, sich die Türfalle in die Hand gebend…

  • Halle (Saale) - Innenstadt (Galerie)

    Riegel - - Sachsen-Anhalt

    Beitrag

    Wurde für dieses Monster bereits der Informationspavillon beim Berliner Schlossneubau abgerissen und hier Teile davon verwendet?

  • Wiederaufbau der Garnisonkirche

    Riegel - - Potsdam

    Beitrag

    Ich habe mich auch gefragt, weshalb das alte Fundament nicht wiederverwendet werden kann. Leider passiert da ein ähnlicher Fehler wie in Dresden; dort lässt man die "Altstadt" wieder erstehen, baggert aber vorher noch die letzten echten Altstadtreste aus, um Tiefgaragen bauen zu können. Man gibt sich dann zufrieden, dass ein paar wenige Keller erhalten und in den Obergeschossen einzelne Spolien eingesetzt wurden. Bei der Garnisonkirche nehme ich an, dass das Fundament drin bleibt, aber dass die …

  • Großbottwar (Galerie)

    Riegel - - BW / Reg.bez. Stuttgart

    Beitrag

    Zitat von Fachwerkliebhaber: „Werfelgasse Nr. 2, das Auracher Haus wurde 1550 womöglich von Bürgermeister Conrad Canstatter erbaut und im 18. Jh. verändert: IMG_20150828_200259.jpg IMG_20150828_200331.jpg “ Ich denke, dass nebst den Veränderungen im 18. Jh. auch eine Renovation im 20. Jh. dem Fachwerk ihren Stempel aufgedrückt hat. Die Feuerböcke in den Fensterbrüstungen sehen gemäss ihren Oberflächen alle neu aus. Sie nehmen Bezug auf das Fachwerk von 1550 und auf veränderte Fensteröffnungen (w…

  • Bopfingen (Galerie)

    Riegel - - BW / Reg.bez. Stuttgart

    Beitrag

    Zitat von Zeno: „Aber Bopfingens Altstadt ist einfach nur deprimierend. Alles wirkt irgendwie so lieblos. “ Du sprichst genau meine Gedanken aus. Ich hatte ja bereits einen Kommentar im Bilderrätsel in diesem Sinne abgegeben. Praktisch jedes zweite bis dritte Bild zeigt irgendwas Abstossendes. Und ich kann mir denken, dass sich die Bürger dort unheimlich modern fühlen mit ihren neuen Leuchtstehlen!

  • Seligenstadt (Galerie)

    Riegel - - Hessen

    Beitrag

    Kleine Maingasse 13: die überkreuzten Streben weisen auf eine Entstehungszeit im 15. Jahrhundert. Die Fenstereinteilung ist allerdings rekonstruiert, was man anhand der Balkenoberflächen im Streiflicht gut sehen kann. Ebenso sind auch die Schwellen und Rähme neu. Ist es gar ein Neubau/Rekonstruktion, bei dem alte Hölzer wiederverwendet wurden? seligenstadt_21.12.2007_0449x39.jpg seligenstadt_21.12.2007_0448_39.jpg Ein Musterbeispiel eines hessisch-fränkischen Fachwerkhauses aus dem 15. Jahrhunde…

  • Sindelfingen (Galerie)

    Riegel - - BW / Reg.bez. Stuttgart

    Beitrag

    Mmmmmhh... Alemannien, wie es leibt und lebt! (Sorry, wenn auch ich mal ein bisschen themenfremd schreibe) Zitat von Fachwerkliebhaber: „IMG_20150827_134539.jpg Hier wurde auch mein Profilbild aufgenommen IMG_20150827_134559.jpg “ Die Kunstinstallation am Rathaus und Nachbargebäude finde ich gelungen; sie verhunzt und verulkt das Gebäude nicht, und das Farbenspiel im Kontrast zu den Ockerfarben ist noch interessant. Zudem ist sie zeitlich sicher begrenzt (was aber kein Freipass für diverse Kunst…

  • Seligenstadt (Galerie)

    Riegel - - Hessen

    Beitrag

    Nein, das Haus kannte ich nicht. Bei Wikipedia gibt es aber eine Abbildung: 397px-Seligenstadt%2C_Aschaffenburger_Straße_91-001.jpg Seligenstadt, Aschaffenburger Str. 91 [CC BY-SA 4.0 (creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0 0b;)], by Tilman2007 (Own work), from Wikimedia Commons

  • Seligenstadt (Galerie)

    Riegel - - Hessen

    Beitrag

    Danke für die Vorstellung vor allem Seligenstadts umfangreichen Fachwerkbestandes! Auch handwerklich sind die Bauten zum Teil sehr gut restauriert! Ich nahm im Dezember vor zehn Jahren zusammen mit Kardinal die Altstadt genau unter die Lupe, und bei einigen Bauten konnten wir uns keinen Reim machen. Ich füge deshalb noch ein paar Ergänzungen hinzu. Zitat von Fachwerkliebhaber: „Gegenüber in der Freihofstraße, ein sehr schöner Fachwerkbau mit rheinischen Giebel, ehemals Gasthaus zum goldenen Fass…

