Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Berliner Dom

    Treverer - - Berlin

    Beitrag

    Da wir von der Denkmalskirche reden, die wirklich fehlt, um der bedeutenden Hohenzollerngruft ein würdiges Entrée zu geben, möchte ich dennoch mal anmerken, wie vergleichsweise gut die Nordseite des Doms nach Abbruch der Denkmalskirche gestaltet wurde: Berliner_Dom_Nordseite_Berlin2007.jpg Quelle: Wikipedia Man käme kaum auf die Idee, dass diese Fassade größtenteils eine Neuschöpfung ist. Ich finde es immer wieder amüsant, wie viel Aufwand und Sorgfalt man sich zu DDR-Zeiten oft gemacht hat, um …

  • Quartier VI - Blobel (im Bau)

    Treverer - - Dresden

    Beitrag

    Unglaublich schade, dass ihm nicht mehr vergönnt war, das vollendet zu sehen, wofür er sich so viele Jahre eingesetzt hat. Dresden verdankt seinem Engagement so viel, und in diesem Sinne hat er sich unsterblich gemacht.

  • Da seht ihr mal, Der Schlossverein bezieht Stellung zum (mutwillig?) schlecht recherchierten Artikel des Spiegels: berliner-schloss.de/blog/steue…fuer-die-schlossfassaden/

  • St.-Hedwigs-Kathedrale

    Treverer - - Berlin

    Beitrag

    Interessant auch das lange Zeit sehr rudimentäre Giebelrelief, das erst im späten 19. Jahrhundert zur vollständigen Ausführung kam.

  • Berliner Dom

    Treverer - - Berlin

    Beitrag

    Sehr interessante 3-teilige Doku über den Berliner Dom von 2016: Teil1: youtube.com/watch?v=fBqf33ZVA5E Teil2: youtube.com/watch?v=45bEJah-udc Teil3: youtube.com/watch?v=koCEQFv-bew Auch wenn der heutige Dom relativ jung ist und dem zu Unrecht wenig geliebten Historismus entsprang, darf man nicht vergessen, dass der Berliner Dom dennoch in vielerlei Hinsicht ein hochbedeutender Bau mehrerer Superlative ist: 1. Er ist nicht nur die größte Kirche Berlins, sondern auch die größte protestantische Ki…

  • Zitat von Stahlbauer: „^ Na ja, die sind dann doch eine andere Liga. Schon weil die Residenzstädte waren. “ I rede doch nicht von den Städten generell, sondern von diesem Viertel und bestimmten Bauten. Neues Rathaus, Bundesverwaltungsgericht, Universitätsbibliothek und einige andere Verwaltungspaläste der Gegend können ganz klar mit dem mithalten, was man in Wien, Budapest und anderen Städten findet. Klar, diese haben natürlich noch mehr davon, auf noch größerem Raum...

  • Den Artikel würde ich mal nicht so ernst nehmen, der ist nämlich selbst komplett widersprüchlich. Es wird berichtet, dass dies und das...und dann heißt es, das Ganze wird entweder dementiert oder es gibt auch ganz widersprüchliche Berichte. Klingt für mich wieder nur wie der nächste Versuch der Panikmache um das Schloss/HF. Außerdem, und das müssen wir ja nicht zum hundersten Mal wiederkäuen: Der Bund ist schon längst in die Bresche gesprungen und hat alle Rekonstruktionsvorhaben bereits vorfina…

  • Leipzig - Historische Innenstadt (Galerie)

    Treverer - - Sachsen

    Beitrag

    Zitat von Wissen.de: „Baustelle am Burgplatz20171229_145513_ergebnis.jpg “ Der Bau scheint ja der Hammer zu werden: csm_visualisierung-bebauung-burgplatz_f73c35bc1e.jpg Quelle: leipzig.de/news/news/das-burgp…nd-geschaeftsbau-geplant/ Einzig das Dach hätte man etwas feingliedriger gestalten können...

  • Huch, ich glaub wir sind versehentlich in Wien oder Budapest gelandet!

  • Leipzig - Historische Innenstadt (Galerie)

    Treverer - - Sachsen

    Beitrag

    Ja, der Reichtum an prachtvollen Geschäftshäusern der Jahrhundertwende ist so ziemlich einmalig in Deutschland. Auch ihr Erhaltungsgrad (mit originalgetreuen Ladeneinbauten, Dächern, Lampen, Ziergittern etc.) Man wähnt sich fast in Wien, Prag oder Budapest. Schöne Galerien, Wissen. Vielen Dank dafür.

