You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Architectura Pro Homine. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Wikos

Bronzenes Mitglied

  • "Wikos" started this thread

Posts: 861

Location: Frankfurt/M.

Thanks: 55

  • Send private message

1

Friday, April 9th 2010, 10:47pm

Frankfurt am Main - nördlich der Konstablerwache

Hier nochmal ein paar Fotos (viele Ecken hatte auch schon Jörg gepostet) aus einem Rundgang Krögerstr., Brönnerstr. und Heiligkreuzgasse und östliche Zeil...











Frankfurt: Reich und sexy!

RMA

Goldenes Mitglied

Posts: 2,618

Location: Frankfurt-Höchst

Thanks: 208

  • Send private message

2

Tuesday, April 13th 2010, 8:20pm

Re: Frankfurt nördlich der Konstablerwache

Die östliche ("neue") Zeil ist ohnehin ein Phänomen. In den Häusern sind sogar noch die teils reich dekorierten Beletagen gut erhalten und die Mieten dann und wann sogar für Frankfurt relativ niedrig, vermutlich, weil es sich um nicht sanierte Altbauten handelt.

Wikos

Bronzenes Mitglied

  • "Wikos" started this thread

Posts: 861

Location: Frankfurt/M.

Thanks: 55

  • Send private message

3

Thursday, July 21st 2011, 5:20pm

Interessant, was so alles in der Großen Friedberger unweit der Zeil noch so rumsteht.

Kann jemand was zum Haus in der Großen Friedberger 32 sagen? War wohl offensichtlich ein "Postkutschenhotel"?
File:Grosse Friedberger 32 - Frankfurt - Fassade rechts.jpg

Ist wohl auch auf dem alten Ravenstein-Plan eingezeichnet...
http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Frank…edberger-32.jpg

Hat noch jemand alte Aufnahmen von dem Hotel?
Frankfurt: Reich und sexy!

Wikos

Bronzenes Mitglied

  • "Wikos" started this thread

Posts: 861

Location: Frankfurt/M.

Thanks: 55

  • Send private message

4

Sunday, August 25th 2013, 8:10pm

Die östliche ("neue") Zeil ist ohnehin ein Phänomen. In den Häusern sind sogar noch die teils reich dekorierten Beletagen gut erhalten und die Mieten dann und wann sogar für Frankfurt relativ niedrig, vermutlich, weil es sich um nicht sanierte Altbauten handelt.

Habe gerade das FR-Sonderheft "Die fünfziger Jahre in Frankfurt" vor mir liegen. Was ich auf Seite 11 da sehe, ist doch sehr verwunderlich. Fünf intakte Gründerzeitler an der Ecke Zeil/Konrad-Adenauer - also dort wo heute C&A und ex-Quelle stehen: http://goo.gl/maps/8sgon Selbst auf der Zeil Fußgängerzone sieht man noch intakte Altbauten links vom ehemaligen Ammerschlägerhaus. Dachte eigentlich das da nach dem Krieg alles platt war...
Frankfurt: Reich und sexy!