Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Ich mache das morgen, aber dazu muss ich die ganze Aktion wegen den ersten beiden Beiträgen wiederholen, damit diese wieder am Anfang stehen. Ich hoffe, dass dann nicht noch weitere Beitäge dorthin verschoben werden müssen. Wenn ich jetzt zwei Erstbeiträge mit einem Datum aus dem Jahr 2004 nehmen würde, würde sicher kein Problem entstehen; aber ich möchte mit den Beitragsdaten ja realistisch bleiben

  • @ Luftpost und Konstantindegeer Jetzt habe ich gerade in den letztwen 5 Minuten die Verschiebeaktion vorgenommen. Dadurch ist natürlich dein und Konstantindegeers Beitrag von heute ans Ende gerutscht. Durch einen Trick, den die Forensoftware eigentlich nicht vorsieht, konnte ich dies umgehen. XXX Ich habe einfach aus andern Strängen einen älteren Beitrag von Dir und Konstantindegeer kopiert (nicht verschoben), sodass diese an den Anfang des neuen Stranges zu stehen kamen. In diese beiden Beiträg…

  • Wiederaufbau der Garnisonkirche

    Riegel - - Potsdam

    Beitrag

    Gestern Abend, als ich diese Fundamentposse las, konnte ich das Schmunzeln nicht verkneiffen; ich musste sogar aufpassen, nicht schadenfreudig den Kopf zu schütteln. Wir hatten darüber schon ab 23. November letzten Jahres diskutiert und Fakten zusammengetragen. Wiederaufbau der Garnisonkirche Dass kein Statiker und kein Prüfstatiker für die Abnahme des bestehenden Fundaments und dessen Wiederverwendung ohne neue Pfahlgründungen zu finden ist, nehme ich nicht ab. Was private Bauherren können, und…

  • @ Heimdall Danke für das Einstellen des Artikels! Dass man jetzt erst mal die Fertigstellung des Altstadtquartiers abwarten und Erfahrungen sammeln möchte, wie sich das Quartier entwickelt, finde ich vernünftig. Die Autorin des Artikels hat übrigens in unserem Forum recherchiert, wie man anhand ihres Links "Hier sieht man" merken kann. @ Kaiserpalast Ja, das sind Steinpoller zum Schutz gegen Fuhrwerke. Die sieht man auf allen Altstadtfotos mit engen Gassen.

  • Nein, anstelle des Fünffingerplätzchens steht heute das westliche Ende der Schirn Kunsthalle. Im Plan oben genau unten links abgeschnitten.

  • Um wieder mal vom leidigen Thema Schirn Kunsthalle abzulenken, möchte ich den Berührungspunkt von ihr und dem neuen Altstadtquartier zur Debatte stellen. Vor einigen Monaten wurde hier geschrieben, dass man sich in Frankfurt mit einer allfälligen Überbauung des U-Bahnabgangs vor der Rotunde Gedanken macht. Ich weiss zwar nicht mehr, ob die Stadt oder Initianten dahinter stehen. Hierzu mal ein Überlagerungsplan des neuen Altstadtquartiers mit dem Rafensteinplan von 1861: ravenstein-domroemer.jpg …

  • Ja, Schönheiten sind die beiden an und für sich nicht, aber trotzdem üben sie eine gewisse Faszination aus. Und ich hatte mir beim Erkunden nach weiteren Brücken aus der Mitte des 19. Jahrhunderts überlegt, wie diese Brücken bei der Bevölkerung damals vom ästhetischen Empfinden her ankamen. Im 19. Jahrhundert war man ja gegenüber dem technologischen Fortschritt sehr offen gesinnt und zeigte diesen auch Stolz mit verwirklichten, monumentalen Bauten. Wohl deshalb wurden diese Brücken auch mit eine…

  • Bei der erfolglosen Suche nach Bildern der Britanniabrücke kurz vor und nach dem Brand bin ich auf ein Bild der Conwy Railway Bridge gestossen. Sie liegt 20 km weiter östlich der Britannia-Brücke, wurde ein Jahr vor ihr (1849) eröffnet und ist die einzige noch erhaltene Brücke des Konstrukteurs Robert Stephenson. Seit 1950 (!) steht sie unter Denkmalschutz. Der "Klang" oder das Dröhnen der Brücke, wenn ein Zug hindurchfährt, würde mich sehr Wunder nehmen! So etwas kann auch Musik in meinem Gehör…

  • 1024px-The_Britannia_Tubular_Bridge_over_the_Menai_Straits._Robert_Stephenson_engineer.jpegLithograpie von Hawkins, George, the younger, 1850. Quelle: wikipedia/commons.org, gemeinfrei Eine für den Brückenbau im 19. Jahrhundert wegweisende Brücke war die 1850 eröffnete Britanniabrücke im Norden von Wales. Ihr Konstrukteur war Robert Stephenson, der Sohn des Lokomotivkonstrukteurs und Eisenbahningenieurs George Stephenson. Sie war Vorbild für die kurz danach aufkommenden Gitterfachwerkbrücken. Di…

  • domroemer.de/markt-30 Zitat von Wissen.de: „ 20170923_155941_ergebnis.jpg 20170923_155949_ergebnis.jpg “

  • In meiner Aufzählung von gestern habe ich noch einen wichtigen Punkt vergessen: - in Frankfurt folgt hinter jeder Fassade auch ein eigenständiges Haus. In Dresden gibt es oft ein grosses Gebäude hinter zwei bis drei Fassaden, weshalb auch bei Rekonstruktionen die Geschosshöhen verändert wurden. Oft hatten wir auch geschrieben, dass Frankfurt von Dresden lernen konnte. Man darf aber nicht vergessen, dass Frankfurt vor 30 Jahren bereits sieben Häuser an der Ostseite des Römerbergs rekonstruiert ha…