  • Das Nikolaiviertel

    Treverer - - Berlin

    Beitrag

    Ich finde die pseudohistorischen Platten ehrlich gesagt potthässlich. Ja, sie kommen in groben traditionellen Formen daher, aber dennoch sind sie im Detail so richtig billig, ranzig und hässlich. Da wäre mir ein Abriss und Ergänzung mit ansprechender komplett moderner Architektur sogar lieber. Ich nehme an, da das Viertel nun komplett unter Denkmalschutz steht, bleiben uns die Platten leider bis in alle Ewigkeit erhalten. Auch die Aufwertung/Umgestaltung der Fassaden, wie das Verkleiden mit edle…

  • Quartier III/2 - CG-Gruppe (in Planung)

    Treverer - - Dresden

    Beitrag

    Bin mal gespannt, wie sie die 2m draufsetzen. Wird alles gleichmäßig gestreckt, wird noch ein Geschoss reingeschoben, wird nur das Dach höher? :

  • Quartier VI - Patrizia Immobilien AG (im Bau)

    Treverer - - Dresden

    Beitrag

    Ich wusste nicht, dass beide Eckbauten ein unschönes Flachdach bekommen. (Oder was genau ist da beim Bau am Jüdenhof geplant?) Hatte gehofft, darüber wären wir mittlerweile hinweg... Insgesamt ist die Dachlandschaft dieses Quartiers also total vermurkst.

  • Neubau des Hauptgebäudes der Uni Leipzig

    Treverer - - Leipzig

    Beitrag

    Das neue Paulinum sieht fantastisch aus! O: Ätherisch schön in strahlendem weiß und mit den schwebenden Pfeilern. Besonders wenn die Kristalllampen an den Enden der Pfeiler leuchten. Einziger Wermutstropfen, die moderne Architektur will und kann einfach nicht ohne ihre unschönen, fetten Fugen überall auskommen. *seufz*

  • Erst einmal: Was für ein olles Bild hat man denn da für die Visualisierung genommen? Das ist doch mindestens 30 Jahre alt. Ehrlich gesagt, gibt es für mich persönlich sehr viel Schlimmeres als eine großzügige Parkanlage an dieser Stelle, wenn diese ansprechend gestaltet und gepflegt ist. Da sie ja komplett erneuert wird, gehe ich mal davon aus. Ich war auch immer der Meinung der Fernsehturm braucht Freiraum zum Atmen und die Sichtachse vom Frernsehturm zu Schloss finde ich persönlich sogar recht…

  • Zitat von Knobelsdorfff92: „Und ja, historische wären schöner gewesen. Aber wollen wir mal nicht päpstlicher sein als der Papst. “ Können wir bitte damit aufhören, jede Kritik als überzogen oder überpessimistisch abzutun? Diese Unsitte fällt mir mehr und mehr in diesem Forum auf. Mit der Grundeinstellung wäre der Neumarkt nie so weit gekommen, oder die Frauenkirche, oder das Berliner Schloss, oder das Potsdamer Schloss, oder die Frankfurter Altstadt. Es musste um jede Reko, um jedes Detail hart …

  • Ich wäre für Neuschwanstein, da es ein einzigartiges, mittlerweile ikonisches und zu seiner Zeit immerhin hochmodernes und diffiziles Bauwerk war. Außerdem wäre ich für Rothenburg ob der Tauber. Nicht nur für sein wirklich einzigartig schönes und nahezu perfekt erhaltenes Stadtbild, sondern auch für den absolut hervorragenden Wiederaufbau. Der Welterbetitel könnte womöglich auch einige dumme/leichtsinnige Entscheidungen verhindern, die mittlerweile mehr und mehr getroffen werden, da es den Stadt…

  • Quartier Barberini und Alte Fahrt

    Treverer - - Potsdam

    Beitrag

    Ja, noch jedes eizelne Rekonstruktionsprojekt war ein großer Gewinn für die jeweilige Stadt. Prestigeobjekte, die aber auch unbezahlbar viel zurück geben. Auch Finanziell! Was glaubt ihr, was erst das Berliner Schloss/Humboldt-Forum Massen anziehen wird? O: Man geht ja jetzt schon davon aus, dass es um die 3 Millionen jährlich werden, wahrscheinlich sogar mehr, also praktisch ganz Berlin. Damit wird es auf einen Schlag das meistbesuchte Museum der Stadt und damit ist man auch international geseh…

  • Quartier VI - Blobel (im Bau)

    Treverer - - Dresden

    Beitrag

    Ich hoffe, Blobel überlegt es ich noch einmal anders mit der Farbgebung und Fassadengestaltung der Zwischenachse zum Rest des Quartiers. In der Visualisierung sieht das komplett verbaut und unzusammenhängend aus. petit-bazar-original-770x440.jpg Quelle: Visualisierung Günter Blobel Das Au petit Bazar ist bereits stark verändert in seinen Proportionen, da stört nun auch nicht noch eine optisch zurückgesetzte Nebenachse. Das hat man in vergangenen Jahrhunderten immer gemacht, wenn eine Baulücke ke…

  • Kann mir übrigens mal wer erklären, warum für das Chiapponische Haus eine weitere Achse zu viel gewesen wäre, wenn der neue Häuserblock gegenüber nicht in einem solchen Winkel abknicken muss und näher an den Kulturbalast heranreicht?