Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 204.

  • Schauspielhaus / Schauspiel

    Kardinal - - Frankfurt am Main

    Beitrag

    Da, das habe ich hier leider in letzter Zeit schon öfter geschrieben, geht es um die Geisteshaltung, ob man jeden, der eine anderen Aspekt einbringt, gleich als Feind kategorisieren und entsprechend beleidigend bekämpfen muss. Es geht weder um fachliche Fragen, noch um eine Wertung irgendeines inhaltlichen Beitrags oder irgendeiner inhaltlichen Position oder wer was geleistet hat. Es geht nur und ausschließlich um den Umgang miteinander (der sich dann in der Öffentlichkeit wieder finden könnte m…

  • Schauspielhaus / Schauspiel

    Kardinal - - Frankfurt am Main

    Beitrag

    Wird er nicht, weil er den Unterschied zwischen Diskussion und Beschimpfen anderer Ansichten nicht kennt. Und daher auch nicht merkt, dass es nicht um "Grad von Expertise" geht (jeder kann alles vertreten, er sollte seinen Gedankengang aber sachlich begründen können und auch vermeintliche Experten können immer irren), sondern um die Art des Umgangs. Und jemanden zu beschimpfen oder "unlautere" Absichten zu unterstellen, nur weil er einen andere Sichtweise in die Diskussion einbringt, hat nichts …

  • Schauspielhaus / Schauspiel

    Kardinal - - Frankfurt am Main

    Beitrag

    Du verwechselst Ursache und Wirkung. Meine Wut muss nicht durch ein thematisches Forum kanalisiert werden (was vielleicht in Deinem Fall dann wohl so war), sondern meine Wut richtet sich punktuell gegen Deine unverschämten Diffamierungen und den vollkommen unangebrachten Tonfall, durch die diese ausgelöst wurde. Wenn der Grund für dieses Forum darin liegt, Mitmenschen in einer Art anzufeinden, wie Du das machst, dann ist meines Erachtens Dein Beitrag zwar ein technisches Hilfsmittel, dessen sich…

  • Schauspielhaus / Schauspiel

    Kardinal - - Frankfurt am Main

    Beitrag

    @Königsbau: Aber sonst noch alles in Ordnung?!? Was schlägst Du denn hier für einen Ton an? Mit solcher verallgemeinernden, auf Diffamierung einzelner abzielenden abschließenden Verurteilung ist jede Diskussion nutzlos. Dann werde ich halt von Dir in die Nähe von "Modernisten" gerückt (woran sind die erkennbar? Da muss es doch eine Kennzeichnung geben, wenn man die Menschen so schön simpel in gut und böse einteilen kann). Habe ich nun für Dich den Schafspelz abgestrichen? Wenn es schon so persön…

  • Schauspielhaus / Schauspiel

    Kardinal - - Frankfurt am Main

    Beitrag

    Da ist es schon wieder... man kann nicht diskutieren und sachlich mit (auch nur geringfügig!!) abweichenden Meinungen umgehen, sondern beleidigt denjenigen, der fachlich ausgebildet ist und mal eine tiefergehende Sichtweise einbringt. Wieso? Es ist auch schon gesagt worden, wenn man nicht mal diese Diskussionsebene mit grundsätzlich wohlwollenden Diskussionsteilnehmern (die abgesehen davon wahrscheinlich faktisch und reell wesentlich mehr zum Erhalt und Rekonstruktion wertvoller Bausubstanz beig…

  • Nein, nicht unbedingt bzw. nicht ausschließlich und nicht so drastisch (deshalb auch "viele äußern..."). Natürlich werden solche Dinge nicht "aus Versehen" erstellt, aber einige Beteiligte haben sicherlich andere Zielsetzungen als Priorität, wahrscheinlich gemäß ihres vertraglichen Auftrags und/oder einfach nicht das Wissen und die entsprechende Gewichtung. Es ist hier aber eine Tendenz (eben allgemein, gar nicht mal speziell nur Dein Beitrag) vielen am Bau Beteiligten, die nicht ausschließlich …