  • Es geht nicht um die Relation zur gesamten ehemaligen Altstadtfläche, sondern um all das, was innrhalb der Rekonstruktionsperimeter schlecht gelaufen ist. - in Dresden kamen bis zum Schluss ausschliesslich "Baulöwen" zum Zuge (mit zwei Ausahmen), in Frankfurt kein einziger. - in Dresden hat man es bis zum Schluss nicht geschafft, anständige Dachgestaltungen hinzukriegen, in Frankfurt stimmen alle Dachaufbauten - die Stadt Dresden wollte unter Biegen und Brechen ein neues Gewandhaus durchsetzen u…

  • Dresden und Frankfurt sind auch zeitlich nicht zu vergleichen Zitat von Goldstein: „Ich würde bei Dresden nicht unbedingt von Fehlern sprechen. Dort mussten erst wichtige Erfahrungen gesammelt werden. “ Das war sicher eine wichtige Voraussetzung, und wie ich mich erinnere, ging eine Frankfurter Delegation die wichtigsten Rekoprojekte in Deutschland auch besuchen, bevor die Planung angegangen wurde. Nur habe ich in Dresden das Gefühl, dass aus ihren ersten Projekten nicht so viel gelernt wurde, w…

  • Sichtbeton sollte aber nicht per se verteufelt werden! Sichtbeton gab es schon vor 100 Jahren! Beispiel Hauptbahnhof St. Gallen: google.ch/maps/@47.4224956,9.3…0!7i10240!8i5120?hl=de-CH Beim Nebenbahnhof für die Appenzeller Bahnen kam 1911/14 auch Sichtbeton zum Einsatz. Eine wunderbare Kombination mit Sandstein.

  • München - Altstadt

    Riegel - - BY / Reg.bez. Oberbayern

    Beitrag

    @ Leonhard Danke für deine sehr ausführliche Erläuterung und Stellungnahme. Ich mag mich nicht erinnern, im Forum jemals einen so grossen Beitrag gesehen zu haben. Ich wiederhole ein Zitat aus meinem Beitrag und einen Satz von mir: Zitat von Riegel: „Zitat von Süddeutsche Zeitung: „Allerdings will man sich an Musterfassaden noch gründlicher mit dem Thema auseinandersetzen. [Ergänzung von mir: Aussage der Kommission] “ Damit wird vielleicht auch abgeklärt, ob vor Jahrhunderten Sgraffitofassaden i…

  • München - Altstadt

    Riegel - - BY / Reg.bez. Oberbayern

    Beitrag

    Danke für die ausführliche Berichterstattung. Zitat von Leonhard: „Die Skepsis von Generalkonservator Mathias Pfeil ist allerdings mal wieder typisch: “ Aber bitte nicht immer alle Denkmalpfleger in den gleichen Topf werfen. Die Skepsis von ihm ist berechtigt, und diese teile ich auch. Die Formulierung, dass München gegen den Dom hin noch mittelalterlich sei, ist unglücklich formuliert, und man muss sich zuerst fragen, ob diese Formulierung von ihm stammt oder vom Berichterstatter der Zeitung. N…

  • Hast du aber bemerkt, dass im Gegensatz zu vielen andern Google Street View-Ansichten grösserer Orte wie besispielsweise Worms oder Paderborn durch Klicken auf "3D" unterhalb des Nordpfeils rechts wenigstens Vogelschauansichten verfügbar sind? Und dies sogarin allen vier Himmelsrichtungen. Traben-Trarbach (2D und 3D): google.de/maps/place/56841+Tra…2!3d49.951366!4d7.1168469 Worms (nur 2D): google.de/maps/place/56841+Tra…2!3d49.951366!4d7.1168469

  • Halifax (CDN) (Galerie)

    Riegel - - Außereuropäische Welt

    Beitrag

    Zitat von Bohnenstange: „Dies ist ein Neubau: Da wir zu wenig Altbauten haben um den Trend der Auftsockung zu folgen, werden neue Altbauten gebaut, die so nie standen, um moderne Aufbauten draufzusetzen! Die Ecke hat den Projektnamen Gruenderecke bekommen und ist ein neuer Altbau mit Bauhaus Aufsatz! Das ist so verrueckt, das ich das mal zeigen wollte! “ Verrückt! Ich dachte, nur in den USA gibt es solche verrückte Ideen. Aber das Schmunzeln kann ich mir nicht verkneiffen. Zu den Neubauten der l…

  • Braubachstrasse 33 hat kein Obergeschoss verloren; es hatte auch nie einen Dachaufbau in Form eines Quergiebels! Zitat von Wissen.de: „Jetzt fällt doch erst auf, wie amputiert der gelbe Bau ganz rechts ist. “ Zitat von Götzenhainer: „b1.jpg “ Es hatte ursprünglich nur ein stelleres Dach. Dieser Unterschied kann aber aus Fussgängerperspektive nicht festgestellt werden! Zur Zeit ist natürlich die Farbharmonie zwischen beiden Bauten extrem schlecht: links ausschliesslich betongrau mit feinem Lichts…

  • Ich bin ebenfalls ein Gegner von Flächenabrissen; auch weiss ich, wie sich das Wohnen in einer Altstadt anfühlt - schön und praktisch. Ich habe mir den Baublock auf Google Street View aber genauer angeschaut: google.de/maps/place/56841+Tra…2!3d49.951366!4d7.1168469 Ich hätte mir keines dieser neun oder zehn Häuser jemals schenken lassen, auch in keinem andern dieser eng bebauten Blöcke. Da gibt es zig Häuser, die Fenster nur auf eine Seite haben! Mir kommt keine Altstadt in den Sinn, die so eng …