Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 380.

Die Freischaltung für Auerbachs Keller ist jetzt möglich. Standardmäßig ist der Keller jetzt ausgeblendet.
  • Straßburg (F) (Galerie)

    saudadegostosa - - Westeuropa

    Beitrag

    Schwer zu sagen - laut meiner Internetrecherche hatten Chemnitz und Straßburg 1910 in etwa dieselbe Einwohnerzahl von 280.000 (wobei natürlich noch berücksichtigt werden müßte, was das alles eingemeindet wurde). Ich habe versucht, mit Google Maps die Länge der Hauptachse der Neustadt nachzumessen, von Hagenauer Platz bis zur Post knapp hinter der katholischen Garnisonskirche (heute: Avenue des Vosges, Avenue de la Forêt Noire), und komme ungefähr auf 2,8 km Länge. Dazu kommen natürlich noch weit…

  • Straßburg (F) (Galerie)

    saudadegostosa - - Westeuropa

    Beitrag

    Einfach nur "baulich komplettiert" ist meines Erachtens nicht ausreichend, um die Bedeutung der gründerzeitlichen Stadtergänzung zu beschreiben - tatsächlich stellt die Neustadt östlich der Altstadt eines der bedeutendsten und aufwendigsten Bauvorhaben des Deutschen Kaiserreichs überhaupt dar. Hier begeistert nicht nur die Vielzahl der errichteten Prachtgebäude, sondern vor allem die Stadtanlage mit monumentalen Boulevards und prächtigen Plätzen (gern einige Nummern zu groß) und auch deren Einbe…

  • In Maribor war ich mal kurz bei einem Urlaub in Graz, einige Fotos gibt es hier. Generell fand ich Maribor ähnlich wie Ljubljana ziemlich enttäuschend - Maribor bzw. Marburg war ja ursprünglich eine Kleinstadt, die ähnlich wie Bozen oder Preßburg/Bratislava/Prešporok/Pozsony erst nach der Vertreibung (bzw. im Falle von Bozen Verdrängung) der einheimischen Bevölkerung zur heutigen Größe anwuchs, daher auch das Mißverhältnis von historischer Innenstadt und Gesamtausdehnung. In der Innenstadt gibt …

  • Würzburg

    saudadegostosa - - BY / Reg.bez. Unterfranken

    Beitrag

    Zitat von ursus carpaticus: „Köln hat ein kleines, aber feines Altstadtviertel, “ Na ja, zwischen Groß St. Martin, Alter Markt und dem Heumarkt gibt es zwei kurze Längs- und eine Querstraße, bei deren Bebauung man sich so ein wenig an den Vorkriegshäusern orientiert hat. Aber man sieht auf den ersten Blick, daß es sich um Nachkriegsbauten handelt, die den Vorkriegsbaustil zitieren, daneben gibts dann aber gleich die "normalen" 50er-Jahre-Bauten (mal abgesehen davon, daß unmittelbar nördlich von …

  • Zitat von Sean Apollo: „Deshalb bekommt man in Wien auch kein Großstadtfeeling, weil man 15 Minuten vom Zentrum bereits in nichts-sagenden Gegenden steht. “ Das finde ich jetzt nicht, die erhaltene historische Bebauung ist doch wirklich flächenmäßig sehr groß und übertrifft meines Erachtens sogar mengenmäßig Prag oder Budapest. Das historische Zentrum von Paris ist sicherlich größer, dafür hat der Ballungsraum aber auch 12 Mio. Einwohner - und Paris ist außerhalb des Zentrums ziemlich grauenhaft…

  • Natürlich müßte das Pellerhaus komplett wiederkommen, die unmittelbar angrenzende Bebauung ist nicht nur häßlich, sondern auch unfaßbar primitiv ausgeführt, man kann ja vom Innenhof teilweise in die Büros und Räume über Fenster hineinschauen. Zitat von Wissen.de: „Und wenn das Pellerhaus erst mal stehen würde, bin ich mir sicher, würde man auch über das Umfeld neu nachdenken “ Ich glaube, da ist nichts zu machen, in weitem Umkreis würde ich den Anteil der historischen Bebauung auf unter 5 % schä…

