Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Zum Post nr. 553 von Frank: Bei diesen Entwürfen stellt sich die rhetorische Frage: wenn man sich schon so viel Mühe macht, sich den Originalfassaden anzunähern, warum denn keine richtigen Rekonstruktionen? Zu Johan: In Augsburg wäre es vielleicht möglich. Dort gibt es schon den einen oder anderen Neubau in der örtlichen traditionellen Formensprache. Im zentralen Teil Nürnbergs fehlen die fast generell (Hauptmarkt, Uferbebauung an der Pegnitz)

  • Kassel

    Brandmauer - - Hessen

    Beitrag

    Zitat von Neußer: „kassel-live.de/2017/08/24/so-soll-es-mal-aussehen-2/ “ Wenn in Kassel alle verunstaltete Gebäudestümpfe und Reste von Baudenkmälern so rekonstruierend ergänzt würden, so wäre damit schon viel gewonnen. Hoffentlich ändert diese Rekonstruktion etwas an die Kasseler Gewohnheit, die Reste der alten Stadt lieblos, zerstückelt oder ausgehöhlt, als Mahnmale an die ungeliebte eigene Kultur herumstehen zu lassen. Um wieder etwas von der historischen Altstadt sichtbar und erlebbar zu ma…

  • Münster

    Brandmauer - - NRW / Westfalen

    Beitrag

    Zitat von Chemiker: „Ich weiß zwar nicht ob es jemanden interessiert, jedoch findet am Montag den 19. September ein Vortrag zum münsteraner Architekten Hans Ostermann statt. Er beteiligte sich beispielsweise am Wiederaufbau der Giebelhäuser. Nach dem Vortrag soll es ebenfalls ein anschließendes Gespräch geben. Dieser Vortrag ist der erste der Reihe „A – Z  Architekten in Münster“, der Eintritt ist frei! “ Ihn oder seinen Kollegen hätte gefragt werden können, weshalb das Knipperdollinckhaus seine…

  • Sollte es bei dem ganzen Projekt im Lübecker Gründerviertel zu keiner einzigen Rekonstruktion kommen, dann ist diese riesige Chance für Lübeck als vertan zu betrachten.

  • Zitat von Neußer: „Ein Bericht zur Einweihungsfeier des vorletzten Bauabschnitts im Pellerhof. Zitat von MarktSpiegel: „(...) Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly bekräftigte in seiner gestrigen Ansprache das Nein zur Rekonstruktion der Fassade. Die Zeit der Renaissance sei nicht wichtiger als die Baukunst der Nachkriegszeit. “ “ Das ist gerade in Nürnberg ungeheuer grobschlächtig und lieblos gegenüber der Stadt. Denn Nürnberg war bekanntlich in der Zeit der Spätgotik und Renaissance die kulturelle…

  • Nachdem Nürnberg beim Fleischhaus und bei der Rathaussaal in den letzten Jahren schon einmalige Chancen verspielt hat, und altstadtuntaugliche Konstrukte wie das Technische Rathaus, das Eckhaus beim inneren Laufer Tor oder anstehend die Augustinerhöfe dort in der Altstadt weiterhin aus dem Boden schießen, sollten die - eigentlich selbstverständliche - ganzheitliche Rekonstruktionen des Pellerhauses und des Toplerhauses dort um so mehr gelingen, um noch einigermaßen mit den besseren Städten der R…

  • Doesburg (NL) (Galerie)

    Brandmauer - - Westeuropa

    Beitrag

    Anscheinend konntest Du den Blick nicht vom Turm der Martinikirche ablassen. Der gibt dazu auch allen Anlaß. Die Martinikerk sieht der Leidener Pieterskerk sehr ähnlich, wie sie vor dem Einsturz des Westturms a. 1512, und damals noch ohne Transept, aussah. Eine lange Backsteinbasilika, teilweise mit Naturstein verkleidet, und mit einem einzelnen, hohen dreistufigen gotischen Westturm mit hoher gotischer Spitze. Der Turm der Leidener Pieterskerk erreichte angeblich eine Höhe von 110 m.

  • Ein Gespräch mit dem Architekten Renzo Piano über die betroffenen Städten: intervista Bemerkenswert ist, daß er sich für originalgetreue Rekonstruktion am Originalstandort ausspricht (com'era e dov'era), auf daß die Leute dort nach dem Erdbeben nicht auch noch entwurzelt (sradicati) werden.

  • Anklam

    Brandmauer - - Mecklenburg-Vorpommern

    Beitrag

    Hoffentlich hast Du da recht, Erbse. Man könnte doch auch ein neues Lilienthal-Museum mit Glaskeil an anderer Stelle in der Stadt bauen, am alten Hafen etwa, ohne gleich die Nikolaikirche zu verunstalten. Ich glaube aber, man sollte in sehr großer Sorge auf dieses Projekt schauen, da es jetzt auf Visualisierungen erscheint mit Häusern, die so tatsächlich realisiert werden (siehe oben). Auch hat man die Planungen anscheinend weiterentwickelt. Wie viel politische Unterstützung hat das Projekt Ikar…

  • Zitat von Götzenhainer: „Wie es darin heißt wird die 50iger-Jahresbebauung südlich des Römers in kürze saniert. Ein Wiederaufbau des Hauses Lichtenstein etc. dürfte damit auf lange Sicht vom Tisch sein...... “ Nicht ganz. Es geht im Artikel um die Bebauung gegenüber des Historischen Museums, nicht die direkt südlich vom Römer-Rathaus. Dennoch ist die Sanierung des 50er-Gebäudes an der gemeinten Stelle, ein Gebäude der Evangelischen Kirche, auch schade um den Standort und die ehem. Altstadt.

