Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Wirklich eine tolle Kirche? Ich hätte meine Schwierigkeiten damit. Die Mystik alter Kirchen, für mich eine unabdingbare Voraussetzung für das "Funktionieren" eines Sakralraumes, lässt sich auf diese Weise nicht wiederherstellen. Ich mag auch nicht besonders historistische Kirchen (jenseits aller Diskussion um deren kulturhistorischen Wert), einfach, weil ihnen etwas zu sehr Artifizielles anhaftet, dies zuungunsten des Anspruchs auf Wahrheit. Eklektizismus eignet sich gut für weltliche, Macht und…

  • Frankfurt (Oder)

    ursus carpaticus - - Brandenburg

    Beitrag

    Das Problem mit dem Kleisthaus uä Objekten besteht darin, dass ihnen eher ein historischer denn besonderer architektonischer Wert zukommt. Auch wenn man das Haus rekonstruiert, wird dadurch eben nicht Kleists Geburtshaus zum Leben wiedererweckt. In Frankfurt ist immerhin die Innenausstattung des Goethehauses erhalten geblieben, dazu ist dieses als Art Wahrzeichen bereits zu einer architektonischen Sehenswürdigkeit mutiert gewesen. Dies alles trifft auf das schlichte Kleisthaus nicht zu. Natürlic…

  • Offensichtlich kKeine Färbelung, sondern eine sehr weit gehende Reinigung des roten Sandsteins, die offensichtlich einiges von der Geschichte des Baus mitabgewaschen hat.

  • Interessant, dass man mittlerweile die neogotischen Turmhelme der Stadtkirche wiederhergestellt hat. Ich hab noch die Ansicht laut Markus' Bildern erlebt. Auch ansonsten dürfte sich der Focus des westlichen Beschauers etwas geändert haben. Cheb befremdete seinerzeit Golo Mann, der im Zuge eines Photobandes zu seinem "Wallenstein" einige original Schauplätze bereiste, durch den Kontrast zwischen "Häusern und darin Hausenden", "zwischen deutschem Mittelalter und osteuropäischen Zigeunern" (das dur…

  • Erfurt

    ursus carpaticus - - Thüringen

    Beitrag

    Das ist ja entsetzlich! Sind die verrückt geworden? Eines der bedeutendsten Bürgerhäuser des Landes ...Solche Kapriolen einer festverwurzelten Geschmacklosigkeit sind nur in D. möglich. Man KANN das gar nicht anders als als Folge einer tiefen Traumatisierung sehen. Zeig mir sowas in Italien, Frankreich, Tschechien... Auch das Nachbarhaus ist total daneben.

  • Zitat: „dass es irgendwie wie das aussieht, was für Anklam geplant ist ... “ Aber wirklich nicht! Kleinteiligkeit, Vielschichtigkeit und Qualität sind ganz anders. Bei jedem Haus hat man sich was überlegt. Es scheint wirklich eine altstadttaugliche Straße geworden zu sein, wie man sie kaum in einem Wiederaufbauviertel findet (wo nicht rekonstruiert wurde).

  • Görlitz

    ursus carpaticus - - Sachsen

    Beitrag

    Weiß man, was auf Rosenstraße 3 stand?

  • Zitat von wissen.de: „Ich muss sagen, dass ich von der Ästhetik des Innenraums extrem begeistert war. Normal bin ich ja gegen diesen Ruinenkult, das Sichtbarmachen der Zeitspuren, das penible Konservieren jeder noch so kleinen originalen Farbspur, aber hier ist die Synthese aus etwas puristischem Wiederaufbau und antik anmutender Eleganz perfekt gelungen. Ich war von der puren Austrahlungskraft dieses Baus wirklich begeistert. Der Fokus lag nicht auf den farblichen Ausmalungen oder der Ausstattu…

  • Naja, übertreiben muss man ja nicht und jedes Kirchdorf aufnehmen. Aber die Münchner Frauenkirche und die landshuter Kirchen als Backsteingotik zu begreifen und sie einer interessierten Öffentlichkeit als solche darzustellen, wäre schon etwas anderes. Und wieviel Backsteingotik ist in verputzen Städten wie Greifswald und Wismar übrig, jenseits der Kirchen, und Stadttore? Max. eine handvoll Bürgerhäuser.