  • Ich habe vor etwa zwei Wochen einen Abstecher nach Nürnberg gemacht und konnte dort den Innenhof des Pellerhauses besichtigen (die Altstadtfreunde bieten immer wieder Besichtigungstermine an). Hier die Fotos vom Pellerhaus sowie einige Fotos vom eher trostlosen Umfeld: stadtbild-deutschland.org/foru…php?album/851-pellerhaus/

  • Wenn die Verkaufsorte so dezentral und kleinteilig sind, wie in der Broschüre beschrieben, fände ich das gar nicht so schlecht. Wie die Auslastung der Hotels ist, kann ich nicht beurteilen, Verfall habe ich jedenfalls keinen festgestellt, laut Augsburger Allgemeinen stehen rund 44 Immobilien leer, die "entwickelt" werden könnten.

  • Stuttgart 21

    saudadegostosa - - BW / Reg.bez. Stuttgart

    Beitrag

    Das waren zum Schluß leider nur noch unschöne Ruinen, die noch dazu recht verloren herumstanden, weil der Rest schon zuvor abgerissen worden war. Gefunden habe ich: vonzeitzuzeit.de/index.php?template=thema&theme_id=153 Ein wenig Hintergrundinformationen gibt es hier: stuttgarter-zeitung.de/inhalt.…80-ab2f-2c02b43b735b.html Kaum vorstellbar, daß das mal eine Prachtstraße war: stadtbild-deutschland.org/foru…fe460853ad816ff82243298b7

  • Stuttgart 21

    saudadegostosa - - BW / Reg.bez. Stuttgart

    Beitrag

    Zitat von Heimdall: „Weiß jemand, wann dann das Umfeld samt mittlerem Schlossgarten wieder in ein annehmbares Erscheinungsbild versetzt wird? “ Fairerweise sollte man dazu sagen, daß nur ein sehr kleiner Teil des Schloßgartens in Mitleidenschaft gezogen wird, der zudem noch teilweise durch den alten Busbahnhof belegt war. Da erscheint mir der Eingriff durch die superhäßlichen Ministeriumsbauten an der Willy-Brandt-Straße, für die einige denkmalgeschützte Häuser abgerissen wurden (die man zuvor k…

  • Stuttgart

    saudadegostosa - - BW / Reg.bez. Stuttgart

    Beitrag

    Vor allem ruiniert dieser Anbau auch noch die zuvor so schöne Geißstraße schon allein durch seine Schmuddeligkeit. Rechts zu sehen übrigens die Stuttgarter "Kult-Kneipe" Café Weiß, reichlich heruntergekommen und vermutlich gerade durch das Umfeld so "kultig". Das Parkdeck ist vor allem innen komplett heruntergekommen (allein schon die Toiletten - dafür ist die Benutzung immerhin kostenlos ), auch die ständig an der Einfahrt herumstehenden Abfallcontainer wirken nicht wirklich schön. stadtbild-de…

  • Meines Erachtens gibt es neben den Einkaufszentren am Stadtrand und der immer größeren Rolle der Internet-Versandanbieter vor allem zwei Gründe für die sinkende Attraktivität der Innenstädte: - die meisten deutschen Innenstädte sind einfach extrem häßlich und ziemlich schmuddelig - aufgrund der immer stärker steigenden Mieten machen immer mehr inhabergeführte Geschäfte dicht und werden durch große Ketten ersetzt, die auch auch in irgendwelche Einkaufszentren vertreten sind Speziell in Stuttgart …

  • Siehe auch Deutschland brütet ein Windei aus.