  • Ich ärgere mich auch immer wieder über das Fehlen ausgerechnet der meines Erachtens so wichtige, eigentlich für den historischen Bezug sogar wichtigste Seite im Osten. Trotzdem versuche ich mich nicht daran soweit hochzuziehen und damit auch das Gelungene in Abrede zu stellen, dass ich mich wegen einer Kleinigkeit wie der Dachterrasse auch noch aufrege. Besonders wenn ich den Planungsverlauf gar nicht kenne und wer welche Anforderungen an die Nutzung zu beschreiben hatte. Letztendlich muss das G…

  • "Klaa-Rölfche" Rolf Schmitz (das erste Mal im Video ab 7:05 und dann immer wieder) ist leider die Tage verstorben und wird am 20. Januar um 13.30 Uhr auf dem Hauptfriedhof beerdigt.

  • Historisches Museum

    Kardinal - - Frankfurt am Main

    Beitrag

    @aldilette Doch, das Museum hätte sogar sehr gut in die Vorkriegsstruktur gepasst mit sehr guter öffentlicher Präsentationsmöglichkeit über die wieder hergestellte Saalgasse (von der aus man auch in Zukunft fortführend hätte anschließen können). Herr Prof. Rang hatte hierzu einen hervorragenden Wettbewerbsentwurf, der wahrscheinlich genau wegen des historischen Bezugs gleich im Vorfeld aussortiert wurde. Denn während er das ganze Museum auf einer Untergeschossebene bzw. sonstige auch absolut bar…

  • Beides ist richtig. Olaf Cunitz war auch Historiker, hat aber gleich nach der Wahl erstmal Unmengen von Fachliteratur gewälzt, um sich ein Grundwissen drauf zu schaffen. Es ist, wie von "Andreas" geschrieben, absolut legitim, wenn der Posten nicht mit einem Fachmann besetzt wird, allerdings sollte dieser dann den Willen haben, sich ein grundlegendes Fachwissen anzueignen (oder zumindest solange bei den ihn beratenden Fachleuten nachzufragen, bis er wirklich jedes Problem verstanden hat). Leider …

  • Weil für die Vergabe des Amtes in erster Linie das Engagement in der Partei ausschlaggebend war. Ist leider eher die Regel als die Ausnahme. Deshalb wird eine gegenteilige Besetzung eines städtischen Postens in der östl. Nachbarstadt auch gleich ebenfalls unter diesem Eindruck bewertet, obwohl die dort genannte Person mal wirklich ausweislich fachlich absolut geeignet ist.

  • Der Schnitt gibt mir ja schon ein wenig Hoffnung, dass hier irgendwann mal ohne großen Aufwand die Ostseite "historisch" korrigiert werden kann. Da scheint das mittlere Deckenauflager ja in etwa die Außenkante der Barockerweiterung zu sein, was ein Abschneiden der Decken an historischer Breite nicht ganz utopisch erscheinen lässt.

  • Offenbach am Main (Galerie)

    Kardinal - - Hessen

    Beitrag

    @ Kaiserpalast, Haus in der Mainstraße Das Gebäude wurde vom Baustoffhändler Ermold errichtet. Dahinter befanden sich früher seine Produktionsstätten. Sehr aufwendiges Gebäude. Es gibt in Offenbach den Spruch für ein qualitativ minderwertiges Mörtelmischungsverhältnis "eins zu Ermold"... man mag dann etwas böswillig unterstellen, er habe sich den Bau damit entsprechend teurer leisten können...aber das sind nur Unterstellungen durch Verdachtsmomente aus lang zurückliegenden Tagen. Die Sanierung s…

  • Schloss Berlin - Wiederaufbau als Humboldtforum

    Kardinal - - Berlin

    Beitrag

    Ich kann die Beklommenheit von Loggia ja nachvollziehen, teile sie auch. Aber ein klassizierender (oder sonstiger nachempfundene Epoche) Entwurf ist dann genau das, was die Seriosität der Rekonstruktion vernichtet. Das hat dann nicht mehr mit Geschichte des Ortes zu tun oder Stadtplanung, sondern ist mehr die romantische Modelleisenbahn im Keller. Ist nicht persönlich gemeint, bitte nicht als Angriff werten. Aber aufgrund der langjährigen Diskussionen habe ich einfach auch gesehen, wie dann solc…