  • na ja, eine äußerst selektive "Selbst)wahrnehmung, die nicht besonders zielführend ist. Was ist mit Ingolstadt, Landshut und nicht zuletzt München? Von Breslau (in der Diktion des Vereins Wroclaw) ganz abgehen. Backsteingotik ist mehr als Norddeutschland.

  • Torgau (Galerie)

    ursus carpaticus - - Sachsen

    Beitrag

    Für diese Bilder gebührt dir reichlich Lob, und zwar mehr, als mit der Dank-Funktion auszudrücken ist. Schade, dass es auch dir nicht gelungen ist, in die Allttagskirche einzudringen art-ff77.de/htm/filmdreh_allta…en_nordsachsen_kirche.htm Sie verfügt offenbar über wertvolle Zellengewölbe.

  • Würzburg (Galerie)

    ursus carpaticus - - BY / Reg.bez. Unterfranken

    Beitrag

    Zitat: „Siebzehn Minuten haben die Briten dafuer gebraucht...eigentlich unfassbar. “ Was ist daran besonders unfassbar? In Anbetracht der damaligen Mittel wahrlich keine besondere technische Leistung. Man kann sogar von Stümperhaftigkeit sprechen, wenn man bedenkt, was den Zerstörern alles entgangen ist, inbs. die Residenz mit dem Treppenhaus und den Prunkräumen, der Neumünsterkuppel sowie dem Käppele. Nein, den "Briten" sollte man dafür keinen Schatten einer Ehre abgedeihen lassen. Mittelalterl…

  • Der Back-to-Stoneage-Trend ist ein Markenzeichen des BRD-Wiederaufbaus. Damit werden ganze Jahrhunderte der Entwicklung annulliert.

  • Einspruch in nahezu allen Punkten. Farbigkeit in die Kirchen zurückzubringen muss sich an originale Befunde halten. Gerade in romanischen Kirchen muss extreme Sorgfalt am Platze sein, da gerade deren Schlichtheit für Verfremdungen besonders anfällig ist. Ich denke auch, dass man mit der Vorkriegsausmalung nicht zufrieden sein konnte, obschon sie zweifellos ein eklektizistisches (dh ein zwar anfechtbares, aber immerhin ein als solches bestehendes) Stil- und Formgefühl aufwies. Wahrscheinlich war …

  • Man muss nicht alles als Provokation auffassen, sondern kann ja argumentieren (zugegeben, mir fiele dazu nichts ein), inwieweit der edle romanische Innenraum durch diese pseudoliturgischen Kitsch- und Wohlfühlaccessoires nicht geschändet wäre. Ich habe St. Aposteln noch ohne diesen Mist gesehen, und es war eine wunderbare, würdevolle Kirche. Früher hat man sich in solchen alten Kirchen noch zurückhaltend gegeben, ihnen nicht Moderne oder Pseudomoderne (hier: pseudoexpressionistische oder neoprim…

  • Dieser nachkonzilliare Müll in St. Aposteln... billig, aber geschmacklos.

  • Lass die wilden Slawenheere nimmermehr durch Marburgs Tor lieber rauchgeschwärzte Trümmer als ein windisch' Maribor! (O.K.)

  • Na, so einfach ist das alles leider nicht, zuminest bei uns in Österreich. Auf der Außenwand des Stephansdoms fand sich auch ein Türkenkopf mit der Inschrift: „Schau, Mahomet, du Hund“, die aber unter Kardinal König (eh kloar) entfernt wurde, weil die türkischen Einwanderer bei ihm vorstellig geworden sind. Das Deckenfresko in der Wallfahrtskirche zu Rinn de.wikipedia.org/wiki/Anderl_v…le:Judenstein_Anderl2.png wurde "fachmännisch übertüncht "- ob es -abgesehen von machtpolitischen Durchsetzbark…

  • Alt-Cölln, Petriplatz, Spittelmarkt

    ursus carpaticus - - Berlin

    Beitrag

    Da kenn ich aber Kriegsbilder, wo mehr von dem gotischen Haus zu sehen ist.

  • Würzburg (Galerie)

    ursus carpaticus - - BY / Reg.bez. Unterfranken

    Beitrag

    Man wagt kaum zu fragen, was aus der Kärnersgasse geworden ist. Würzburger Normalfall wahrscheinlich... Nun, derlei Gassengewinkl war selbstverständlich nicht wiederherzustellen.