  • Köln (Galerie)

    saudadegostosa - - NRW / Rheinland

    Beitrag

    Zitat von koelle: „Zum Thema: Wie mögen das andere Millionenstädte machen, dass sie von solchen Problem frei belieben...;-) Also manchmal... “ Indem schon früh durchgegriffen wird, schließlich wird im Englischen Garten in München ja auch nicht gedealt wie im Görlitzer Park in Berlin oder quasi vor den Augen der Polizei im Frankfurter Bahnhofsviertel. Aber natürlich gehört diese Diskussion in einen anderen Strang.

  • Zitat aus dem genannten Artikel: Zitat von Stuttgarter Nachrichten: „Die eigentlichen Europaviertel Stuttgarts liegen ohnehin ganz woanders – im Hallschlag oder im Zentrum von Cannstatt oder in Feuerbach. Treffender wäre dafür die Bezeichnung Eine-Welt-Viertel, denn dort leben Menschen aus Dutzenden Nationen überwiegend in guter Nachbarschaft zusammen. “ Damit sind dann sicherlich so schöne Ecken wie die Gegend um den Cannstätter Bahnhof (abendliches Umsteigen ist ein multikultureller Hochgenuß!…

  • Zitat von newly: „Ich kenne allerdings wenige Kiosk-Neubauten, die einen Platz mit historischer Bebauung architektonisch aufwerten. “ Ich dachte da an die typischen Kioske, wie man sie in Paris findet: Kiosk Zwischen den abgebildeten Betonkonstruktionen sind übrigens Sitzmöglichkeiten eingerichtet, bei Nichtbepflanzung sieht das sicherlich noch wesentlich trister aus

  • Zum Abschluß noch ein ganz kurzer Abstecher in eines der schönsten Viertel von Stuttgart: Lehen in Stuttgart-Süd mit der Markuskirche (grenzt unmittelbar an den Marienplatz an, entsprechend zeigen die Fotos zum Abschluß des kleinen Rundgangs auch den Marienplatz) Lehen KMZ-Datei für Google Earth Ziemlich geschlossene historische Bebauung auf hohem Niveau, gepflegt und mit angenehmem Publikum. Am schönsten finde ich den kleinen Platz, an dem sich Immenhofer und Heusteigstraße treffen (hat der ein…

  • Habt Ihr etwa nicht sofort an die "Farbe von Schinkels Frückstückszimmer" gedacht? Aber es geht natürlich noch gruseliger: Architekturpreis Beton Ein echter Höhepunkt: hot-architekten.de/html/g_arn/g_arn.html Die hiesige Niederlassung des InformationsZentrums Beton wurde übrigens auch mit einem "Architekturpreis" ausgezeichnet, obwohl es nur ein schiefer Betonklotz ist. Aber natürlich nicht mit dem Architekturpreis Beton selbst, das wäre ja zu auffällig

  • Hier noch einige Fotos von einem kleinen Rundgang durch Stuttgart vom letzten Freitag (leider bei nicht mehr so sonnigem Wetter). Wie man unschwer erkennen kann, wird die Bebauung in Hanglage nicht nur deutlich attraktiver als im Zentrum, sondern ist tatsächlich ziemlich geschlossen und sehenswert - so gesehen für diesen Strang unpassend. Heusteigviertel und Co. folgen dann, wenn die Lichtverhältnisse wieder optimal sind, am Freitag war es einfach schon zu dunkel. Die genauen Aufnahmeorte sind a…

  • Das wird wohl so ähnlich aussehen wie das schon teilweise realisierte "Europaviertel": europaviertel-stuttgart.eu/ Da gibt es dann Büros, Einkaufsmöglichkeiten und Luxuswohnungen, aber auch dieselben Fastfood-Läden und Filialisten, die es schon mindestens 5 Mal oder so an anderer Stelle gibt... wobei sich das ganze extrem schleppend entwickelt und die seit 2003 verfügbaren Flächen immer noch nicht komplett bebaut wurden (siehe auch diesen Artikel).