  • Schloss Berlin - Wiederaufbau als Humboldtforum

    Kardinal - - Berlin

    Beitrag

    Ich muss jetzt leider auch noch mal, weil ich einen eklatanten Denkfehler zu erkennen meine. Es geht um die Frage Rekonstruktion ist auch Neubau und warum dann nicht den Plan aufgreifen und einfach eine vierte Barockseite neu dazusetzen (mal stark verkürzt zusammengefasst). Vor allem im Bezug auf den Einwurf, man hätte auch damals auf den Bestand nicht unbedingt Rücksicht genommen und diesen dann durch eine vierte Barockseite ersetzt (um in etwa Loggias Einwand wieder zu geben). Aber das wäre da…

  • Schloss Berlin - Wiederaufbau als Humboldtforum

    Kardinal - - Berlin

    Beitrag

    Nur das man mich jetzt nicht falsch versteht... ich wollte dem Vorgreifen, dass sich der eine oder andere vielleicht z.B. mit einer Forderung nach einer zusätzlichen, niemals existenten Barockfassade (gab ja auch Wettbewerbsbeiträge mit dieser Idee) in romantisierende Nesseln setzt, die dann begleitet und im Unterbewusstsein begründet werden von Vorstellungen oder Interpretationen über eine Bedeutung des Schlosses, die es so nie gab. Die meisten der genannten geschichtlichen Details sind mir ja …

  • Schloss Berlin - Wiederaufbau als Humboldtforum

    Kardinal - - Berlin

    Beitrag

    Obwohl es hier schon ausgiebig hin und her gewälzt wurde, muss ich doch aufgrund des voran gegangenen Beitrages nochmal meine Meinung zum Thema Ostseite anbringen. Ich habe ja den Diskussionsverlauf, gerade auch den politischen, verfolgt und kenne die Entstehung der Entscheidung und weiß eben auch, dass viele Kompromisse nötig waren, um Zustimmung zu dem Erreichten zu bekommen. Trotzdem finde ich den Verzicht auf die Ostseite sehr traurig, weil gerade diese überhaupt die historische Bedeutung de…

  • Nur eine Fassade zu errichten ist statisch gesehen etwas schwierig, weil die wahrscheinlich bei Windlasten einfach umkippen kann. Sinn würde es meiner Meinung nach machen, die Giebelseite und dann noch jewils zwei bis drei Nischen der Traufseite, sowie in dieser Länge dann auch das Dach zu errichten, damit ein in sich stehender und ausgesteifter Baukörper, im Rohbau, aber trotzdem schon in sich witterungsgeschützt steht. Da das Ganze ja aus Backstein ist, ist ja entlang der Fugen ein entsprechen…

  • Ich finde es ziemlich schlimm und es ist leider auch Zeichen der Politikverdrossenheit, dass man politisch aktiven Menschen (dieser hier ist ja als Stadtrat meines Wissens sogar nur ehrenamtlich tätig) bei entsprechenden Meinungsäußerungen gleich unlautere Absichten unterstellt. Pressevertreter fragen dann immer nach, was er damit wohl politisch beabsichtigt. Vielleicht gar nichts? Vielleicht ist das mal einfach seine Meinung? Allein hier in dem Forum tummeln sich ja schließlich genug Leute, die…

  • Es ist wirklich schlimm, wie oft ich mit meinen relativ wenigen Berufsjahren schon allein in Stadt und Kreis Offenbach erlebt habe, dass abschließende Beurteilungen über Denkmalwert ohne eine einzige Untersuchung am entsprechenden Objekt beschlossen wurden. Meist war das Ergebnis dann so ein billiger Investorendreck... was dafür vernichtet wurde, ist gar nicht abzuschätzen, weil es ja niemand untersucht hat. Es waren aber schon, wenn man langsam mal den Blick dafür entwickelt hat, einige Schätze…