  • Brutalismus

    Riegel - - Aktuelles und Allgemeines

    Beitrag

    Schaut euch zuerst mal ein paar Bilder vom besterhaltenen Kleinstädtchen in der Ostschweiz an: Lichtensteig im Toggenburg, Kanton St. Gallen /CH Bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts befand sich die zugehörige spätmittelalterliche Kirche angelehnt an die Stadtmauer. Sie wurde dann durch ein Bankgebäude der Toggenburger Bank (gegründet 1863, eines der beiden Gründungshäuser der berühmt berüchtigten UBS) ersetzt. Eine neue Kirche in neugotischem Stil wurde dann auf einen Hügel oberhalb des Stadtch…

  • Die Diskussion über die Benennung der Fachwerkgebiete haben wir vor fast zehn Jahren bereits in diesem Strang geführt. siehe hier und die Folgebeiträge. Ich bin und bleib halt Anhänger der seit über 100 Jahren gebräuchlichen Begriffe, bis es einmal eine detaillierte Karte des ganzen deutschsprachigen Fachwerkraumes gibt, in welche die einzelnen "Fachwerkstile" geographisch eingezeichnet sind. Ein grosses Werk, an dem sich über einen langen Zeitraum verschiedene Leute dran beteiligen müssten. @ M…

  • Genau beim Walderdorffer Hof habe ich immer wieder den Eindruck von alemannischem Fachwerk, was aber täuscht. Konstruktiv hat er mit diesem nichts gemeinsam, aber das Fachwerkbild mit je zwei kurzen Fuss- und Kopfstreben an einem Ständer sieht sehr "alemannisch" aus, nur das beim alemannischen Fachwerk diese angeblattet sein müssten.

  • Babenhausen (Galerie)

    Riegel - - Hessen

    Beitrag

    Zitat von Fachwerkliebhaber: „Vielleicht wurde der Seitengiebel zum Hexenturm erneuert, da hier die Streben viel gerade und konstruktiver sind als zur Schauseite: babenhausen-9944d26df9921e8b9.jpg “ Das denke ich auch: vor allem stelle ich mir auch das ursprüngliche Dach viel steiler vor.

  • Frankfurt in alten Ansichten

    Riegel - - Frankfurt am Main

    Beitrag

    Eine Innenansicht des Albert Schumann-Theaters am Bahnhofplatz: schumann-theater.jpg ungelaufene Ansichtskarte um 1910/1920. Verlag L. Klement Frankfurt a. M. Ein Vergleich des Grundrisses mit jenem der Frauenkirche in Dresden wäre noch interessant!

  • Babenhausen (Galerie)

    Riegel - - Hessen

    Beitrag

    Ich habe die beiden von Mündener aufgezeigten Beispiele sowie ein Haus aus dem ersten Beitrag im Fachwerkstrang näher erläutert: Allgemeines zum Thema Fachwerk

  • Im Galeriestrang von Babenhausen sind drei Fachwerkbauten von Interesse: Zitat von Mündener: „[...] eine bemerkenswerte Anzahl kleiner und einfacher mittelalterlicher Fachwerkhäuser erhalten hat - etwa das Gebäude links auf dem ersten Bild von Fachwerkliebhabers letzem Beitrag. oder das Haus direkt vorm Hexenturm auf dem letzten Bild desselben Beitrags (da kommt sicher noch ein Bild dazu, alles Andere würde mich doch sehr verwundern). Beide genannten Häuser dürften indes dem 15. Jahrhundert ents…

  • Wiederaufbau der Garnisonkirche

    Riegel - - Potsdam

    Beitrag

    Macht es doch so wie in St. Gallen vor 120 Jahren... Da hat man 1900 einfach einen Sechstel eines im Weg stehendes Hauses abgebrochen, und vier Jahre später dann das ganze Haus... Zitat von Riegel: „akrosenb1a.jpg 3 In der Ansichtskarten-Trilogie möchte ich noch auf ein Kuriosum hinweisen, und zwar auf das freistehende dreigeschossige Haus mit breitem Quergiebel. akrosenb1b.jpg 4 Dieselbe Ansicht zehn bis zwanzig Jahre später (zwischen 1901 und 1904) zeigt die in diesem Bereich bereits vollendet…

  • Wiederaufbau der Matrosenstation Kongsnaes

    Riegel - - Potsdam

    Beitrag

    Der letzte Satz im verlinkten Artikel ist noch interessant: Zitat: „Neben der Halle steht der schmucklose Quader eines Funktionsgebäudes, in dem die Küche und die Toiletten unterkommen; krasser könnte der Kontrast nicht sein. Nach mehreren Farbversuchen hat man sich für einen dunkelgrünen Anstrich wie an den Wirtschaftsgebäuden der „Kolonie“ Alexandrowka entschieden. “ Kann jemand diese "Wirtschaftsgebäude der „Kolonie“ Alexandrowka" erläutern? Das "Grün" kann man ja hier sehen: Zitat von Konsta…

  • Nürnberg

    Riegel - - BY / Reg.bez. Mittelfranken

    Beitrag

    Zitat von Riegel: „So hätte Nürnbergs Altstadt auch wiederaufgebaut werden können... (zum 4. Bild hinunterscrollen) oroksegfigyelo.blog.hu/2014/01…_masodik_vilaghaboru_utan “ Das 3. Bild im zitierten Link zeigt einen vom 19.12.1945 datierten Schadensplan, leider mit schwacher Auflösung. Denselben Plan findet man ein bisschen höher aufgelöst (PDF) im folgenden Link, wo man sieht, dass die verbliebenen Bereiche im Westen tatsächlich weiter dezimiert wurden: stadtatlas-muenchen.de/stadtat…chadenspl…