  • Durbuy (B) (Galerie)

    Brandmauer - - Westeuropa

    Beitrag

    Zum Niederländer: ja genau, Saint-Hubert meinte ich. In der Provinz Luxemburg scheint mir weiterhin auch Bouillon interessant. Wie Du sicher weißt, wäre Maastricht natürlich um ein Haar Belgisch gewesen- die Spaltung Limburgs war, wie die Nordflanderns (Zeeuws-Vlaanderen), für die Belgier sicher sehr nachteilhaft, sind die Wasserwege zu ihren Großstädten so doch alle 'abgeschnitten'. Zum Glück sind wir bessere Nachbarn als es in so vielen Regionen Europas und der Welt gebräuchlich ist Zu Johan: …

  • Durbuy (B) (Galerie)

    Brandmauer - - Westeuropa

    Beitrag

    Die schönsten, besterhaltenen größeren historischen Städten Belgiens sind m. E. Brügge, Mecheln und Tournai/Doornik. Davon ist Doornik wallonisch. Doornik ist aber in seiner Architektur noch sehr flämisch beeinflußt. Diese drei Städte haben in ihrer Altstadt nicht die 'Elendsviertel' die die größeren Städten Belgiens oft in weiten Teilen, auch innerhalb der Altstadt, bestimmen. Auch Mons/Bergen Henegouwen und Namur/Namen in Wallonien können sich sehen lassen. Wie hieß der Ort in den Ardennen mit…

  • ..und wenn ich hier "platzbestimmend" durch "ortsbestimmend" ersetzen darf, die große Orgel von St. Marien in Lübeck. Orgeln sind aber neben Architektur natürlich an erster Stelle Musikinstrument und gehören also nicht ganz in dieser Reihe. Das Pfeilerhaus mit Zuckerhut in Hildesheim ist eine identische Situation zum Pellerhaus in Nürnberg. Auch hier verhindert ein fehl am platz verwendeter Denkmalschutz die Wiederherstellung der großartigen historischen Gesamtsituation.

  • Durbuy (B) (Galerie)

    Brandmauer - - Westeuropa

    Beitrag

    Tsja, wie Urbanus es schon sang: "België, België, het mooiste land van het wereldrond.."

  • Wenn es gelingt, auch die Fassade des Pellerhauses zu rekonstruieren, so wäre dies die kunstgeschichtlich wohl wichtigste Rekonstruktion in Deutschland seit der Dresdner Frauenkirche und der Orgel von St. Katharinen in Hamburg. Auf dem Zerstörungsbild von Sir Moc oben sieht man, daß die Außenmauern des Stadels westlich vom Pellerhaus fast insgesamt noch standen. Eigentlich hätte es nach Nürnberger Praxis also unbedingt wiederhergestellt werden müssen. Es gehörte zur Grundstruktur der Nürnberger …

  • Zitat von Fachwerkliebhaber: „Gehen wir nun in die Rue Fulrad benannt nach dem Abt der im 8 Jh. dem Kloster St Denis bei Paris das Gebiet der heutigen Stadt geschenkt hat und somit urkundlich Saargemünd zum ersten Mal wiegesagt erwähnt wurde. Nur damals noch in Latein (“Gamundia“ für Mündung der Blies in die Saar). “ Ein schönes Beispiel für die historische Koinzidenz der beiden (dt. und frz.) Staaten in diesen frühen Zeiten. Weniger schön die Straßennamen, die immer noch an Gestalten wie Foch u…

  • Duisburg - Mercator-Quartier

    Brandmauer - - NRW / Ruhrgebiet

    Beitrag

    Ja, Duisburg bekäme damit sogar wieder einen angedeuteten, erlebbaren Altstadtkern, wie es ihn auch in Düsseldorf und Köln gibt und neulich in Frankfurt am Main geben wird. Das wäre eine ungeheure Verbesserung.

  • Münster (Galerie)

    Brandmauer - - NRW / Westfalen

    Beitrag

    Zitat von Booni: „Einzig auf die Rekonstruktion von Prinzipalmarkt Nr. 27 hoffe ich immer noch (unter Translotion des jetzigen Gebäudes). “ Und die Rekonstruktion von Prinzipalmarkt Nr. 41, dem Knipperdollinghaus, besser gesagt der oberen Hälfte dessen Giebels, ist ebenfalls zu erhoffen. Dabei bräuchte nicht einmal etwas transloziert zu werden. Zitat von Chemiker: „Der oben zu sehende Kopfbau orientiert sich ebenfalls am Ursprungsgebäude, wenngleich das Gebäude arg vergrößert wurde. “ Dieser Kop…

  • Huy (B) (Galerie)

    Brandmauer - - Westeuropa

    Beitrag

    Zitat von Niederländer: „Huy bekam schon 1066 Stadtrecht, womit es eine der ältesten Stätde nördlich der Alpen ist “ Ja, die Städte in den südlichsten Niederen Landen sind die ältesten des Mittelalters außerhalb Italiens. Die ältesten Stadtrechte nördlich der Alpen haben m. W. Cambrai und Arras. Zitat von Niederländer: „Die Liebfrauenbasilika besitzt große Ähnlichkeiten mit der um 1800 leider abgerissenen (die Franz. Revolution wieder...) Lambertuskathedrale zu Lüttich “ Die Franz. Revolution un…

  • Magdeburg

    Brandmauer - - Sachsen-Anhalt

    Beitrag

    Also fruchtbarer als in Postdam ist der Boden in Magdeburg für Rekonstruktionen und neue traditionelle Architektur nun wirklich nicht. Magdeburg ist die einzige mir bekannte Stadt, wo ein vom Rat der Stadt schon zugestimmtes großes Rekonstruktionsprojekt, wofür es zudem eine gut funktionierende Bürgerinitiative gab und noch gibt, durch eine Volksabstimmung torpediert wurde.